Faire Schule – Projekttage am Jan-Joest-Gymnasium der Stadt Kalkar

Anzeige
Kalkar: Jan-Joest-Gymnasium | Schülerinnen und Schüler des Jan-Joest-Gymnasiums der Stadt Kalkar nutzten die Zeit kurz vor Beginn der Sommerferien, um auf eine ganz andere Art und Weise zu lernen. Die dreitägigen Projekttage waren aus der Multivision „‘Fair Future II – drei Schritte in eine gerechte Zukunft‘“ mit dem Schwerpunktthema Ökologischer Fußabdruck hervorgegangen und standen unter dem Motto „Faire Schule“. Die Projekttage verwandelten die Schule in ein buntes Durcheinander voller Kreativität und Lernen. Insgesamt wurden 21 Projekte zu den verschiedensten Themen rund um das verantwortungsvolle Handeln für ein faires Miteinander und eine faire Zukunft angeboten. So bauten Schülerinnen und Schüler beispielsweise aus Holzresten und alten Fahrradfelgen eigene Wasserräder zur alternativen Energiegewinnung, setzten sich mit der Belastung des Wassers auseinander, „pimpten“ ausrangierte Stühle für den Wiedergebrauch auf, bastelten aus PET-Flaschen neue Gegenstände, häkelten und strickten aus Wollresten kleine Broschen und Anhänger und stellten aus regionalem sowie saisonalem Ost und Gemüse leckere Smoothies her und entwickelten ein veganes Kochbuch. Den krönenden Abschluss der Projekttage bildete die öffentliche Präsentation, bei der in einer Art Galeriegang die Ergebnisse der einzelnen Projektgruppen bestaunt, ausprobiert oder sogar für einen guten Zweck erworben werden konnten. Fest steht, dass die Schülerinnen und Schüler sich in den drei Tagen sehr intensiv und nachhaltig mit einem verantwortungsvollen Umgang mit Ressourcen auseinandergesetzt haben, so dass die Projekttage ein voller Erfolg für die Schule waren.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.