Schoppenfest-Chronik 1985 - 2013

Anzeige
Großer Bahnhof bei den Feierlichkeiten zum 20-jährigen Bestehen der Weinpatenschaft zwischen Langenfeld und Lorch. Mit dabei die beiden Bürgermeister Jürgen Helbing (Lorch, 4.v.l.) und Frank Schneider (Langenfeld, rechts). Auf dem Foto 4.v.r.: Schoppenfest-Initiator Julius von Bukowski.
 
Schoppenfest-Initiator Julius von Bukowski mit der Urkunde, die vor 20 Jahren die Weinpatenschaft zwischen Langenfeld und Lorch offiziell besiegelte, sowie dem Jubiläumswein zum 20-jährigen Bestehen. Das Foto zeigt die Schoppengasse – na, klar, sie ist nach dem Weinfest benannt worden. Hier fanden die ersten Auflagen statt.
 
Die beiden damaligen Bürgermeister Günter Retzmann (Lorch, links) und Magnus Staehler (Langenfeld, rechts daneben) zusammen mit Julius von Bukowski und einer Weinhoheit.
 
Das Foto zeigt das Hilchenfest in Lorch vor 20 Jahren: Inmitten der Weinköniginnen und Weinprinzessinnen: Günter Retzmann, damaliger Bürgermeister der Stadt Lorch, und Peter Breuer (rechts), damaliger Vorsitzender des Weinbauverbandes.
 
Dieses Bild entstand im damaligen Hotel Stadt Langenfeld (heute New Yorker) am Tag der Patenschafts-Besiegelung. Auf dem Foto von links mit dem Zusatz der damaligen Funktionen: Langenfelds stellvertretende Bürgermeisterin Marlies Lüth, der Lorcher Bürgermeister Günter Retzmann, die Lorcher Weinkönigin, Peter Breuer (Vorsitzender des Weinbauverbandes und Besitzer des Weingutes Altenkirch in Lorch), die Lorcher Weinprinzessin und Julius von Bukowski.
 

Erlesende Tropfen von renommierten Winzern - 1985 organisierte Julius von Bukowski erstmals das Schoppenfest in der City. Sein Team und er haben sich die Mühe gemacht, eine Chronik zu verfassen:

Schoppenfest Chronik:

Was den Münchnern ihr Oktoberfest, ist den Langenfeldern ihr Schoppenfest. Wenn auch die Weinfete es noch nicht zu weltweitem Bekanntheitsgrad wie das Münchner 'Pendant' gebracht hat, so ist es doch für die Freunde des Rebensaftes in unserer Region eine feste Größe. Wir haben 1985 mit dem Schoppenfest begonnen - bescheiden angefangen. Inzwischen hat unser Fest große Tradition und ist nicht mehr wegzudenken. Nach und nach haben alle Nachbarstädte Weinfeste in ihrem Programm und haben sich bei uns die Ideen geholt.

1985 Das Gründungsjahr des Schoppenfestes:

Es eröffnet die Weinprinzessin von Baden-Württemberg Angelika Vogt, als 'Kätchen von Heilbronn'. Zum Tanz spielen die 'Pebedos', das Düsseldorfer Fanfarenchor 'Schwarz-Weiss' und das 1.Show-Fanfaren-Corps Langenfeld auf. Offizielle Eröffnung durch Bürgermeister Hans Litterscheid.

1986


Beim 2.Schoppenfest werden die Winzer aus der Rheinpfalz begrüßt. Sie bringen ihre Weinkönigin Maria Berhold mit. Bei herrlichen Wetter an beiden Tagen spielen unter anderem die 'Pebedos', es treten die Langenfelder Rotkäppchen und die Tanzschule Kaechele auf. Zur Gast ist die komplette Mannschaft des damaligen Fußball-Oberligisten VFB Langenfeld. Außerdem wird der größte Käse der Welt aus Holland 'eingeflogen', der acht Zentner auf die Waage bringt. Eröffnung durch Bürgermeister Hans Litterscheid.

