Geschichte

Beiträge zum Thema Geschichte

LK-Gemeinschaft
Wohnen mit Schlossfeeling - mitten in Brambauer
5 Bilder

Den Vorort Brambauer im Blickwinkel (2)
Welchem Schloss gehört das Türmchen?

Wilbring oder Buddenburg? Geht man mit offenen Augen durch den Vorort Brambauer, so weiß man, dass das Türmchen nicht zu einem Schloss gehört, denn das "alte Schloss", auch Haus Wilbring genannt, steht auf Waltroper Gebiet und ist eine Ruine, "Schloss Buddenburg" gehörte zu Lippolthausen und ist längst abgerissen und andere Schlösser gibt es meines Wissens in der Nähe nicht. In diesem Türmchen hat Rapunzel also nicht ihr Haar heruntergelassen, sondern es gehört zu einem Wohnhaus in Brambauer,...

  • Lünen
  • 21.10.20
  • 1
  • 1
Ratgeber
Symbolbild: Maike und Björn Bröskamp auf Pixabay

VHS Monheim bietet kostenfreie und spannende Online-Veranstaltungen an
Von der Menschheitsgeschichte und einem Wirtschaftsskandal

Erneut bietet die Monheimer Volkshochschule (VHS) in ihren Räumen an der Tempelhofer Straße 15 zwei kostenfreie Online-Veranstaltungen an. Es geht um die Menschheitsgeschichte und den Wirtschaftsskandal rund um Wirecard. Am Mittwoch 21. Oktober, 18 Uhr, dreht sich alles in einem philosophisch-historischen Beitrag um die Menschheitsgeschichte. Wie hat der Homo Sapiens es geschafft, den Kampf der sechs menschlichen Spezies ums Überleben für sich zu entscheiden? Warum ließen unsere Vorfahren,...

  • Monheim am Rhein
  • 18.10.20
LK-Gemeinschaft
Blatt für Blatt ....

Ich glaub es geht schon wieder los.
Und immer wieder Klopapier

Ich glaub es geht schon wieder los. 2020 ist ganz Deutschland von der Rolle.  Das Klopapier: In jedem Einkaufswagen beim Discounter sehe ich bei meinem heutigen   Einkauf Maxi - Packs ohne Ende.  Koste es was es wolle. Ich staune: Die Regale wieder einmal fast leer gefegt. Corona: treibt seltsame Blüten. Ich gebe zu: Ich war fast geneigt das letzte Paket aus dem Regal zu nehmen.  Beruhigend: Das Personal des Discounters kam mit einem Rollwagen "Nachschub" um die...

  • Bochum
  • 17.10.20
  • 19
  • 2
Vereine + Ehrenamt
Schloss Neuschwanstein
45 Bilder

Verein Kultur & Reisen
Allgäu (Kempten - Oberstdorf - Füssen)

Der Verein Kultur & Reisen startete am 01. Oktober zu seiner zweiten diesjährigen Reise. Das Hotel lag im Herzen der Altstadt von Kempten. Mit einer Stadtrundfahrt und einer kurzen Stadtführung durch Kempten begann der zweite Tag. Es schloss sich eine Panoramarundfahrt, mit einem ganztägigen ortskundigen Guide, durch den Oberallgäu an. Unterwegs wurde ein Fotostopp auf der Kanzel des Jochpasses eingelegt. Von hier oben in 1178 m Höhe hat man einen herrlichen Ausblick auf das Ostrachtal mit...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 11.10.20
  • 1
  • 1
Kultur
Auch das ist lebendige Duisburger Stadtgeschichte: Das Foto entstand am Start beim ersten Duisburger Seifenkistenrennen am Uhlenhorst im Jahr 1951. Jonas Krüning wird am 25. Februar 2021 in der Reihe „Stadtgeschichte donnerstags“ über die Geschichte des Seifenkistensports in Duisburg berichten.
Foto: Stadtarchiv Duisburg

Lebendige Vortragsreihe im Stadtarchiv Duisburg
Update: Wegen der Corona-Krise verschoben

Update Mittwoch, 14. Oktober: Wegen der aktuellen Einschränkungen durch die Corona-Pandemie wird der für Donnerstag, 15. Oktober, vorgesehene Vortrag „Die Explosion auf der Duisburg-Hochfelder Eisenbahnbrücke am 30. Juni 1923“ von Luka Hamacher im Stadtarchiv bis auf Weiteres verschoben. ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++ Das Stadtarchiv Duisburg lädt ab Oktober wieder zu lokal- und regionalhistorischen Vorträgen in die DenkStätte des Zentrums für...

