Kamp-Lintfort, den 07.02.15. Gut Stoß Rossenray sichert die Tabellenführung mit einem 6 : 2 Sieg im Heimspiel gegen Xanten!

Anzeige
Siegfried Fischer behielt die Nerven!

Die Klosterstädter gestalten zum Ende der Saison den Kampf um die Meisterschaft in der Vorgabeliga noch spannend. Mussten sie im Hinspiel in Xanten noch Federn lassen und sich mit einem Unentschieden begnügen, so konnten sie sich jetzt knapp mit 6 : 2 behaupten.



An Brett 4 gewann sicher und souverän Michael Schiff (100 Pts.) aus Kamp-Lintfort seine Partie gegen den Xantener Werner Falke (50 Pts.) mit 100 : 31 Pts. in 24. Aufnahmen. Michael Schiff ist in dieser Saison eine Bank und ein Punktelieferant für seine Mannschaft.

An Brett 2 spielte zu gleicher Zeit der Klosterstädter Reinhard Sonntag (150 Pts.) gegen den Domstädter Karl-Heinz Thomas (50 Pts.). Reinhard Sonntag kam schwer in die Partie, und es sah lange Zeit nicht gut aus, am Ende konnte er sich jedoch mit 132 : 40 Pts. durchsetzen, nicht zuletzt durch 60 erspielte Points in den letzten 3 Aufnahmen.

So stand es zur Hälfte der Partie 4 : 0 für Gut Stoß Rossenray!



An Brett 1 musste der Lintforter Jürgen Spang gegen den Xantener Thomas Kühn antreten, aufgrund der Vorgaberegelung reichten Thomas Kühn 50 Points, während Jürgen Spang 150 Points hätte erzielen müssen, mit 50 : 50 Pts. in 17 Aufnahmen war Jürgen Spang chancenlos, und so kamen die Xantener vor der entscheiden Partie wieder auf 2 : 4 heran.

An Brett 3 hatte es Siegfried Fischer (100 Pt.) gegen den Domstädter Axel Brummack (50 Pts.) in der Hand den Heimsieg nach Hause zu fahren. Nach einer starken Anfangsphase in der Siegfried Fischer die Partie mit 41 : 12 Pts. in 9 Aufnahmen anführte, sah er schon wie der sichere Sieger aus. Dann riss jedoch der Faden ab, er tat sich schwer, gewann aber am Ende mit 85 : 36 Pts. in 25 Aufnahmen.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.