1987

Die Winzer aus Rheinhessen haben sich zum 3.Schoppenfest angesagt. Zu den Attraktionen gehören wiederum die 'Pebedos' sowie die Oppenheimer Küfnertöchter und Reifenschwinger, das Fanfarencorps 1971 KG Füssenich, die Swinging Fanfares Düsseldorf, und die Lokalmatadoren vom Langenfelder MGV 1975 dem MGV Concordia 1876 und des 1. Show-Fanfaren-Corps Langenfeld. Eröffnung durch den Bürgermeister Hans Litterscheid und der Rheinhessischen Weinprinzessin Isolde Weber aus Offenheim.

1988

Trachten und Musikvereine sowie die Weinkönigin von der Mosel eröffnen das 4.Schoppenfest. Wieder dabei die 'Pebedos', die 'Carthweelers' und das Original Eschweiler-Fanfaren-Trompeter-Corps. Zur gleichen Zeit findet in Langenfeld das Große Bundesschützenfest statt, das mit einem vierstündigen Festzug durch die Stadt beendet wird. Eröffnung durch Bürgermeister Hans Litterscheid und die Gebietsweinkönigin der Mosel Sigrid Braun aus Ernst.

1989

Zum ersten Mal gastieren die Winzer aus Franken zum 5.Schoppenfest in Langenfeld. Im Gepäck ihre Weinkönigin Renate Schäfer, die später Bundesweinkönigin wird. Die Sommerhäuser Musikanten sorgen ebenso für gute Stimmung, wie die Bergischen Musikanten, die Swinging Fanfares Düsseldorf und die Rotkäppchen. Eröffnung durch Bürgermeister Hans Litterscheid.

1990

Premiere für die Winzer aus dem Rheingau zum 6.Schoppenfest, mit denen die Weinjunker heute (2011) eine Weinpatenschaft verbindet. Der 'singende Kellermeister' Kurt Rulf aus Hattingen, die 'Niederrhein Big Band', das 'Fanfarencorps Herkenrath' aus Bergisch Gladbach, die 'Big Band Nütheim-Schleckheim' und 'Take Five' aus Rüdesheim bereiten den musikalischen Rahmen der sechsten Weinfete. Eröffnung durch den Bürgermeister Friedhelm Görgens und der Rheingauer Weinkönigin Bärbel Frosch aus Mainz.

1991

Auf dem Programm zum 7.Schoppenfest steht Rebensaft aus Baden, wieder dabei die 'Take Five' Rüdesheim, und 'Der singenende Kellermeister' Kurt Rulf, die 'Wibbelstätze', die 'Nino Daneli-Band' und die 'Affenthaler Musikkanten' aus Bühl/Baden. Zum ersten Mal dabei sind die 'Fidelen Musikanten aus St.Nikolaus', Eröffnung durch den Bürgermeister Friedhelm Görgens und der Badischen Weinkönigin Martina Zepp.

1992

Die Pfalz ist mit ihren edlen Tropfen zum 8.Schoppenfest vertreten. Das Musikorchester Concordia, aus Steinfeld / Hessen, und die Weinkönigin sind die weiteren Pfälzer Mitbringsel. 'Alte Hasen' beim Schoppenfest die 'Fidelen Musikanten aus St.Nikolaus' Jüchen, die 'Original Eschweiler-Fanfaren-Trompeter' und die 'Nino Daneli Band'. Eröffnung durch die Vize-Bürgermeisterin Marlies Lüth und der Pfälzischen Weinkönigin Birgid Weisbrod.

1993

Premiere für die Winzer von der Nahe zum 9.Schoppenfest, die nicht nur Wein anbieten, sondern mit der Winzertanzgruppe Güldenthal auch etwas zur Unterhaltung beitragen. Die 'Niederrhein-Big Band', das Musikorchester Harmonic Hergenfeld und 'de Räuber' erobern die Herzen des Publikums im Sturm. Original 'Düsselländer' Karl Wolf, Climax Jazzband, Dance und Showband Euro Sound. Eröffnung durch Bürgermeister Friedhelm Görgens und der Weinprinzessin von der Nahe Ute Erbach.