  • Duisburg
  • 10.10.20
Ratgeber
Foto:
Pixabay

Covid-19 : Der ungebetene Gast.
Schon einmal von ihm gehört?

Der ungebetene Gast kommt immer dann wenn man ihn am wenigsten erwartet. Stell dir vor es klopft unbemerkt an deiner Tür. Ob er hereinkommen darf fragt er nicht, er setzt sich einfach zu dir. Am Anfang denkst du nicht darüber nach, er ist so still und inmitten deiner Gäste fällt er überhaupt nicht auf. Die Mega - Party : Viel zu spät bemerkst du einen Gast der nicht auf deiner Gästeliste stand. Eigentlich der Punkt ,wo du denkst, nun könnte er langsam wieder gehen oder? Unmöglich...

  • Bochum
  • 10.10.20
  • 13
  • 4
LK-Gemeinschaft
Den Stollen "Altendorf 1863" findet auch der Nachwuchs spannend...

Zu Schächten, Sagen, Stollen und alten Siedlungsspuren
Führung durch Burgaltendorf mit Dieter Bonnekamp

An den Rand Burgaltendorfs geht die Führung, die Dieter Bonnekamp am Samstag, 17. Oktober, anbietet.  Start des ca. zweieinhalbstündigen Rundgangs ist um 15 Uhr im kleinen Park an der Burg, gegenüber dem REWE-Markt. In seiner humorigen Art möchte Bonnekamp von alten Schulen, Schulmeistern und ihren Auflagen, von Bergwerken und ihren holländischen Gründern, von Trinkwassergewinnung, Abwasserreinigung und vieles andere berichten.  Festes Schuhwerk wird empfohlen. Die Teilnahme ist kostenlos,...

  • Essen-Ruhr
  • 07.10.20
  • 1
LK-Gemeinschaft
6 Bilder

Den Vorort Brambauer im Blickwinkel
Charmante Jugendstilelemente

Jugendstilelemente im Vorort Geht man mit offenen Augen durch den Vorort Brambauer, so entdeckt man an vielen Stellen wunderschöne Jungendstilelemente an den Fassaden. Sie sind der Zeit zu verdanken, in dem Brambauer seine größte Entwicklung nahm. Brambauer ist um die Jahrhundertwende vom 19. zum 20. Jahrhundert durch das Fortschreiten der zweiten Industrialisierungsphase, auch zweite industrielle Revolution genannt, innerhalb kürzester Zeit von einem verschlafenen Bauerndorf zu einem...

  • Lünen
  • 07.10.20
Kultur
Warum heißen die Teppiche im Xantener Dom „Riswick-Teppiche“? Und warum hängt man Teppiche überhaupt an eine Wand? Die kostenlose Führung "Neu gesehen, neu gezeigt" am Donnerstag, 8. Oktober, um 12.30 Uhr beantwortet Fragen rund um die kostbaren Textilien, die vor 500 Jahren in Brüssel entstanden sind.

Führung am Donnerstag, 8. Oktober, um 12.30 Uhr / Jetzt anmelden!
"Riswick-Teppiche" im Xantener Dom

Warum heißen die Teppiche im Xantener Dom „Riswick-Teppiche“? Und warum hängt man Teppiche überhaupt an eine Wand? Die kostenlose Führung "Neu gesehen, neu gezeigt" am Donnerstag, 8. Oktober, um 12.30 Uhr beantwortet Fragen rund um die kostbaren Textilien, die vor 500 Jahren in Brüssel entstanden sind. Damals hat der Xantener Kanoniker Sibert von Riswick zusammen mit seinen Brüdern die Herstellung veranlasst und bezahlt. Gästeführerin Susanne Rensing informiert über die Geschichte der...

