Overberger Schützen schlagen Maibaum

Anzeige
Auch in diesem Jahr stellt der Schützenverein Overberge wieder den Maibaum auf. (Foto: privat)
Die Mitglieder es Schützenverein 1833 Overberge e.V. trafen sich am
Montag in den Wäldern um Haus Reck. Ziel war es, eine stattliche Fichte von schönem Wuchs zu finden - dem Gewächs wird dann die Ehre zu Teil, Overberges neuer Maibaum zu werden.
Inzwischen ist auch dies eine Traditionsveranstaltung in Overberge: Das Aufstellen des Maibaums am 1. Mai auf dem Schützenplatz an der Hansastraße, mit Hilfe der Bürger und von vielen befreundeten Vereinen. Die Verbundenheit der örtlichen Vereine kommt auch am Baum selbst zum Ausdruck: Jeder Verein bekam dort ein eigenes Schild.
Für die mittlerweile fast 30 Vereinsembleme braucht es schon eine stattliche Fichte - im letzten Jahr wurde dafür extra ein neues Fundament gegossen und eine Aufhängung geschweißt.
Das Maibaumevent ist allerdings nur eine der vielen Unternehmungen des
Vereins in diesem Jahr. Pfingsten wird wieder das regional sehr beliebte
Schützenfest gefeiert. Damit neigt sich auch die Regentschaft des
aktiven Königspaares Jörg und Melanie Wrenger dem Ende entgegen. Die
beiden betonten sie hätten in den letzten zwei Jahren eine Menge Spass
gehabt und auch viele neue nette Leute kennen gelernt. Begleitet wurden
sie in dieser Zeit von ihrem treuen Hofstaat. Daher möchte sich das
Königspaar bei ihrem Gefolge bedanken und lädt diesem am Samstag
(27. April) um 19 Uhr zu Speis, Trank und Tanz ins Vereinsheim ein!
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.