Ein neuer Corpus für das Wegekreuz am Drüller Weg in Kranenburg

Anzeige
Kranenburg: Drüller Weg | Zwischen dem 11. und 13. Dezember 2014 wurde den bronzenen Corpus und das Ortsschild Kranenburg am Drüller Weg gestohlen. Ein oder mehrere Diebe entfernten damals den 80 cm großen Corpus vom Kreuz, und zeigten wie respektlos sie waren. Darüber habe ich damals in Lokalkompass berichtet.
1981 war Jakob Hufen aus Kranenburg der Initiator für das Kruzifix am Drüller Weg. Genau drei Monate stand das Wegekreuz nach dem Diebstahl ohne Corpus. Die Kirche St. Peter und Paul bestellte einen neuen bei Gunter Pferdmenges von den Volkskunstanstalten Winnekendonk mit der gleichen Länge als das gestohlene Exemplar. Nur dieses Mal ist es nicht aus Bronze hergestellt, und ist deshalb nicht mehr interessant für Metalldiebe.
Kreuzbrüder Herbert Lenz und Jakob Hufen haben den neuen Corpus am Freitag den 12. März ans Kreuz genagelt. Wir hoffen nun, dass der neue Corpus in Ruhe gelassen wird.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.