Schützenzug Sümmern am Sonntag – Teil 2

Anzeige
Ein bunter Zug schlängelte sich durch das Iserlohner Kirschblütendorf, begleitet von dem Bürgermeister der Sümmeraner Partnerstadt Laventie.

Ein bunter Schützenzug zieht hinauf zur Hermannshöhe

Mit zahlreichen Abordnungen von Schützenvereinen rund um Sümmern präsentierte sich der Schützenzug an diesem letzten Juli-Sonntag. Wenn auch die Straßenränder wegen des etwas unsicheren Wetters oder der Mitte der Schulferien nicht bis auf den letzten Platz gefüllt waren, und die Schützen immer mehr Einschränkungen bei ihrem Marsch auferlegt bekommen, so war die Stimmung bei den Schützen im Zug als auch den Zuschauern auf der Laventiestraße doch bestens. Sogar der Bürgermeister aus der französichen Partnerstadt gleichen Namens ließ es sich, sichtlich gut gelaunt, nicht nehmen, an dem Zug durch Sümmern teilzunehmen.
Besondere Farbtupfer bildeten die vielen Königs- und Hofstaatpaare der Gastvereine in ihren bunten Kleidern, meistens zur Sicherheit unter Regenschirmen. Auch waren, für Sümmern typisch, wieder Kindergarten und Schulen beim Umzug vertreten.
Zu einem beliebten Treffpunkt von Jung und Alt hat sich im Anschluss an den Schützenzug der Auftritt aller beteiligter Musikkapellen auf der Hermannshöhe entwickelt. Hier trafen sich vor allem auch viele junge Familien, um bei einem Plausch unter den Buchenbäumen sich nach dem anstrengenden Marsch auf die Anhöhe zu stärken und dem Auftritt der Kapellen zu zuhören. Den Abschluss des Open-Air-Konzertes bildeten die weit über Sümmern hinaus bekannten Iserlohner Stadtmusikanten. Und wenn der Himmel am späten Nachmittag dann doch kurz seine Pforten öffnete, so bot die große Schützenhalle für alle genügend Platz, um bis in die späten Abendstunden mit Freunden und Bekannten Sümmerns vier tolle Tage weiter zu feiern.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.