TCI mit zwei klaren Siegen

Anzeige
Erneut gut besucht war die Anlage des TC Iserlohn beim Heimspiel gegen Bielefeld. Fotos: Günther

Durch zwei glatte 9:0-Erfolge gegen den Bielefelder TTC und den Oldenburger TeV ist der TC Iserlohn dem Klassenerhalt in der 2. Tennis-Bundesliga einen großen Schritt nähergekommen.

Mit dem besten Aufgebot gingen die Iserlohner in die Partien gegen die bis dahin noch ungeschlagenen Teams. "Wir hatten bis zum Wochenende erst eine Begegnung gewonnen. Deshalb war es ungemein wichtig, dass wir die beiden Partien gewinnen konnten, damit der Druck nicht zu groß wird. In der Liga gibt es überraschende Ergebnisse. Deshalb brauchen wir vier Siege zum Klassenerhalt. Am kommenden Wochenende können wir den somit perfekt machen", zeigt sich Trainer Jim Anwar mit der Ausgangssituation zufrieden.

Bielefeld und Oldenburg werfen Iserlohnern Wettbewerbsverzerrung vor

Überhaupt nicht verstehen kann er dagegen die Kritik der beiden Gegner vom vergangenen Wochenende, die im sozialen Netzwerk den Iserlohnern sogar Wettbewerbsverzerrung vorwerfen. "Wenn Bielefeld und Oldenburg meinen, dass sie jeweils ohne ihre beiden besten Spieler gegen uns antreten wollen, dann ist das ihr gutes Recht. Unser Recht ist es aber ebenso, unser bestmögliches Team auf das Feld zu stellen, wenn wir den Sieg im Abstiegskampf benötigen. Jeder hat einen Kader von 16 Spielern, die er einsetzen kann. Ich verstehe die Diskussion überhaupt nicht."
Aus diesem Grund sieht Anwar auch keine Veranlassung, am kommenden Wochenende groß etwas umzustellen. "Tim Beutler und Simeon Ivanov werden voraussichtlich jeweils ein Einzel spielen. Ansonsten versuchen wir mit den fünf weiteren Ausländern am Freitag in Kiel gegen den Suchsdorfer SV und am Sonntag ab 11 Uhr im Heimspiel gegen den Solinger TC den Klassenerhalt perfekt zu machen." Die beiden Tschechen Jan Mertl (re.) und Jan Hernych boten überzeugende Leistungen sowohl in ihren Einzel wie auch zusammen im Doppel.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.