Neue Helme für die Jugendfeuerwehr

Anzeige

Am Dienstag, 4. April, gab es bei den Mitgliedern der Langenfelder Jugendfeuerwehr glänzende Augen. Anlass war die Übergabe der neuen Jugendfeuerwehrhelme durch den Bürgermeister der Stadt Langenfeld, Frank Schneider, sowie der ersten Beigeordneten, Marion Prell. Die neuen Helme sind mit Mitteln des Gesellschaftsfonds, dem bundesweit einzigartigen Förderinstruments Langenfelds für die besondere finanzielle Unterstützung ehrenamtlichen Engagements, finanziert. Dazu wurden rund 5.000 Euro bereitgestellt.

"Teamarbeit lernen"

Bürgermeister Schneider sagte bei der Übergabe der Helme, „die Jugendfeuerwehr ist für uns eine sehr wichtige Jugendorganisation in Langenfeld. In ihr lernen die Jugendlichen, wie wichtig Teamarbeit ist. Sie lernen sich aufeinander zu verlassen und zuverlässig Aufgaben zu erledigen. Alles wichtige Voraussetzungen für den späteren aktiven Dienst in der Freiwilligen Feuerwehr sowie im weiteren Leben. Um das ehrenamtliche Engagement der Jugendlichen zu fördern und Seitens Rat und Verwaltung Danke zu sagen, haben wir den beantragten Zuschuss gerne genehmigt.“ Die erste Beigeordnete der Stadt Langenfeld ergänzt, „Die Jugendfeuerwehr ist die Nachwuchsorganisation für unsere Freiwillige Feuerwehr. Viele Mitglieder der Einsatzabteilung werden aus ihr rekrutiert. Insofern ist eine starke und motivierte Jugendfeuerwehr wichtig.“

Helme auch die Fahrradtour geeignet

Frederic Schildt, Leiter der Jugendfeuerwehr, führte zu den Helmen aus: „Bisher hatten Teile der Jugendfeuerwehr noch alte Einsatzhelme, die als Helme für die Jugendfeuerwehr nur bedingt geeignet waren. Die Zeiten sind jetzt vorbei. Die neuen Helme sind nicht nur für den Feuerwehrdienst geeignet sondern auch für die Freizeit. Sie können beispielsweise auch als Fahrradhelme genutzt werden. Auch für andere Freizeitaktivitäten wie Inlineskaten oder Kanufahren ist der Helm geeignet. Seit die Jungs und Mädels wissen, dass die neuen Helme beschafft worden sind, können sie die Übergabe kaum erwarten. Die Ausstattung mit den neuen Helmen gibt uns neue Möglichkeiten bei Team-buildingmaßnahmen. So ergibt sich beispielsweise bei dem Besuch eines Kletterwaldes ein ganz neues, einheitliches Erscheinungsbild.“

Besser zu tragen

Aber auch bei den Jugendlichen kam der Helm gut an. „Das ist ein Superhelm, vor allem deutlich besser zu tragen als der alte. Vor allem ist es toll, dass wir den auch beim Radfahren tragen dürfen. Jetzt sind wir überall als Jugendfeuerwehr erkennbar“, kommentiert Anja Steinbüchel, seit 2015 Mitglied der Langenfelder Jugendfeuerwehr.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.