Historie

Beiträge zum Thema Historie

Kultur
Dem Stadtarchiv Wesel ist es erneut gelungen, besondere Dokumente zur Weseler Stadtgeschichte zu bekommen.

Stadtgeschichte in Wesel
Stadtarchiv erwirbt zwei besondere Bücher

Zum ersten, zum zweiten, verkauft… Die Festungsforschung hat im Weseler Stadtarchiv einen festen Platz. Immer wieder gelingt es dem Stadtarchiv, besondere Dokumente, wie Bücher und Urkunden, zur Weseler Stadtgeschichte zu bekommen – auch zur Festungsgeschichte. So wurden zum Beispiel vor einigen Wochen auf einer Auktion in Berlin sowie in einem Antiquariat in Zürich jeweils ein für die Weseler Geschichte kostbares Buch erworben. Zudem erhält die Stadt Wesel gelegentlich „verborgene Schätze“ aus...

  • Wesel
  • 18.01.22
Vereine + Ehrenamt
2 Bilder

Das Karnaper Bürgerbündnis 1999 e.V. präsentiert "40 Jahre Karnaper Zeittafel" im Quartier Karnap

Wir schreiben das Jahr 1332.... Das Jahr in dem das Quartier C(K)arnap zum ersten Mal in einem Einkünfteverzeichnis des Stiftes Essen erwähnt wurde. Auszüge dazu, sind vor 40 Jahren, im Jahre 1982, in einer sogenannten Karnaper Zeittafel durch Karlotto Bogumil im Auftrag des damaligen Oberstadtdirektors der Stadt Essen präsentiert worden. Aber wer weiss heute von den jüngeren Karnaper:innen und den Hinzugezogenen, wie Carnap entstand und vor allem welchen Aufschwung der Bergbau rund um das...

  • Essen-Nord
  • 12.01.22
Kultur
Alfred Grimm, 1993, Mahnmal für die ehemalige jüdische Gemeinde in Dinslaken.
9 Bilder

Jüdische Gemeinde in Dinslaken
Alfred Grimms Erinnerungen an historische Geschehnisse

Seit 1988 ist in Dinslaken eine individuelle Gedenkkultur entstanden, die an die ehemalige jüdische Gemeinde der Stadt erinnert. Der Künstler Alfred Grimm (geb. 1943) verleiht diesem Gedächtnis die stadtprägende Gestaltung. „Ja, noch rechtzeitig im Jahre 2021, in dem „1700 Jahre Juden in Deutschland“ gedacht und gefeiert wird, ist mein fünfter Gedenkstein der Öffentlichkeit übergeben worden“, freut sich Grimm, der in Dinslaken aufgewachsen ist, bei Joseph Beuys in Düsseldorf studierte und als...

  • Dinslaken
  • 03.01.22
  • 2
Kultur
Das ehemalige Kirchengebäude "Heilige Familie" an der Buschhausener Straße steht unter Denkmalschutz und dient heute als Domizil für die Oberhausener Tafel.
3 Bilder

Spannende Geschichten
Aktuelles Heft des "Schichtwechsel" ist ab sofort erhältlich

Gewohnt abwechslungsreich und reich bebildert stellt das aktuelle Heft des "Schichtwechsel" der Geschichtswerkstatt Oberhausen wieder spannende Geschichten aus Oberhausen in den Mittelpunkt. Auf 52 Seiten bietet das historische Journal wieder ein bunter Themenmix. Für die einen ist es eine echte Wohltat, für die anderen eine unendliche Last. Die Rede ist von Wasser. Gleich zwei Artikel der neuen Ausgabe des Journals widmen sich auf ganz unterschiedliche Weise diesem Element. Redakteur Christoph...

  • Oberhausen
  • 29.12.21
  • 1
  • 2
Kultur
Prädikant Udo Kloppert gibt bei seinen jetzt startenden monatlichen Kirchenführungen tiefe Einblicke in die bewegende und bewegende Geschichte der Meidericher Kirche Auf dem Damm.
2 Bilder

Kirchenführungen und viel mehr in Meiderich
"Von Spießen und Stangen"

In der Evangelischen Kirchengemeinde Meiderich feiern am 5. Januar 2022 die neuen Kirchenführungen Premiere. Dazu wird Udo Kloppert jeweils am ersten Mittwoch des Monats um 17.30 Uhr immer kurzweilig, aber mit Fakten und Kuriosem gespickt beim Rundgang durch das Gotteshaus von der Geschichte des alten Bauwerkes berichten. Wenn er, der auch Prädikant in der Gemeinde ist, dann die Umrisse der Vorgängerkirche aus dem 9. Jahrhundert mit Originalpflaster des Kirchplatzes zeigt, vom alten...