  • Xanten
  • 06.10.20
LK-Gemeinschaft

Die Zeit läuft
Acht Jahre schon ? Das kannst du deinen Friseur erzählen .

Acht Jahre dabei .... Acht Jahre Lokalkompass.  Das kannst du deinen Friseur erzählen, denkst du sicher. Friseure: Sind ja nicht nur Haarschneider und Schönfärber, Ausbügler oder Wellenglätter. Psychologen sollen sie auch sein. Aber ehrlich? Ich gehöre zu den Menschen die von ihrem Friseur nicht unbedingt ein therapeutisches Gespräch erwarten. Ich schätze eine warme, freundliche Atmosphäre eine schnelle typgerechte Beratung muss auch nicht - ich bin da echt...

  • Bochum
  • 06.10.20
  • 17
  • 2
LK-Gemeinschaft
Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier und die Körber-Stiftung rufen gemeinsam mit Oliver Kaczmarek Kinder und Jugendliche im Kreis Unna zum Geschichtswettbeweb auf. Foto: Diana Ranke

Geschichtswettbewerb des Bundespräsidenten
Oliver Kaczmarek ruft zur Teilnahme auf

"Bewegte Zeiten. Sport macht Gesellschaft" – so lautet das Thema der 27. Ausschreibung des Geschichtswettbewerbs des Bundespräsidenten und der Körber-Stiftung, für den sich Kinder und Jugendliche unter 21 Jahren bis zum 28. Februar 2021 bewerben können. Die Ausschreibung fordert junge Menschen dazu auf, die Bedeutung des Sports für den Alltag und die Gesellschaft in den Blick zu nehmen. Kreis Unna. Anhand historischer Beispiele können aktuelle gesellschaftliche Entwicklungen und...

  • Stadtspiegel Kamen
  • 05.10.20
Kultur
Unter Einhaltung der Corona-Schutzmaßnahmen finden nach einer halbjährigen "Zwangspause" wieder die informativen Führungen durch die Abtei Hamborn statt.
Foto: Abtei Hamborn

Führungen durch die Abtei Hamborn finden wieder statt
Ein Blick hinter die Klostermauern

Nach einem halben Jahr „Zwangspause“ konnte unter Beachtung aller Corona-Schutzmaßnahmen wieder erstmalig eine Führung durch die Hamborner Abtei stattfinden. Die ehrenamtliche Gästeführerin Linda Brößke und die Teilnehmer waren mehr als dankbar und zufrieden. Und weiter geht’s. Die nächste öffentliche Führung startet am Samstag 10. Oktober. Sie wird durch die ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen Linda Brößke oder Christina Becker durchgeführt und ist grundsätzlich kostenfrei. Es gibt wieder...

  • Duisburg
  • 04.10.20
Reisen + Entdecken
Manchester Demo
3 Bilder

Vortrag in englischer Sprache
Grossbritannien - Vom Dinosaurier bis zum Brexit

Am Do. 08.10.2020 findet im Haus Rodenberg von 17:45 - 19:15 Uhr unter Beachtung der Corona Regeln ein Vortrag statt, mit dem Thema Grossbritannien - Vom Dinosaurier bis zum Brexit Kursnummer: 202-32860D In englischer Sprache besuchen wir Fundorte der Saurier auf der Isle of Wight und in Sussex, 5000 Jahre alte Kultstätten wie z.B. Stonehenge, Wikingerfunde in York, römische Garnisionstädte wie Bath, lernen etwas über Könige und Bürgerkriege und enden beim Brexit. This lecture will...

  • Dortmund
  • 04.10.20
Kultur
Eine Emmericher Jungvolk-Abteilung im Hüthumer Wald, circa 1942. Fotos (2): Archiv Clemens Reinders
2 Bilder

Vortrag von Clemens Reinders am kommenden Sonntag
Zeitzeugenberichte im Emmericher Schlösschen Borghees

 „Erinnerungen von Niederrheinern und jede Menge historische Fotos und Filme auf großer Leinwand“ verspricht der Vortrag von Clemens Reinders im Schlösschen Borghees am kommenden Sonntag, 4. Oktober. Ab 11.30 Uhr präsentiert der Halderner Autor Zeitzeugenberichte aus seinem Buch „Niederrheiner erzählen“ sowie weitere Erinnerungen an alte Zeiten in Emmerich und Rees. Der Eintritt kostet fünf Euro. Die Corona-Schutzmaßnahmen erlauben nur 25 Besucher, weshalb eine vorherige Anmeldung...

