„Prettige feestdagen“ wünschen unsere Nachbarn an der anderen Seite der Grenze ihren Bürgern und Gästen

Anzeige
Heute war ich, wie jeden Freitag, in Gennep, und sah mir das weihnachtliche Ambiente der Hauptstraßen dieses Städtchens in Limburg an. Das sind die Spoorstraat, Zandstraat, der Markt und Niersstraat. Die Weihnachtsverzierung ist schlicht gehalten. Es sind drei Rahmen, die auf etwa 6 Meter Höhe beide Straßenseiten überbrücken: zwei Rechtecken, die von einem Viereck voneinander getrennt ist. Diese Rahmen sind mit Imitattannengrün umwickelt. Die langen Seiten der rechteckigen Rahmen, oben und unten, sind mit elektrischen Kabeln mit Ledleuchten miteinander verbunden. Diese werden eingeschaltet, wenn es dunkel geworden ist. Die viereckigen Rahmen in der Mitte sind mit bunten Vierecken geschmückt. Sie stehen auf einer Spitze, und stellen stilisierte zugebunden Säcke dar. Darauf steht ein G von Gennep abgebildet.
Der Weihnachtsschmuck auf der Straße bildet Tore, durch welche die Einheimischen zu den Läden spazieren, um ihre letzten Weihnachtseinkäufe zu machen. Danach heißt es „prettige feestdagen“, oder wie bei uns gesagt wird „angenehme oder frohe Feiertage“.
Gennep ist und bleibt ein uriges Städtchen, wohin es mir immer wieder zieht.
1
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
1 Kommentar
24.095
Christian Tiemeßen aus Emmerich am Rhein | 19.12.2014 | 19:49  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.