Abschlussmeldung Unfall A1: Sieben Sportwagen gingen zu Bruch

Anzeige
Aufgrund der aufwendigen Bergungsarbeiten mit Hilfe eines Krans war die A1 bis 21 Uhr gesperrt. Foto: Archiv

Nachdem die A1, in Fahrtrichtung Köln, nach dem gestrigen Unfall über Stunden gesperrt war, sind jetzt nähere Erkenntnisse zum Hergang bekannt. Wie die Polizei berichtet, fuhr ein Autotransporter auf der rechten Fahrspur und musste wegen eines Rückstaus in Höhe Kamen bremsen. Der hinter ihm fahrende Sattelzug reagierte zu spät und fuhr auf.


Aufgrund des Unfalls zog eine 20-jährige Frau aus Bergkamen ihren Wagen vor Schreck nach links und krachte mit einem PKW zusammen, der sich auf der linken Fahrspur befand. Alle Unfallbeteiligten mussten ins Krankenhaus.
Der Autotransporter hatte sieben fabrikneue Sportwagen der Nobelmarke Porsche geladen, die teilweise erheblich beschädigt wurden. Insgesamt beläuft sich die geschätzte Schadenshöhe des Unfalls auf über eine Million Euro.
Aufgrund der aufwendigen Bergungsarbeiten - mit Hilfe eines Krans - war die Fahrbahn bis 21 Uhr gesperrt.
Hier gehts zur Unfallmeldung.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
2 Kommentare
50.484
Bruni Rentzing aus Düsseldorf | 31.05.2016 | 09:28  
50.484
Bruni Rentzing aus Düsseldorf | 31.05.2016 | 09:31  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.