  • Emmerich am Rhein
  • 01.10.20
Ratgeber
Peter Hostermann und Kerstin Runge kennen sich mit der Benennung von Straßen aus und wissen viel über geschichtliche Hintergründe.
2 Bilder

Kerstin Runge ist im Rathaus für die Straßennamen in Moers verantwortlich und klärt auf
Wie Straßen zu ihren Namen kommen

Warum heißt die Meerstraße eigentlich Meerstraße? Hinter vielen bestehenden Moerser Straßennamen verbergen sich historische Geschichten. Aber woher kommen die Namen für neu entstehende Straßen? Moers. Kerstin Runge ist im Rathaus für die Straßennamen verantwortlich. Aber nicht nur im Allgemeinen – auch Straßennamen, die nach Kinderbuchautoren benannt sind, gehen auf sie zurück. Straßen nach Kinderbuchautoren benannt Beim Prozess der Namensgebung stellen sich zunächst grundlegende...

  • Moers
  • 29.09.20
Kultur
Ganz schön schwer: Die Kanonenkugel, die Brigitte Werda im Garten gefunden hatte, wiegt gute vier Kilogramm. Wie sie dahin kam? Ein Rätsel.
6 Bilder

Ungewöhnlicher Fund in Witten
Kanonenkugel im Kleff gefunden

Brigitte Werda staunte nicht schlecht, als sie und ihr Lebensgefährte Thomas Balkenhol ihren Garten in Witten umgegraben hatten. Denn zum Vorschein kam völlig überraschend - eine Kanonenkugel. Und damit fing die ganze Geschichte erst an. Etwa 50 Zentimeter tief lag das runde, harte und vor allem schwere Objekt. Zunächst konnten beide ihren ungewöhnlichen Fund nicht zuordnen. "Ich dachte sogar an einen Asteroidensplitter oder ähnliches", verrät die gebürtige Wittenerin. Nachdem sie den...

  • Witten
  • 28.09.20
Kultur
Zwei Vorträge bietet die VHS Wesel an: "30 Jahre Grundlagenvertrag" am Montag, 28. September, und "Paris - Ein Buch fürs Leben" am  Mittwoch, 30. September.

"30 Jahre Grundlagenvertrag" am Montag, 28. September, und "Paris - Ein Buch fürs Leben" am Mittwoch, 30. September
Vorträge über die ehemalige DDR und Paris in der VHS Wesel

Die VHS Wesel informiert über zwei Vorträge: "30 Jahre Grundlagenvertrag" und "Paris – Ein Buch fürs Leben". Bei dem entgeltfreien Vortrag "30 Jahre Grundlagenvertrag" am Montag, 28. September, 19 Uhr am VHS-Standort Wesel, handelt es sich um den ganz persönlichen Rückblick eines 'gelernten' DDR-Bürgers, der Zeugnis ablegt über das Leben im real existierenden Sozialismus. Steffen Hering, Jahrgang 1962, berichtet über 27 Jahre Leben in der DDR bis zu deren Ende 1989. Ein erstes, ...

  • Wesel
  • 28.09.20
Kultur
Stellten die Broschüre „WEGgefährtinnen der Stadt Wesel“ vor: Gleichstellungsbeauftragte der Stadt Wesel, Regina 
Lenneps, und Bürgermeisterin Ulrike Westkamp.

