Zukunft

Beiträge zum Thema Zukunft

Politik

Umfrage
Was ist deine Zukunftsvision für den Neuen Graben?

In vielen Städten fand in den letzten Jahren eine intensive Debatte über die Bedeutung und Nutzung des öffentlichen (Straßen-)Raums statt. Städte wie Kopenhagen, Wien, Amsterdam, Barcelona oder Paris stellen bereits heute progressive Planungsentwürfe vor, gewinnen mit diesen Visionen Wahlen und setzen erste Projekte um. Die Corona-Pandemie sowie der Lockdown im Frühjahr 2020 haben dieser Diskussion auch in Deutschland eine neue Dynamik verliehen. Doch wie genau sehen lebenswerte Quartiere und...

  • Dortmund-City
  • 28.11.20
Wirtschaft
Förderbescheide für gleich vier Klimaprojekte übergab Prof. Dr. Uli Paetzel, Vorstandsvorsitzender der Emschergenossenschaft, an Bürgermeister Christoph Tesche (links) im Recklinghäuser Rathaus.

Die Stadt von Morgen
Zukunftsinitiative gibt Zuwendungsverträge an Stadt Recklinghausen weiter

Ein guter Tag für die Klimaanpassung in Recklinghausen: Gleich vier Zuwendungsbescheide hat Prof. Dr. Uli Paetzel, Vorstandsvorsitzender der Emschergenossenschaft, an Recklinghausens Bürgermeister Christoph Tesche überreicht. Mit den Fördermitteln aus dem Projekt „Klimaresiliente Region mit internationaler Strahlkraft“, das vom NRW-Umweltministerium und der Emschergenossenschaft im Zuge der Ruhrkonferenz auf den Weg gebracht wurde, können vier Projekte in Recklinghausen umgesetzt werden....

  • Recklinghausen
  • 27.11.20
Kultur
Leider musste die Sparkasse Duisburg nach 18 Jahren das traditionelle Gospelkonzert 
erstmalig absagen. "Corona hält die Pforten zur Salvatorkirche dieses Jahr fest geschlossen." Doch die Sparkasse setzt ein besonderes Zeichen für die Kultur in Duisburg.

Duisburger Sparkasse spendet 5.000 Euro auch ohne Gospelkonzert
"Happy Day" für fünf kulturelle Vereine aus Duisburg

Leider musste die Sparkasse Duisburg nach 18 Jahren das traditionelle Gospelkonzert erstmalig absagen. "Corona hält die Pforten zur Salvatorkirche dieses Jahr fest geschlossen. Gerade deswegen möchte die Sparkasse ein besonderes Zeichen für die Kultur in Duisburg setzen.", heißt es in der Presseinfo. Jedes Jahr werden die Eintrittsgelder aus dem Gospelkonzert an eine gemeinnützige Organisation gespendet. Obwohl dieses Jahr die Eintrittsgelder fehlen, fließen trotzdem 5.000 Euro - je 1000...

  • Duisburg
  • 26.11.20
Politik
Sebastian Watermeier, Mitglied des Ausschusses für Europa und Internationales im Landtag NRW,

Europawoche 2021: #EUNITED – GEMEINSAME VISION FÜR DIE ZUKUNFT!
Sebastian Watermeier, Mitglied des Ausschusses für Europa und Internationales im Landtag NRW, ruft zur Teilnahme am Wettbewerb auf.

„Anlässlich des Europatages, der jährlich am 9. Mai stattfindet, richtet das Europaministerium des Landes einen Wettbewerb zur Europawoche aus. Bewerben können sich mit ihren europapolitischen Projekten Kommunen, Vereine, Schulen, Hochschulen, aber eben auch Privatpersonen aus Nordrhein-Westfalen, die ihre Ideen für eine möglichst große Zahl von Bürgerinnen und Bürger zugänglich machen. Im Mittelpunkt stehen wahlweise die Themen ‚Europa solidarischer machen‘, ‚Europa digitaler machen‘ oder...

  • Gelsenkirchen
  • 22.11.20
Politik
Friedrich H. Dechert nahm dem Marler Bürgermeister Werner Arndt den Amtseid ab.
2 Bilder

Neuer Rat der Stadt Marl nimmt Arbeit auf: Angelika Dornebeck, Petra Kläsener und Daniel Schulz sind Stellvertreter
Marler Bürgermeister Werner Arndt legt Amtseid ab und verpflichtet Ratsmitglieder

Der Rat der Stadt Marl ist kürzlich zu seiner konstituierenden Sitzung zusammengekommen. Vorsitzender des Rates bleibt Bürgermeister Werner Arndt, der in der Ratssitzung seinen Amtseid ablegte. Ihn vertreten bei repräsentativen Anlässen künftig Angelika Dornebeck (CDU), Petra Kläsener (SPD) und Daniel Schulz (B90/Grüne) als stellvertretende Bürgermeister. Eröffnet wurde die erste Ratssitzung der neuen Sitzungsperiode von Friedrich H. Dechert als ältestes Ratsmitglied. Er beglückwünschte...