1994

Jubiläum! Beim 10.Schoppenfest sind zum zweiten Mal die Weine aus dem Rheingau in Langenfeld. Die Lorcher bringen ihre Weinkönigin Claudia Kühn mit. Bei diesem Jubiläumsfest wird der Grundstein für die erste Weinpatenschaft gelegt, wenige Monate später startet die erste Langenfelder Weinmesse, wird die Patenschaft besiegelt und die Langenfelder Weinjunker ins Leben gerufen. Musikprogramm: Niederrhein 'Big–Band', Leitung Heinz Hilgers, Tambourchor Benrath, 'de Räuber', Dance und Showband Flavius und Eurosound, Kolping-Kapelle Lorch, Big-Band 'Nütheim-Schleckheim' aus Bad Aachen, Sängerin Belinda und Ludwig Sebus aus Köln. 'Das Schoppenfest findet in der kleinsten Fußgängerzone der Welt statt', so ist es im Wochenanzeiger zu lesen. Eröffnung durch Bürgermeister Friedhelm Görgens.

1995

Das 11.Schoppenfest beheimatet zum zweiten Mal die Winzer aus Baden, die mit ihrer entzückenden Weinprinzessin Desiree Dienz zur ersten von Bürgermeister Magnus Staehler durchgeführten Eröffnung anreisen. Wie in allen Jahren zuvor droht auch in diesem Jahr die Schoppengasse aus allen Nähten zu platzen, dazu tragen neben den ausgesuchten Weinen auch das 'Oliver Bendels-Sextett', Düsseldorf, die 'Wibbelstätze' und die 'Birkesdorper Buure-Band' bei. Internationale Showband Flavius und Euro-Sound. Eröffnung durch Bürgermeister Magnus Staehler.

1996

Fünf Winzer aus Franken haben sich beim 12.Schoppenfest angesagt und jeder von Ihnen bringt seine eigene Weinprinzessin mit. Für Unterhaltung sorgen an beiden Tagen unter anderem die 'Drei Söck', die 'Jolly-Jokers', und die 'Cartwheelers' aus Düsseldorf. Zum Auftakt der beiden herrlichen Spätsommertage begleiten die 'Sommerhäuser Musikanten' den Festzug durch die Stadt. Sowohl die tausende von Gästen als auch die Franken-Winzer behalten ausschließlich gute Erinnerungen an das Schoppenfest. Eröffnung durch Bürgermeister Magnus Staehler, Weinprinzessin Kerstin Lother aus Wipfeld, Weinprinzessin Katja Barth aus Michelau, Weinprinzessin Heike Oehler aus Sommerhausen und Weinprinzessin Elisabeth Kirchner aus Untereisenheim.

1997

Zurück zu den Wurzeln. Wie schon bei der Premiere im Jahre 1985 sind beim 13.Schoppenfest die Weingärtnerinnen und Weingärtner aus Württemberg in Langenfeld zu Gast. Die Süddeutschen loben nach dem Fest vor allem die vielen Fachkenntnisse des Weinpublikums in Langenfeld. Leider erweist sich die 13 zeitweise als Pechzahl, den Petrus öffnet ein ums andere Mal die Pforten. Dennoch sind sich alle einig: 'Insgesamt war es wieder eine als gelungene Veranstaltung. Musik: Tambourchor Benrath, Langenfelder Stadtmusikanten, Leitung Karl-Heinz Fliegner, Showband 'Jolly Jokers', Carthweelers Düsseldorf, 'Kölsch Gäng', 'Lolly Pop', 'Nino Danili Band'. Eröffnung durch Bürgermeister Magnus Staehler und der Baden-Württembergischen Weinprinzessin Jutta Eiselen.

1998

Gleich zwei Premieren zum 14.Schoppenfest. Sieben Winzer aus Rheinhessen besuchten zum ersten Mal Langenfeld und sind gleich begeistert vom großen Weinverständnis der Rheinländer. Das Interesse an den edlen Tropfen ist so groß, daß sogar geplant wird häufiger zu Vekaufsaktionen nach Langenfeld zurückzukehren. Die zweite Premiere sind die 'Steintaler', die den weiten Weg aus den Alpen nach Langenfeld antreten um mit bayrischer Volks- und Stimmungsmusik, die Schoppengasse kopfstehen zu lassen. An beiden Festtagen herrscht herrliches Spätsommerwetter. Musik: Steintaler-Sextett aus Bayern, Langenfelder Stadtmusikanten, Leitung Karl-Heinz Fliegner, Cartwheelers, Düsseldorf, Mundartgruppe 'Hot Pänz', 'Swinging Fanfares', Düsseldorf. Eröffnung durch Bürgermeister Magnus Staehler und der

Rheinhessischen Weinkönigin Simome Bollenbach.