  • Duisburg
  • 26.12.21
  • 1
Wirtschaft
Wo noch das Joke zuhause ist, zieht im kommenden Jahr eine italienische Trattoria ein.
Foto: A. Feller

Duisburgs ältester Jeans-Laden orientiert sich neu
Das „Joke“ schließt

Nach über 50 Jahren geht eine Ära zu Ende. Joke, Hamborns und auch Duisburgs erster Jeans-Laden, schließt seine Pforten. Ein halbes Jahrhundert war das Traditionsgeschäft beliebter Anlaufpunkt, um modisch mit dem Trend der Zeit zu gehen. Dennoch müssen die Kunden nicht auf die Angebote verzichten, denn die Familie Feller wird Jeans und Sportswear dann in ihrem Stammhaus am Altmarkt anbieten. „Wir mussten nicht wegen Corona schließen, sondern hatten eine anderweitige Nutzung des Ladens an der...

  • Duisburg
  • 18.12.21
Vereine + Ehrenamt
Der Knappenkalender 2022 ist jetzt erschienen und erfreut sich bereits großer Resonanz.
3 Bilder

Knappenkalender 2022 weckt Erinnerungen
„Meine Heimat, mein Verein“

Am Anfang stand die Idee, und die wurde schnell zur Erfolgsgeschichte. Der alljährliche Knappenkalender für das Knappenviertel und Oberhausen-Ost erfreut seit fast eineinhalb Jahrzehnten viele Menschen. Alte und neue Fotos verdeutlichen Verbundenheit und Zusammenhalt und unterstreichen ein Gefühl der Gemeinschaft. Genau das war, ist und bleibt das Ziel des Knappenkalenders. „Als ich den damals mit engagierten Menschen auf den Weg gebracht habe, hätte ich nicht gedacht, dass das mal ein Renner...

  • Oberhausen
  • 14.12.21
LK-Gemeinschaft
Von den Deportierten aus der Moerser Synagogengemeinde haben nur drei Menschen überlebt: Karl Coppel, Helene Karten und Leo Mandelberger.

Moers - Wir gedenken Eurer
Gedenken an Deportierte

Vereine, Institutionen und Schüler gedenken deportierten Menschen Zum Gedenken an die Deportation Moerser Bürger jüdischen Glaubens nach Riga am 10./.11. Dezember 1941 veranstalten mehrere Vereine und Institutionen eine Gedenkfeier. Insgesamt 25.000 Menschen aus Deutschland haben die Nationalsozialisten in das Ghetto von Riga verschleppt und zum größten Teil ermordet. „Die erste große Deportation aus Moers begann am Morgen des 10. Dezember 1941. Haltestelle "Steinschen" 85 Bürger jüdischen...

  • Moers
  • 09.12.21
Sport
Da waren sie alle noch ganz schön jung: Im bislang letzten Derby traf Lewis Holtby auf seine Dortmunder Gegenspieler Marcel Schmelzer und Neven Subotic. Foto: Molatta
4 Bilder

Derby VfL Bochum gegen Borussia Dortmund
Kantersiege und Derbypleiten

Am 13. März 2010 wurde das bislang letzte Revierderby gegen den BVB ausgetragen - und der VfL Bochum hat es in denkbar schlechter Erinnerung. Deutlich mit 1:4 unterlag die damalige Mannschaft von Marcel Koller dem Gast aus Dortmund. Sebastian Kehl und Mohamed Zidan hatten für die Pausenführung gesorgt; nach dem Anschlusstreffer von Lewis Holtby besiegelte dann ein Doppelpack von Lucas Barrios die VfL-Pleite. Legt man die Bundesliga-Duelle zu Grunde, war es die höchste Heimniederlage für Bochum...

  • Bochum
  • 08.12.21
Politik
Der neue Gedenkstein hat nun einen Platz gleich bei den Kriegsgräbern gefunden, die rechts vom Trauer-Pavillon liegen.
2 Bilder

Rünthe: Gedenkstein für Anna Kalina
Sie wollte Leben retten und wurde dafür hingerichtet

Sie war eine tapfere und engagierte junge Frau; in Bergkamen soll sie nie in Vergessenheit geraten: Anna Kalina ist beim Ruhraufstand von 1920 in der Altgemeinde Rünthe "standrechtlich" erschossen worden. Jetzt hat sie auf dem Ev. Friedhof einen neuen Gedenkstein erhalten. Die damals noch sehr junge Frau (27) wurde am 2. April 1920 von einem Soldaten des Oberst Ritter von Epp beim Hof Schulze-Elberg standrechtlich erschossen. Und warum? -  Weil sie als Arbeiter-Samariterin einen verwundeten...