  • Marl
  • 18.11.20
Politik
Der Germaniaplatz in Borbeck: Grün ist nicht grün genug.
2 Bilder

Ergebnisse der Bürgerbefragung liegen nun vor
Wie kann Borbecks Zentrum attraktiver werden und bleiben?

Wie nehmen die Borbecker ihr Stadtteilzentrum wahr? Dieser Frage ging eine wissenschaftliche Untersuchung in den vergangenen Monaten nach. Nach einer corona-bedingten Verzögerung der Auswertung, wurden die Ergebnisse nun auf einer Pressekonferenz - ganz aktuell in digitalem Format - vorgestellt. Die Befragung gliederte sich in eine Vor- und eine Hauptstudie. In der Vorstudie vom 14. Oktober bis 28. November 2019 hatten Bürger, aber auch Vertreter aus Unternehmen und der Lokalpolitik die...

  • Essen
  • 11.11.20
Politik

Corona-Krise:
Die Story über Verlierer und Profiteure in Corona-Zeiten

Nahezu im gesamten Oktober und November haben die Corona-Pandemie und jüngst die US-Wahlen die mediale Berichterstattung und politischen Talk-Shows fast ausschließlich dominiert. Andere wichtige Themen führten derweil in der Nachrichtenwelt ein Schattendasein oder gingen fast völlig unter. Das ist als Totalversagen der Leitmedien zu werten, denn sie tragen mit der monatelangen Fixierung auf ein einziges Dauerthema zu einer folgenschweren politischen Bewusstseinstrübung über die gesamte übrige...

  • 11.11.20
  • 1
Kultur

Gedanken über Nostalgie, Geschichte und die Zukunft von Kleve als Heimat
Dieses „Die-kleine-Kneipe-in-unserer-Straße“ - Gefühl

Ich behaupte mal, inzwischen in einem Alter angekommen zu sein, in dem ich hin und wieder auch mal ein wenig nostalgisch fühlen, denken und handeln darf. Nein, keine Sorge, hier schreibt jetzt keiner, der glaubt, dass früher alles besser war und so. Denn so alt bin ich ja nun auch noch nicht, dass ich meinen Enkeln in einem Schaukelstuhl sitzend von diesen leckeren „werthvollen echten“ Karamell-Bonbons erzählen könnte. Mein Alter erlaubt es mir allerdings durchaus festzustellen, dass früher...

  • Kleve
  • 10.11.20
Kultur

Eine Zukunft ohne Kultur.....??
Kultur auf dem Abstellgleis....

Lockdown die Zweite, oder wie es offiziell heißt Lockdown „Light“. Nur, „Light“ ist hier bestimmt nichts. Was ist passiert seit dem ersten Lockdown und den anschließend erfolgten Lockerungen im Kulturbereich? Viele Theater blieben geschlossen, einige stellten alternative Veranstaltungen auf die Beine und, einige wenige versuchten mit den Verordnungen zu leben, Konzepte zu entwickeln und Kultur den Menschen anzubieten. Langsam kehrte das Vertrauen der Menschen auf und vor der Bühne zurück,...

  • Oberhausen
  • 09.11.20
Vereine + Ehrenamt
13 Kinder, die derzeit nicht bei ihrer Familie leben können, haben im SOS-Kinderdorf ein neues Zuhause gefunden. 60 Kinder besuchen die Kita Krönchen. Foto: SOS-Kinderdorf
5 Bilder

60 Dortmunder Kinder besuchen die SOS-Kinderdorf-Kita Krönchen, 13 leben hier
Zuhause im Kinderdorf

Fast unbemerkt hat das SOS-Kinderdorfzentrum Dortmund an der Kronprinzenstraße einen Hort für Kinder geschaffen. Pandemiebedingt, ohne große Eröffnungsfete, öffnete das Zentrum. Eigentlich war schon Ende Juni ein großes Eröffnungsfest im neuen Kinderdorf geplant, aber in Corona-Zeiten ist alles anders. Ein Begegnungszentrum im Dorf sollte zum Treffpunkt fürs ganze Viertel werden. „Wir hatten schon so viele Anfragen, auch zu Angeboten, wie Lesepaten und Tanzkursen, und hätten gern das Zentrum...

