Weihnachtsbuffet für hilfebedürftige Kalkarer

Anzeige
Dank der großzügigen Initiative der Wisseler Gastronomen Marie Luise Köbler
und Holger Hoppe vom Restaurant "Klein aber Fein" konnte die Stadt Kalkar an hilfebedürftige Bürgerinnen und Bürger erstmals eine Einladung für ein festliches
Weihnachtsbuffet aussprechen. Knapp drei Dutzend Bürgerinnen und Bürger nahmen das Angebot, inkl. Transfer, an und erlebten zwei gemütliche Stunden in vorweihnachtlicher Atmosphäre. Die Bäckerei Laakmann hatte zudem noch für jeden Gast mindestens einen Weckmann zur Verfügung gestellt.
Bürgermeisterin Dr. Britta Schulz, die alle Gäste begrüßte, dankte den gesamten Restaurant-Team für das Engagement und die Spendenbereitschaft und
konnte mitteilen, dass diese großartige Idee auch im kommenden Jahr
fortgesetzt werden soll.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.