  • 07.12.21
  • 1
Kultur
Eisenheim zu Beginn der 1970er Jahre. Foto: Rudolf Holtappel
4 Bilder

Wandel und Kontinuität im reizvollen Kontrast
Oberhausen zwischen gestern und heute

Die „Wiege der Ruhrindustrie“ ist heute ein „Freizeitstandort des Ruhrgebiets“. Die Rede ist von der 1862 in trostloser Heide gegründeten Industriestadt Oberhausen. Der Wandel von Wirtschaft und Städtebau zieht sich durch die Geschichte Oberhausens: Zu Beginn des 20. Jahrhunderts wurde durch die Liquidation der Styrumer Eisenindustrie in der Innenstadt der Bereich um den Friedensplatz angelegt, die Kriegszerstörungen nach dem Zweiten Weltkrieg veränderten das Stadt- und Straßenbild und der...

  • Oberhausen
  • 29.11.21
LK-Gemeinschaft
Die Mitglieder der Liberation Route Europe diskutierten, aus welchen Perspektiven der Begriff der Befreiung im Zweiten Weltkrieg betrachten werden kann. Unter den Fachleuten war auch Wesels Stadtarchivar Dr. Heiko Suhr.

Fachtagung der Liberation Route Europe
Weseler Stadtarchivar Dr. Heiko Suhr zu Besuch in Groesbeek

Am 9. November haben sich die Mitglieder der Liberation Route Europe zu einem Workshop im Freiheitsmuseum Groesbeek in den Niederlanden getroffen. Der Weseler Stadtarchivar Dr. Heiko Suhr beteiligte sich mit seinem Impulsreferat über den Bedeutungswandel des Begriffs der Befreiung an dem Diskurs des Gremiums. Der Veranstaltungsort ist noch vielen Weselern bekannt: Im Frühjahr 2020 besuchte eine große Weseler Delegation das Museum im Rahmen der Weseler Gedenkveranstaltung „Nie wieder Krieg“ zum...

  • Wesel
  • 23.11.21
LK-Gemeinschaft
GREEN !?!
12 Bilder

BAHNHÖFE Ruhrgebiet UMSTEIGEN HEIMAT Innenstädte Gleisanlagen Industielles...
OBERHAUSEN... (Museums-) Gleis´...

Ruhrgebiet OBERHAUSEN Hauptbahnhof HEIMATLICHES... ...beim UMSTEIGEN auf dem Hauptbahnhof OBERHAUSEN... ...Gedanken... Nächste Station "OBERHAUSEN HbF" ... Sie haben folgende Anschlüsse ... EINFACH SOOO´ ZUFÄLLIGES einfach zufällig ... gesehen und geknippst ... Bahnhöfe sind nicht (immer) zwingend schön, eher das Gegenteil ... Sie bieten aber manches Mal ein wahnsinniges Potential an... MOTIVEN :-) !?! nur kleine Zufälligkeiten innerhalb von zirka 16 Minuten, oder sooo´...

  • Oberhausen
  • 31.10.21
  • 16
  • 6
Kultur
Die Eroberung Wesels im Handstreich nach einer Darstellung von Willem Hardenberg auf dem Titelblatt des 1917 in Alkmaar publizierten Buches „De Verrassing van Wezel“.

Ausstellung „Stadt und Festung Wesel“
Vortrag: Wesel als „Spielball der Mächte?“

Die vom Weseler Stadtarchiv ins Leben gerufene Ausstellung „Stadt und Festung Wesel“ im LVR-Niederrheinmuseum Wesel und der Brisürenkasematte zeigt eindrucksvoll, wie sehr die Festung die Stadt Wesel geprägt hat und immer noch prägt. Besonders nachhaltig wirkte die Zeit der niederländischen Besatzung von 1629 bis 1672. In seiner Reisebeschreibung von 1667 befand Cosimo de Medici (bedeutender Staatsmann aus Florenz und Mitglied der bekannten, mächtigen Medici-Familie) Wesel als so sehr...