  • Dortmund-City
  • 31.10.20
  • 1
  • 2
LK-Gemeinschaft

Das muss doch mal gesagt werden
Der Lokalkompass ist ein richtig tolles Portal geworden, auf das die Macher wie die User gleichermaßen stolz sein können

Es gab im Lokalkompass eine Zeit, da wurde kritisch, oftmals arg kritisch berichtet, da ging es um umstrittene Themen, da wurde kontrovers diskutiert, mitunter heftig gefetzt. Diese Zeit ist glücklicherweise vorbei. So konnte es schließlich nicht weitergehen. Unverfängliches verschiedener Coleur prägt inzwischen den Lokalkompass. Diskussionen, es waren ja ohnehin nur Streitereien, gibt es nicht mehr, überhaupt nur noch wenige Kommentare, die sich zumeist auf den Austausch von Nettigkeiten...

  • Rheinberg
  • 25.10.20
  • 10
  • 3
Politik
2 Bilder

Blick in die Zukunft
Stadtpolitische Herausforderungen in Bochum 2020 bis 2025

In der am ersten November beginnende Wahlperiode steht die Bochumer Politik vor großen Herausforderungen. In vielen wichtigen Bereichen müssen grundlegende Entscheidungen getroffen werden, die für die Zukunft der Stadt von herausragender Bedeutung sind. Hier eine Auflistung wichtiger Themen und Herausforderungen, zu denen die Politik in den nächsten 5 Jahren wichtige Entscheidungen treffen müsste: Klimaschutz – Bisher verfolgt die Stadt das unambitionierte Ziel bis 2050 den Ausstoß der...

  • Bochum
  • 18.10.20
  • 1
Wirtschaft
In zwei Tagen müssen die letzten Mitarbeiter ihren Kaufhof am Westenhellweg in Dortmund schließen. In den vergangenen Tagen kamen viele Kunden extra, um sich zu verabschieden, viele weinten.

Samstag ist der letzte Tag: Der Abschied vom Kaufhof fällt nicht nur den Dortmunder Mitarbeitern schwer
"Ganz viele Kunden weinen"

Am Samstagmorgen öffnen die restlichen Kollegen das letzte Mal die Türen ihrer Galeria Kaufhof für ihre Kunden. Traurig und trostlos sieht es in den Abteilungen aus, berichtet Tanja Markovic vom Betriebsrat. "Ganz viele Kunden weinen", erzählt sie von Szenen an der Kasse, "alle sind sehr sehr traurig." Viele Kunden kamen in den letzten Tagen ihres Kaufhauses extra in die Dortmunder City, um sich von ihrem Kaufhof zu verabschieden. Am härtesten ist der Abschied nach Jahrzehnten für ihre...

  • Dortmund-City
  • 15.10.20
  • 1
Politik
"Der Aufbau einer Ladeinfrastruktur auf den Parkplätzen an unseren Bahnhöfen, Hauptbahnhof und auch am neuen Feldmarker Bahnhof und allen Pendlerparkplätzen ist wichtig und sinnvoll.", so Dipl.-Ing. Horst Münnich, beratendes Mitglied der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen im Rat der Stadt Wesel.

Bündnis 90/Die Grüne im Rat der Stadt: Aufbau einer E-Infrastuktur "ist wichtig und sinnvoll"
Ladestationen an Bahnhöfen in Wesel

"Der Aufbau einer Ladeinfrastruktur auf den Parkplätzen an unseren Bahnhöfen, Hauptbahnhof und auch am neuen Feldmarker Bahnhof und allen Pendlerparkplätzen ist wichtig und sinnvoll.", so Dipl.-Ing. Horst Münnich, beratendes Mitglied der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen im Rat der Stadt Wesel. Der Vorschlag der SPD die notwendige Versorgung von der Oberleitung der Bahn zu nehmen, birgt ein größeres Problem: Ladesäulen benötigen einen Anschluss mit 400 V / 50 Hz, die Oberleitung der Bahn hat...