1999

Sieben Winzer aus dem Markgräfler Land präsentieren zum 15.Schoppenfest den Gutedel in der Schoppengasse. Eröffnung durch den Bürgermeister und der Badischen Weinprinzessin Alexandra Neymeyer. Unterhaltung am laufenden Band: Band-Kess, Country Band 'Desert Moon' und die 'Torunado Show Band', das 'Panikorchester' Monheim, 'Roland Brüggen und seine Band'. Das Wetter war vom Feinsten, so auch die Fröhlichkeit der Gäste. Bürgermeister Magnus Staehler eröffnete das Schoppenfest.

2003

Neubeginn des Festes, nach drei Jahren Pause, das 16.Schoppenfest. Premiere zum ersten Mal werden Weine aus mehreren Anbaugebieten präsentiert. Winzer aus Baden, Franken, Nahe, Pfalz, Rheingau und Württemberg sind mit dabei. Musikprogramm: Sascha Klaar, Party Band Roland Brüggen, die Rabaue, die Big Band 'KAG-o-Phonics'. Wir hoffen, daß die Gäste unseren Versuch, das die Winzer jedes Jahr wiederkommen, annehmen. Eröffnung durch den Bürgermeister Magnus Staehler und der Rheinhessischen Gebietsweinkönigin Kathrin Saaler.

2004

In diesem Jahr kommen die Winzer vom Vorjahr zum 17.Schoppenfest. Die sympatische Deutsche Weinkönigin, Nicole Then und die pfälzische Gebietsweinkönigin, Tina Kiefer, eröffneten das Schoppenfest mit dem Bürgermeister unserer Stadt. Musikprogramm: Dixi-Jazz-Band-Powerkraut, The Black Shadows, Wolfgang Petry Show, Falsche Fuffziger, Musikzug 'Die Domstädter', Köln, Wein- und Stimmungslieder Bernie Brass, Mädchengruppe 'Colör' Köln, die Wüstensöhne und die Unterhaltungsband 'Headline'. Der Versuch, Winzer vom Vorjahr wieder kommen zu lassen, ist 2004 gelungen.

2005

Zu Gast zum 18.Schoppenfest war die Deutsche Weinprinzessin, Tina Kiefer aus der Pfalz, die Gebietsweinkönigin Andrea Schoch, Württemberg. Musik: Show Band 'Take-Tour', Solinger Stadtkapelle von 1871 e.V., Show- Orchester 'PMG-Big-Band, 'de Boore', Giypsy-Swing-Trio 'Stringtett', Falsche Fuffziger, Musikzug 'Die Domstädter', Roland Brüggen Party Band, Wie immer schönes Wetter und die Gäste waren bei guter Stimmung. Bei den Winzern war es eine gute Kasse. Eröffnung durch Bürgermeister Magnus Staehler.

2006

Zu Gast zum 19.Schoppenfest ist die Deutsche Weinprinzessin Nicole Kochan (Mosel) und die Badische Weinprinzessin Julica Renn vom Bodensee (Hagnau). Sie eröffneten mit dem Bürgermeister das Schoppenfest. Musik: Musikcorps 'Alte Freiheit' Monheim, Unterhaltungsband 'SOS', 'Drei Colonia`s' Köln, 'dä Engelbäät', Falsche Fuffziger, 'Jazz-Konfekt' Wolfgang Scheelen Düsseldorf, die 'Swinging Fanfares' Düsseldorf, Leitung Stefan Kleinehr, 'de Boore', Unterhaltungsorchester 'Mainstream' Monheim. Wetter vom Feinsten, Stimmung sehr ausgelassen. Eröffnung durch Bürgermeister Magnus Staehler. Letztes Fest in der Schoppengasse.

