Frauenpower bei der Kranenburger FDP

Anzeige
Barbara Ketelaer (l.) und Uschi Milz (r.)

Ursula Milz wurde jetzt einstimmig zur neuen Vorsitzenden des FDP‐Ortsverbandes Kranenburg gewählt. Milz, Jahrgang 1964, stammt aus der Eifel, lebt seit einigen Jahren im Ortsteil Mehr der Gemeinde Kranenburg und ist Mutter von drei erwachsenen Kindern.

Seit längerem war sie Gast bei den FDP‐Ortsverbandssitzungen und hat sich in die politische Arbeit eingebracht. Durch die erforderlichen Neuwahlen hatte Ursula Milz den Entschluss gefasst, sich politisch stärker zu engagieren. Die FDP Kranenburg freut sich über die Doppelspitze mit Ursula Milz als erste Vorsitzende und Barbara Ketelaer die, neben dem bereits bestehenden Fraktionsvorsitz, zur zweiten Vorsitzenden gewählt wurde. Als erste Partei der Gemeinde Kranenburg besetzt die FDP beide Führungspositionen mit Frauen. Die Versammlung wählte Rainer Vogt zum Schatzmeister. Beisitzer wurden das FDP Urgestein Karl‐Theo Lenz und der bisherige zweite Vorsitzende Thomas Tabery, der für dieses Amt nicht wieder kandidierte.

Der Kreisverbandsvorsitzende der FDP, Prof. Dr. Klapdor, referierte im Anschluss unter anderem über die Haushaltslage des Kreises, den Flughafen Weeze bis hin zu den geplanten Windkraftanlagen in der Gemeinde Kranenburg. Die rege Diskussion dauerte bis in die tiefen Abendstunden.
Wer den neuen Vorstand und die FDP Kranenburg kennen lernen möchte, ist
herzlich eingeladen, das nächste Treffen des Ortsverbandes am 29.02.2016 um
19 Uhr im Gasthaus „Zu den Forellenteichen“, in Nütterden zu besuchen.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.