  • Wesel
  • 09.10.20
LK-Gemeinschaft
Dr. Christoph Urban (r.) tritt am 1. Dezember offiziell die Nachfolge von Armin Schneider als Superintendent des Evangelischen Kirchenkreis Duisburg an. Schon jetzt herrscht zwischen ihnen ein freundschaftliches Miteinander. Getreu der Devise „Altbewährtes bewahren und aufgeschlossen gegenüber Neuem sein“ geht Urban ans Werk. 
Fotos: Reiner Terhorst
3 Bilder

Evangelischer Kirchenkreis Duisburg
Dr. Christoph Urban wird neuer Superintendent

„Ich werde vertrauensvoll mit den Kirchengemeinden, den Gremien des Kirchenkreises sowie dessen Einrichtungen zusammenarbeiten und die Gemeinschaft im Kirchenkreis fördern.“ Dr. Christoph Urban, künftiger hauptamtlicher Superintendent des Evangelischen Kirchenkreises Duisburg, setzte mit diesem Satz unmittelbar nach seiner Wahl ein Zeichen für ein „geschwisterliches Miteinander und Füreinander“. War dies ein klares „Signal nach innen“, folgte dem sofort ein ebensolches nach „außen“. Der...

  • Duisburg
  • 02.10.20
Wirtschaft
Die neuen Enni Azubis, von links: Etienne Kallies (Straßenwärter), Malte Totzke (KFZ-Mechatroniker), Marina Pertl (Gärtnerin im Garten- & Landschaftsbau), Luca Schreiber (Industriekaufmann), Gianluca Schermann (Gärtner im Garten- & Landschaftsbau), Pascal de Fries (Industriekaufmann) und Fahad Noah Mary (Fachangestellter für Bäderbetriebe).

ENNI stellt auch beim Personal Weichen für die Zukunft
Sieben Azubis auf einen Streich

Das Aufgabenspektrum der ENNI ist breit. Und entsprechend vielseitig sind die Berufsbilder der mehr als 500 Mitarbeiter in der Unternehmensgruppe. Das spiegelt sich auch bei den Ausbildungsberufen wider. In fünf verschiedenen Bereichen erhalten die sieben neuen Azubis in den nächsten drei Jahren ihr Rüstzeug fürs Berufsleben. So werden Luca Schreiber und Pascal de Fries Industriekaufleute, Fahad Noah Mary kümmert sich als an-gehender Fachangestellter für Bäderbetriebe um die Badegäste im...

  • Moers
  • 25.09.20
Wirtschaft
Die Entwicklung des Kaufhof-Gebäudes wollen die Stadt und Eigentümerin SIGNA Real Estate gemeinsam angehen. Hier soll eine neue Nutzung einen attraktiven Impuls für die City geben. Nach der Galeria-Schließung Ende Oktober sollen am Westenhellweg temporär Handel aber auch Kunst und Kultur und Dienstleistungen angeboten werden, nicht nur im Erdgeschoss.
3 Bilder

Keine Zukunft für Kaufhof in Dortmund: Stadt stellt Konzept für Zwischennutzung der Immobilie am Westenhellweg vor
Stadt und SIGNA ziehen an einem Strang

In drei Wochen, am Samstag, 17. Oktober, werden die 80 Mitarbeiter die Türen ihres Kaufhofes zum letzten Mal am Westenhellweg öffnen, danach ist in der Dortmunder City für Galeria Schluss. "Bei uns sieht es schlimm aus", berichtet Betriebsrätin Martina Regens davon, dass etwa 40 Kollegen dann arbeitslos sind, 45 in die Transfergesellschaft wechseln und eine Handvoll eine neue Stelle gefunden hat.  "Die Kollegen sind deprimiert, geknickt, natürlich freuen wir uns für die Kollegen von...

  • Dortmund-City
  • 25.09.20
Politik

Zurück in die Zukunft – Coronavision digital

Am Mittwoch, 7. Oktober 2020 geht die Zukunftkonferenz weiter. Dieses Mal liegt der Fokus auf den Auswirkungen der Coronapandemie auf die Gesellschaft und hier insbesondere auf Frauen. „Was wird aus den Heldinnen der Pandemie?“ Die Coronakrise hat ein Geschlecht und verschärft soziale Ungleichheiten. Erste Studien zeigen, dass Frauen mehrheitlich ihre Erwerbstätigkeit zurückgestellt haben, um familiäre Aufgaben zu übernehmen. Mittelfristig wird sich dies für Frauen in vielerlei Hinsicht...

  • Dinslaken
  • 22.09.20
Politik
Düsseldorf: Geisel oder Keller? Das Live-Forum der liga wohlfahrt düsseldorf zur Kommunalwahl will beide Anwärter für das Oberbürgermeisteramt am Donnerstag, 23. September, um 18 Uhr auf ihre Positionierung bei wichtigen sozialen Fragen überprüfen.

