Sankt Martin in Nütterden

Anzeige
Wie immer begegneten zwei Kinderscharen mit Lampionen heute einander am Beekschen Weg, bevor der St. Martinszug begann.
Während eine Gruppe Kinder in der St. Antoniuskirche die Messe besuchte, sammelten die nicht-Kirchengänger sich auf dem Schulplatz der St. Georgschule. Da stellten wurden die Kinder der verschiedenen Jahrgangsstufen aufgestellt und warteten mit den Mitgliedern des Musikzugs und der Feuerwehr auf das Zeichen, dass sie losziehen dürften. Als dieses gegeben war, ging es zum Beekschen Weg, um sich dort mit den Kindern aus der Kirche zu vereinen und als große Gruppe mit vielen vielen Lampionen, St. Martin auf dem Pferd, dem Musikzug, den Feuerwehrmitgliedern mit Fackeln singend durch den Ort zu ziehen.
Die Polizei war auch vor Ort. Als die Kindern aus der Kirche unterwegs zum Beekschen Weg waren, sorgte sie und zwei Feuerwehrleute auf einem Motorrad dafür, dass alle die Dorfstraße sicher überqueren konnte.
Auch dieses Jahr waren viele Teilnehmer am St. Martinszug und gab es am Straßenrand viele Schaulustigen bei ziemlich kaltem, aber glücklicherweise trocknem Wetter.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.