Broschüre über Frauenstraßennamen in Wesel ab sofort in der Stadtinfo und im Rathaus erhältlich
„WEGgefährtinnen der Stadt Wesel“

Im Mittelalter wurden Straßen häufig nach Waren benannt, mit denen in einer Gasse gehandelt wurde, wie zum Beispiel der Kornmarkt und der Heuberg in der Weseler Innenstadt. Insgesamt gibt es in Wesel 735 Straßen. 33 Straßen wurden bisher nach Frauen und 150 Straßen nach Männern benannt. Bereits im Jahr 2000 haben der Ausschuss für Stadtentwicklung, Umwelt und Nachhaltigkeit und der Rat der Stadt Wesel angeregt, verstärkt weibliche Namen bei der Straßenneubenennung zu verwenden. Neue...

  • Wesel
  • 25.09.20
  • 1
LK-Gemeinschaft
Helferchen im Einsatz.
5 Bilder

Lebensfreude und Zuversicht trotz Corona
Danke Düsseldorf ,danke dem Netzwerkspiegel,danke Marlies Bluhm

Corona aber nicht nur... Im Lokalkompass hieß es eine kleine vergnügliche Geschichte. Keine Chance dem Alltagsgrau! Eine kleine Geschichte über Covid-19 erfreut nun die Leser des Netzwerks Benrath das Magazin des Düsseldorfer Süden. In Ausgabe 2/2020 findet ihr nun eine kleine Geschichte von einem Mund - Nasenschutz der mich seine Besitzerin vor dem bösen Covid-19 beschützen möchte. Bisher ist es ihm wunderbar gelungen.  Mutig stellt er sich den Anforderungen des Alltags und ist mir eine...

  • Bochum
  • 23.09.20
  • 15
  • 6
Kultur
Neue An- und Einsichten der Hörder Burg gibt es ab sofort auf der Webseite des Heimatvereins.

Kurzfilm
Mit der Drohne durch die Burg fliegen

Am Tag des Offenen Denkmals am vergangenen Sonntag war, Corona geschuldet, in vielen Gebäude in Dortmund nur ein virtueller Besuch möglich. Dass dabei auch ganz besondere An- und Einsichten entstehen können, zeigt der Hörder Heimatverein auf seiner Seite am Beispiel der Hörder Burg. Mit Hilfe des Stadtheimatpflegers Dr. Mathias Austermann hat der Heimatverein eine eigene Seite zum Thema erstellt, die erst seit wenigen Tagen online ist. Berichtet wird über die Geschichte der Burg vom...

  • Dortmund-City
  • 14.09.20
Kultur
Zeichnung der Hörder Burg mit dem neuen Turmhelm.
4 Bilder

Geschichte
Der Kampf um die Burg Hörde

Mehr als hundert Jahre lang galt die Hörder Burg als ein dem Schlossstil nachempfundenes Machtsymbol der Stahlindustrie. Generationen kannten nur ein rußgeschwärztes Gebäude mit zinnenbekrönter Fassade und dominierendem Turm. „Die Werkseinfahrt trug den Namen „Burgtor“, ohne dass jemand damit eine ehemals mittelalterliche Funktion verband. Hier hoben und senkten sich unentwegt die Schranken, wenn der Schwerlastverkehr Anker, Stahlbleche und Stahlblöcke zu Kunden transportierte. Bei...

  • Dortmund-City
  • 14.09.20
Vereine + Ehrenamt
3 Bilder

Bürgerverein Büderich: Die ersten zwölf Gedenktafeln für historische Persönlichkeiten aus Büderich sind angebracht
Gedenktafeln an der Hochwasserschutzwand in Wesel-Büderich

Dank der Förderung des Heimatministeriums konnte der Bürgerverein Büderich "ein weiteres Projekt des Dorfinnenentwicklungskonzeptes umsetzen und Büderich noch ein wenig attraktiver machen.", freut sich Marcus Abram, der Vorsitzende des Bürgervereines. Darüber hinaus hat der Bürgerverein in Höhe des Hagelkreuzweges ein Ortswappen sowie den Schriftzug „Büderich“ angebracht. Weitere Schilder folgen. Gedenktafeln mit QR-Codes Die Gedenktafeln enthalten neben Informationen zur jeweiligen...

