Kfd St. Elisabeth erklimmt Haldenspitze

Anzeige
Angekommen auf der Halde wird man mit einem super Ausblick belohnt. Foto: privat

Dreimal hatte das unwirtliche Wetter den Frauen von der kfd St. Elisabeth Bergkamen den Aufstieg zur Spitze der Adener Höhe vermiest - und es blieb ihnen statt einer Haldenwanderung, nur der frustrierte Gang in die nächste Eisdiele.

Beim vierten Mal hat es dann aber endlich geklappt: bei viel Sonne und blauem Himmel erklommen die Damen frohen Mutes die Haldenspitze und konnten dort den einmaligen Rundblick, von Uentrop, wo der Datteln-Hamm-Kanals beginnt, über Dortmund, bis hin nach Datteln, wo der Datteln-Hamm-Kanal in den Dortmund-Ems-Kanals mündet, genießen. Die Gipfelerstürmung wird dann bestimmt beim nächsten Treffen standesgemäß mit einem Eis gefeiert.

Ganz besonders hat sich die Vorsitzende der kfd St. Elisabeth, Beate Hoffmann, darüber gefreut, dass sogar Janet Afrem und ihre Freundin Suhayla Abdy (2. und 3. von rechts) bei der Wanderung mitgegangen sind. Dabei waren die beiden syrischen Frauen nicht nur von der kfd und von der Landschaft angetan. Man hatte sich auch viel zu erzählen.

Die kfd-Frauen haben nun die beiden syrischen Frauen eingeladen, mit ihnen zusammen am 7. September um 19 Uhr syrisch zu kochen und zu essen. Wer auch dabei sein möchte, sollte sich zwecks Planung bei Margret Evers unter 02307/68884 anmelden.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.