Vieles neu in 2015

Anzeige
Der Fahrradbus fällt weg. (Foto: VKU)
Kamen: Stadtspiegel |

Jede Menge Neuerungen erwarten die Bürger des Kreises Unna im neuen Jahr. Leider sind zahlreiche mit steigenden Kosten verbunden.

So werden in Bergkamen Steuern und Gebühren steigen. Ein Musterhaushalt mit vier Personen muss für die Abwasser- und Abfallbeseitigung im kommenden Jahr rund 22 Prozent mehr bezahlen: 2014 waren es 1635 Euro, 2015 werden es 1982 Euro sein. Positiv: Die Gebühren für die Straßenreinigung gehen von 3,23 Euro pro Meter auf 3,13 Euro zurück Die Grundsteuer A dagegen soll im kommenden Jahr von 295 auf 350 Prozent steigen. Für Hausbesitzer wird sich die Grundsteuer B für Gebäude und bebaute Grundstücke von 450 auf wohl auf 670 Prozent steige.

GSW-Stadtwerke erhöhen die Preise

Auch bei den GSW Kamen-Bergkamen-Bönen werden die Preise steigen. „Durch gestiegene Kosten und externe Einflüsse sind wir bedauerlicherweise dazu gezwungen, die Eintrittspreise in 2015 zu erhöhen“, so die Geschäftsführung. Die Erhöhungen erfolgen, je nach Bereich, im Januar, im Juli oder im Herbst. Ab dem 1. Januar erhöhen sich die Einzelkartenpreise in den Bädern für Erwachsene um 20 Cent auf 4 Euro. Der Eintrittspreis für Kinder und Jugendliche steigt um 30 Cent auf 2,50 Euro.

Neuer Busfahrplan für den Kreis Unna

Ab dem 7. Januar gilt der neue Busfahrplan der VKU. Die verschiedenen Änderungen sind in den neuen Bereichsfahrplänen enthalten. Neben Änderungen im Angebot werden zum 7. Januar auch Haltestellen umbenannt. So entfallen beispielsweise samstags die Fahrten der C43. Zur Verbesserung der Anschlüsse von und zur Bahn in Hemmerde werden die Haltestellen in Hemmerde teilweise in geänderter Reihenfolge bedient. In Ergänzung zu der stündlich verkehrenden R81 an der Haltestelle „Fritz-Husemann-Str. (Ost)“ legt die S80 hier einen zusätzlichen Stopp ein.

Ab dem 1. Januar können Autobesitzer ihr Kennzeichen mitnehmen - auch in ein anderes Bundesland. Bislang war die Mitnahme nur innerhalb von NRW möglich.
Im ganzen Kreis Unna steigen zudem die Abfallgebühren. Vorgesehen sind für die Restmüllentsorgung 257,86 Euro pro Tonne (2014: 256,90 Euro). Leicht erhöhen werden sich auch die Aufwendungen für die Kompostierung von Bioabfall. Sie sollen mit 103,69 Euro/Tonne zu Buche schlagen (2014: 101,78 Euro). Von 50,13 auf 55,04 Euro pro Tonne steigen die Kosten für die Kompostierung von Grünabfall.

Weniger Kultur für Bergkamen

Bergkamen muss sich zudem darauf einstellen, dass das kulturelle Angebot deutlich ausgedünnt wird. So wird das Hafenfest ausschließlich am Samstag und Sonntag mit einigen reduziertem Programm stattfinden. Auch die Grand Jam“-Reihe wird reduziert. Der Lichtermarkt wird erst 2016 und dann im 2-Jahres-Rhythmus eröffnet.Das „Bergkamener Radsportfestival“ dagegen fällt komplett weg.

Fahrradbus fällt im neuen Jahr weg

Schlechte Nachricht für alle Radler: Der Fahrradbus wird 2015 eingestellt. Sein Weiterbetrieb wurde für unwirtschaftlich erachtet. Als Grund werden zuviele Lehrfahrten und damit ein unwirtschaftlicher Betrieb angeführt.
Taxifahren wird in auch im Kreis teurer werden. Der Kreistag hat eine Erhöhung um 18 Prozent beschlossen. Grund dafür ist der Mindestlohn, der in Zukunft auch an Taxifahrer gezahlt werden muss. Die Taxi-Unternehmen hatten auf eine Preiserhöhung gedrängt.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.