  • Wesel
  • 12.09.20
Kultur

Erstmals Buch zur Geschichte der Hüstener Kirmes
Tierschau, Jahrmarkt und Pferderennen: Heimatbund veröffentlicht Kirmesbuch

Die Hüstener Kirmes ist fester Bestandteil des Hüstener Jahreskalenders und ein wichtiges Element der Hüstener Identität. Jetzt gibt es erstmals ein Buch zur Geschichte der Hüstener Kirmes. Drei Jahre hat Reiner Ahlborn vom Heimatbund Neheim-Hüsten investiert. Entstanden ist ein 180-seitiges Werk, das nicht nur die Historie der Kirmes abbildet, sondern auch mit Fotos, Zeitungsartikeln, Geschichten und Anekdoten ein buntes Bild des Hüstener Volksfestes zeichnet. "Ob die Hüstener Kirmes wie...

  • Arnsberg-Neheim
  • 09.09.20
Vereine + Ehrenamt
Am Sonntag, 20. September, um 16 Uhr findet ein dorfgeschichtlicher Rundgang in Voßwinkel statt, bei dem es unter anderem Informationen zum alten Friedhof gibt.

Voßwinkel: AKD lädt zum dorfgeschichtlichen Rundgang ein

Der Arbeitskreis Dorfgeschichte lädt am Sonntag, 20. September, um 16 Uhr zu einem dorfgeschichtlichen Rundgang ein. Die Teilnehmer erhalten einen Überblick über die Entwicklung des Ortes rund um die Kirche und Erläuterungen zu dem ersten bekannten Bestattungsplatz vor der Kirche. Gezeigt wird an alten Karten und Bildern die frühere Bebauung. Bei der anschließenden Begehung des Alten Friedhofes, dem dritten Bestattungsplatz des Dorfes, gibt es einen Einblick in das frühere Bestattungswesen...

  • Arnsberg
  • 09.09.20

Anstehende Veranstaltungen zum Thema

  • 4. November 2020 um 19:30
  • Gymnasium Petrinum
  • Dorsten

Vortrag und Diskussion Stresstest für die Demokratie. Zwischen Rechtspopulismus und rechter Gewalt

Was sind die richtigen Reaktionen auf „besorgte Bürger“, ihre Vorurteile, Verschwörungstheorien und Aggressionen? Ausgrenzung, Repression, Diskurs oder eine Mischung davon? Olaf Sundermeyer studierte Journalistik und Jura im Ruhrgebiet und lebt als freier Journalist und Autor in Berlin. Seine Spezialgebiete sind u.a. Rechtsextremismus, innere Sicherheit und Hooliganismus; seine letzte Buchveröffentlichung ist „Gauland – die Rache des alten Mannes“ (2018). im Rahmen der Veranstaltungsreihe...

  • 8. November 2020 um 15:00
  • Jüdisches Museum Westfalen
  • Dorsten

"L'Chaim! Auf das Leben!". Instawalk im Jüdischen Museum

Wir laden erstmalig zu einem Instawalk in unser Haus ein. Ein solcher Fotospaziergang bietet die Möglichkeit, einen neuen Blick auf unser Haus zu gewinnen, nämlich den Blick durch die Kamera. Unter dem gemeinsamen Hashtag #instawalkjmw werden die so entstandenen Bilder veröffentlicht, womit eine Vielfalt an Perspektiven auf unsere Dauerausstellung fallen wird. Der Rundgang wird von unseren Museumspädagoginnen Anja Mausbach und Naomi Roth begleitet, sodass interessierte Besucher*innen auf...

  • 17. November 2020 um 19:30
  • Jüdisches Museum Westfalen
  • Dorsten

Vortrag: "Die Koffer sind endgültig ausgepackt"?

Diese Worte gebrauchte die Vorsitzende der Israelitischen Kulturgemeinde München, Charlotte Knobloch, bei der Grundsteinlegung der neuen Münchner Synagoge 2003. Doch kann diese Metapher auf die Juden angewandt werden, die in den 1990ern nach Deutschland einwanderten? Und wie sieht es mit ihren Kindern aus, die hier geboren sind oder im Kleinkindalter einreisten? Wo sind sie in der Gesellschaft und welche Herausforderungen mussten die jungen russischsprachigen Juden auf ihrem Bildungsweg...

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.