2007

Premiere, das 20.Schoppenfest startete bei gutem Wetter, erstmals auf dem Marktplatz. Leider nicht mehr in der Schoppengasse, was sehr viele Gäste bedauerten. Die Feuerwehr Langenfeld genehmigte den Standort des Festes, Schoppengasse, nicht mehr, da die Weinstände und Verkaufswagen inzwischen zu groß geworden sind. Der Festzug mit dem Musikverein Stein Düsseldorf und vielen Schützenbruderschaften aus Langenfeld, Schützenköniginnen und Schützenkönige mit Gefolge, Heimatverein 'Postalia' Christel von der Post und Postillion, die jedes Jahr, schon zwanzig Jahre bei der Eröffnung dabei sind. Musik: Jazzband 'Chartwheeler', Bundesschützenmusikcorps, Leitung Stefan Danners, Musikzug 'Die Domstädter', Marita Köllner - 'et fussisch Julche', Roland Brüggen - Party Band. Es war ein gelungenes Jubiläumsfest, die Stimmung sehr gut. Das Wetter war vom Feinsten. Alle Gäste haben sich sehr wohl gefühlt. Eröffnung durch den Vize-Bürgermeister Manfred Stuckmann. Besuch der Deutschen Weinprinzessin Barbara Fondel, Rheinhessische Weinprinzessin Nicole Barth, Pfälzische Weinprinzessin Sandra Morsch Gebietsweinkönigin Mosel-Saar-Ruwer.

2008

Offizielle Eröffnung des 21.Schoppenfestes am 20. September mit der Lorcher Weinkönigin Carolin Weiler, Lorch am Rhein, unsere Weinpatenstadt. Besuch des Bürgermeisters Jürgen Helbing und seine Frau. Nach langer Zeit haben wir wieder Kontakt mit unserer Weinpatenstadt. Der 'Rheingau' ist jetzt wieder beim Schoppenfest vertreten, Weingut Richard Weiler, Lorch. Musik: Musikverein Stein Düsseldorf, Kölsche Mädchen-Band 'Kess-Express', 'Rubididupp' Kölsche Sängergruppe, Falsche Fuffziger, 'dä Engelbäät', Musikzug 'Die Domstädter' Köln, Marita Köllner - 'et fussisch Julche', sowie die Party Band 'Funcon-Action' Monheim. Unser Bürgermeister Magnus Staehler zeigte seinem Kollegen aus Lorch sein Rathaus und sie machten einen langen Spaziergang durch die Stadt. Stimmung und Wetter vom Feinsten.

2009

Offizielle Eröffnung des 22.Schoppenfestes am 19. September durch Bürgermeister Frank Schneider, der Deutschen Weinprinzessin Andrea Köninger, Baden, Fränkische Weinkönigin Anna Saum, Gäste aus der Weinpatenstadt Lorch, die Lorcher Weinkönigin Carolin Weiler. Musik: Langenfelder Stadt-Musikanten, Leitung Karl-Heinz Fliegner, 1. Show-Fanfaren-Corps Langenfeld, Leitung Gottlieb Nellübel, Duo WIE-WALDI, Natalie Stefanova und Waldemar Otto, Dieter Jacobs, Sänger und Entertainer, Peter Grimberg, Sänger und Entertainer. Gefeiert wird in der Fußgängerzone vor Markthalle und Hertie (heute sass.am.markt), da der Marktplatz umgebaut wird.

2010

Offizielle Eröffnung des 23.Schoppenfestes mit Bürgermeister Frank Schneider, der Deutschen Weinprinzessin Isabell Kindle aus Baden, die Lorcher Weinkönigin Carolin Weiler, Lorcher Gäste: Bürgermeister Jürgen Helbing, Stadtrat Karl-Heinz Augustin und Birgit Kind, Leiterin des Verkehrsamtes in Lorch am Rhein. Musik: Langenfelder Stadtmusikanten , Leitung Karl-Heinz Fliegner, Jugendorchester der Stadt Langenfeld 'Power of Melodie', Leitung Wilfried Schwarz. Das Jugendorchester aus Villadossola 'Giovanni Musicisti Ossolani', Chor und Orchester, angereist aus Piemont/Italien. Leitung Musikdirektor Alberto Lanza. Trio Party-Band 'daCAPO' aus Rheinhessen, Kolping-Kapelle aus Lorch am Rhein, Cover-Band 'Chartstoff' Cover-Band 'Triple-Sec'.