  • Wesel
  • 27.10.21
Kultur
Ruhrgebiets-Industriekultur-Idylle-Entdeckungen auf Henrichshütte im Oktober2021 :-)
14 Bilder

HEIMAT Ruhrgebiet FREUNDSCHAFTEN anderSehen KUNST Henrichshütte KULTUR Hattingen FREIZEIT
ein paar Kleinigkeiten aus HATTINGEN ♥

Ruhrgebiet HATTINGEN - HENRICHSHÜTTE - ...INDUSTRIEKULTUR entdecken in der weiteren HEIMAT... MUSEUM für EISEN und STAHL der ... älteste noch erhaltene Hochofen unseres Reviers´, unserer HEIMAT! 1987 endete die MALOCHE´ dort ... auf diesem damals mit gut 10.000 Menschen bestückten´ INDUSTRIEAREAL... und ist seitdem eines der vielen LWL-Industriemuseen... und ein einfach toller, spannender Abenteuer-Erlebnispark... für JUNG und ALT... Sich hier wie zum Beispiel auch im LaPaDu oder auch auf...

  • Hattingen
  • 10.10.21
  • 29
  • 18
Politik
Lerschstraße 2 in Unna: Hier wohnte der Mann, der Adolf Eichmann enttarnte. Zeitzeugin Renate Heine erinnert sich. Foto: Anja Jungvogel
6 Bilder

Wie ein Unnaer dazu verhalf, dass ein Nazi-Verbrecher geschnappt wurde
Pfarrer Pohl enttarnte Adolf Eichmann

Er nahm sein Geheimnis mit ins Grab, er hatte sein Wort gegeben, so lange er lebe zu schweigen. Denn Ende der 50er Jahre waren alte Nazi-Seilschaften immer noch mächtig. Das brisante Wissen hätte gefährlich werden können. Die Rede ist vom Verrat Adolf Eichmanns in seinem argentinischen Versteck. Eichmann galt als einer der schlimmsten Nazi-Verbrecher des dritten Reiches. Er war maßgeblich an der Planung und Organisation des Holocausts beteiligt. Der SS-Obersturmbannführer kümmerte sich...

  • Unna (Region)
  • 29.09.21
Politik
Archivfrotos (4): Autobahn GmbH des Bundes Niederlassung Westfalen
4 Bilder

60 Jahre Ruhrtangente: „Ein freundliches Prösterchen“ auf die A1
Als am Kamener Kreuz noch kein Stau war...

Minister in Anzügen und mit zurückgekämmten Haaren auf der Bühne, Bauarbeiter in weißen Unterhemden daneben. Dazu Familien mit Kindern, reichlich Blumen, das klassische Band zum Durchschneiden und das Deutsche Fernsehen ist natürlich auch dabei. 60 Jahre ist es her, als diese große Einweihungsfeier am 31. August 1961 auf der neuen A1 zelebriert wurde. Damals wurde die A1 als „Ruhrtangente“ zwischen Köln und dem Kamener Kreuz mit dem letzten Teilstück zwischen Hagen und Unna fertiggestellt und...

  • Kamen (Region)
  • 27.08.21
  • 1
Kultur
Gästeführerin Annette Komescher in historischer Gewandung.

Führung durch Hochelten
Auf den Spuren der "Butternacht" und St. Vitus Kirche

Im Rahmen der regelmäßigen Themenführungen bieten die Tourist Informationen Emmerich und Elten der Wirtschaftsförderungs- und Stadtmarketing Gesellschaft Emmerich am Rhein mbH am Sonntag, 22. August um 11 Uhr, wieder eine offene Führung durch Hochelten an. Hochelten. Gästeführerin Annette Komescher führt die Gäste in historischer Gewandung durch den Erholungsort Hochelten und erzählt zum Beispiel Wissenswertes zur über 1000 Jahre alten St. Vituskirche. Auch Besuche beim Drususbrunnen, den...

  • Emmerich am Rhein
  • 11.08.21
Kultur
"Ennepetal first!", sagt Roman Kruzycki. Das bezieht der 67-Jährige Heimatfreund auf sein kleines Museum sowie auf seine Führungen und Videos. Mit Monokel guckt "Doc Fuchs" ganz genau auf die Stadtgeschichte.
2 Bilder

Ein Freund Ennepetals
Roman Kruzycki begeistert sich für seine Heimatstadt

"Ich bin hier zuhause. Das ist meine Heimat, mein Ennepetal", sagt Roman Kruzycki (67). Seit mehr als 20 Jahren wohnt er hier, und seit 2019 – pünktlich zum 70-jährigen Stadtjubiläum – betreibt er ein kleines Museum an der Mittelstraße 12 und bietet per Führung oder Video besondere Einblicke in die Stadt und ihre Historie. Von Vera Demuth Reich gefüllte Wände und Regale prägen den Ausstellungsraum, den Roman Kruzycki mimuse-EN (Mini-Museum Ennepetal) genannt hat. Neben zahlreichen Büchern über...

  • Ennepetal
  • 21.07.21
Sport

FC Karnap 07/27 e.V. mit besonderer Aktion!