2011

Eröffnung des 24.Schoppenfestes durch Bürgermeister Frank Schneider und seinen Amtskollegen Bürgermeister Jürgen Helbing aus der Langenfelder Weinpatenstadt Lorch am Rhein, der Deutschen Weinprinzessin Melanie Unsleber und der Lorcher Weinkönigin Carolin Weiler.
Im Umzug mit dabei die Langenfelder Stadtmusikanten Leitung Hans-Peter Gärtner, Christel von der Post und Postillion in Begleitung der Kutschergarde des Heimatvereins ‚Postalia‘, Königspaare der Langenfelder Schützenbruderschaften, der Bürgermeister der Stadt Lorch, Jürgen Helbing, die Deutsche Weinprinzessin Melanie Unsleber aus Franken in der historischen Postkutschen der Langenfelder Kutschen- und Fahrsportfreunde, die Lorcher Weinkönigin Carolin Weiler, die Kirmesjonge Berghausen, die Prinzenpaare der Stadt Langenfeld.
Musik: Langenfelder Stadtmusikanten Leitung Hans-Peter Gärtner, 'Die Flöckchen' aus Bergisch-Gladbach, 'Die Filue' aus Köln, 'daCapo' Die Partyband aus Wörrstadt, Marita Köllner - 'et fussich Julche', Jazzband 'Muckefuck' aus Neuss, dä Engelbäät - Engelbert Wrobel aus Burscheid, Stimmungssänger Björn Heuser aus Köln, 'Die Rheinländer' aus Köln. Das Schoppenfest ist im Internet erreichbar unter www.Schoppenfest.Lfeld.de.

2012

Jubiläum 25 Jahre Langenfelder Schoppenfest! Offizielle Eröffnung des 25.Schoppenfestes durch den Bürgermeister Frank Schneider, der Deutschen Weinprinzessin Elisabeth Born, Saale-Unstrut, der 63.Badischen Weinkönigin Katharina Zimmer aus Östringen, der Lorcher Weinprinzessin Lara Berger, Gäste: der Bürgermeister Jürgen Helbing der Stadt Lorch am Rhein, Weinpatenstadt, Stadtverordnetenvorsteher Joachim Eckert, Christel von der Post und Postillion in Begleitung der Kutschergarde, Königspaare der Langenfelder Schützenbruderschaften, Vorstände der Karnevalsvereine, die Prinzenpaare der Stadt Langenfeld, Kirmesjonge, Winzerinnen und Winzer, sowie Mitglieder befreundeter Gesellschaften und Vereine, die das Brauchtum der Stadt pflegen.
Musik: Blasorchester 'Op Tiet Muh' aus Holland, Leitung Mart Kusters, Marita Köllner, 'daCapo' Partyband Jazzband, 'Viva Creole' aus Wiesbaden, 'Die Rheinländer' aus Köln, zum Schluß: Zapfenstreich mit dem Startrompeter Lutz Kniep. Das Fest fand bei schönstem Wetter statt. Eine sehr hohe Besucherzahl!

2013

Eröffnung des 26.Schoppenfestes durch den Bürgermeister der Stadt Langenfeld, Frank Schneider, der Lorcher Weinkönigin Lara Berger und der Lorcher Weinprinzessin Clara Hanke, sowie der Bürgermeister der Stadt Lorch, Jürgen Helbing, Stadtverordnetenvorsteher Joachim Eckert, Christel von der Post und Postillion in Begleitung der Kutschergarde, Kirmesjonge Berghausen, das Prinzenpaar der Stadt Langenfeld, Winzer- und Winzerinnen, sowie Mitglieder befreundeter Gesellschaften und Vereine, die das Brauchtum in der Stadt Langenfeld pflegen. Musik: Blasorchester 'Op Tied Muuj' aus Holland, Leitung Mart Kusters, Marita Köllner, 'daCapo' Partyband Wörrstadt, NOTTE ITALIANA San Marino Band, Köln. Wir hatten ein durchwachsenes Wetter, es war frisch und kühl. In der Haupt-ausschankzeit viel kein Regen.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.