Am kommenden Donnerstag (22.07.2021) erscheinen die ersten beiden Videos in unserer Nostalgie-Reihe. Ab Mitte/Ende August 2021 ist geplant, jeden Donnerstag ein Nostalgie-Foto zu veröffentlichen. Zudem haben wir als Archiv eine separate Facebook-Seite „FC Karnap 07/27 e.V.“ Nostalgie ins Leben gerufen. Link zur Nostalgie-Seite Wer noch Bild-/Videomaterial hat, kann sich sehr gerne via E-Mail an: info@fckarnap.de oder denis.gollan@fckarnap.de wenden. #fckarnap #fckgeschichte #nostalgie...

  • Essen-Nord
  • 21.07.21
  • 2
Fotografie
Genau 80 Jahre ist es her, dass bei einem Bomberangriff die Lütgendortmunder Ortsmitte schwer getroffen wurde.
2 Bilder

Vor 80 Jahren traf ein Fliegerangriff das Lütgendortmunder Zentrum
Die Nacht, in der die Bomber kamen

In der Nacht auf den 4. Juli 1941, wurde Lütgendortmund von einem Angriff britischer Bomber getroffen. Heimatforscher Wilhelm Mohrenstecher hat die Geschehnisse in einem Beitrag aufbereitet. Einen Vorgeschmack auf den Bombenkrieg hatte die Lütgendortmunder Bevölkerung schon 1940 bekommen, Mehr als 140 mal gab es Fliegeralarm, aber die im ländlichen Bereich Lütgendortmunds abgeworfenen Spreng- und Brandbomben richteten kaum Schaden an. Auch beim ersten Angriff im Juni 1941 richteten die im...

  • Dortmund-West
  • 05.07.21
Reisen + Entdecken
Unterhaltsame und spannende Touren durch Dortmund als informatives Freizeitvergnügen- ab sofort wieder möglich.

Ruhrpott Romantik wieder live erleben
Kultur-Touren starten wieder

Verschiedene Kultur-Touren mit "Kulturvergnügen" sind wieder erlebbar. Stadtführung & Erlebnistour: Hörder Fackeln. Der Strukturwandel hat das Bild von Hörde verändert. Die Zeiten von Erz und Stahl sind lange vorbei und der Name Phönix steht heute für hochmoderne Mikro- und Nanotechnologie und sogar für Erholung. Nach einem kurzen Blick auf den Hochofen geht es im Schein der Fackeln vorbei an den zwei mächtigen Widerlagern des Viadukts der ehemaligen Schlackenbahn und weiter mit freiem Blick...

  • Dortmund-City
  • 10.06.21
  • 1
  • 1
Vereine + Ehrenamt
Am 119. Geburtstag des MSV erfolgte die Scheckübergabe für die Hafenkids. Es freuten sich, von links: Vera Holl, Ingo Gabbert und Philipp Eisenblätter.

Zebraherde fertigte Replika einer historischen MSV Duisburg-Fahne und spendete den Verkaufserlös an die Ruhrorter Hafenkids
Mythos 1964 - eine Fahne, die verbindet

Im Mai 1964 erreichte der Meidericher Spielverein sensationell die Vizemeisterschaft in der Premieren-Saison der Fußball-Bundesliga. Auf dem wohl bekanntesten Foto der 64er-Mannschaft ist im Hintergrund eine markante MSV-Fahne zu sehen. Diese konnten Interessierte nun als Replika in limitierter Auflage über den Verein Zebraherde erwerben. Der Reinerlös von 1.000 Euro ging an die Ruhrorter Hafenkids. Es war ein Tag im Mai, wo auf den Straßen Duisburgs - und Meiderich im Besonderen - die Menschen...

  • Duisburg
  • 07.06.21
Fotografie
13 Bilder

ehemals gepflegtes Stellwerkhäuschen Zweckel
Es war sicher einmal ein Schönheit und

ebenso anzusehen ; Aber derart soo wieder herzustellen wie es mal war. Wer sich die Arbeit und Mühe - und das auf DAUER - auf sich nehmen will, sei sicherlich willkommen. Aber genauso sicherlich nicht derart auf Steuerzahler Kosten ! Und es ist sicher ehrenvoll wenn sich Freiwillige zusammen finden, die das Stellwerk Gebäude wieder auf "Vordermann" bringen möchten. Dass sich hier wieder Politiker in Stellung bringen und dann wie man es ja als gebürtiger Gladbecker, nein sogar als Zweckeler geb....

  • Gladbeck
  • 04.06.21
  • 1
  • 1
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.