Düsseldorf: Live-Forum der liga wohlfahrt düsseldorf zur Stichwahl
Geisel und Keller stellen sich am Donnerstag um 18 Uhr zum Gespräch

Ideen für Düsseldorfs Zukunft haben beide noch verbliebene Kandidaten für das Amt des Oberbürgermeisters: Bildung für alle, Arbeit für alle, Mobilität für alle, Kultur für alle, ein gutes Klima für alle. Doch haben beide Kandidaten auch Ideen zur Sozialen Stadt für alle? Das Live-Forum der liga wohlfahrt düsseldorf zur Kommunalwahl will beide Anwärter für das Oberbürgermeisteramt am Donnerstag, 23. September, um 18 Uhr auf ihre Positionierung bei wichtigen sozialen Fragen überprüfen. Im...

  • Düsseldorf
  • 22.09.20
Vereine + Ehrenamt

Klever Schleusen-Förderverein Stadt . Land . Fluss ... Schluss? ist nicht nur für den Tourismus um die Briener Schleuse engagiert
Spoyland im Fokus der Wissenschaft

Der für den Erhalt der Briener Schleuse und die Wiederherstellung einer schiffbaren Verbindung zwischen dem Spoykanal und dem Rhein in Kleve gegründete Förderverein Stadt . Land . Fluss ... Schluss? e.V. bewegt sich nicht nur im touristischen Segment, um die Region entlang des Klever Spoykanals inwertzusetzen. Inzwischen berührt er auch diverse Bereiche der Wissenschaft und Forschung. Auch in dem Segment der Wissenschaft und Forschung sieht der Verein ein großes Potenzial, die...

  • Kleve
  • 16.09.20
Politik
Düsseldorf: Derzeit laufen für den GALERIA Karstadt Kaufhof-Standort an der Schadowstraße konstruktive Gespräche über dessen Zukunft zwischen Politik, den Eigentümern der Immobilie, der Berliner Ärzteversorgung, und dem Management von GALERIA Karstadt Kaufhof.

Düsseldorf: Große Hoffnung für den Karstadt an der Schadowstraße
Verhandlungen zur Rettung des Warenhauses auf der Zielgeraden

Derzeit laufen für den GALERIA Karstadt Kaufhof-Standort an der Schadowstraße konstruktive Gespräche über dessen Zukunft zwischen Politik, den Eigentümern der Immobilie, der Berliner Ärzteversorgung, und dem Management von GALERIA Karstadt Kaufhof. Von Marc Herriger Oberbürgermeister Thomas Geisel hatte sich in den vergangenen Wochen in zahlreichen Gesprächen mit allen Beteiligten für den Erhalt des Warenhauses stark gemacht und als Vermittler gewirkt. "Ich bin optimistisch, dass wir hier...

  • Düsseldorf
  • 15.09.20
  • 1
  • 1
WirtschaftAnzeige

BFZ-ESSEN BIETET ZUKUNFTSCHANCEN
TECHNISCHE UMSCHULUNGEN STARTEN WIEDER ENDE SEPTEMBER

Wer sich für einen zukunftsträchtigen Beruf im technischen Bereich interessiert, findet in der Bfz-Essen hervorragende Möglichkeiten, zwischen verschiedenen Berufsbildern auszuwählen und den passenden für sich zu finden. Ein technischer Berufsabschluss bietet derzeit gute berufliche Perspektiven. Eine anerkannte Qualifikation ist und bleibt eine wesentliche Voraussetzung für berufliches Weiterkommen und die Vermeidung von Arbeitslosigkeit. In der Bfz-Essen starten ab Ende September wieder...

  • Essen
  • 11.09.20
  • 1
Wirtschaft
Alle Mitarbeiter des Hotels Esplanade vom Zimmermädchen über die Hausdame bis zum Rezeptionisten sorgen sich nach monatelanger Schließung in Zeiten fast ohne Geschäftsreisende, ohne Fußballfans und Messebesucher um ihre Zukunft. Sie hoffen, dass das Familienunternehmen die Coronakrise übersteht, diese Woche haben sie wieder die erste Tagung.

Die Corona-Pandemie trifft Hotels hart: Nach vier Monaten Lockdown freut sich Dortmunder Team im Esplanade über erste Tagung
Vom Kampf ums Überleben

Von den 7.500 Hotelbetten in Dortmund stehen viele leer. Die Coronakrise trifft die Branche und vor allem die Mitarbeiter hart. Viele der 65 Hotels schlossen monatelang, um zu überleben. "Die aktuelle Lage ist besser, als vor ein paar Wochen, aber nach wie vor angespannt", kommentiert Sigrun Späte von DortmundTourismus die im Juni gerade 42.000 belegten Betten stadtweit. Sonst sind es rund 125.000 Übernachtungen.  Fußballfans, Messebesucher, Geschäftsreisende und Touristen fehlen. "Der...

  • Dortmund-City
  • 09.09.20
Politik

Mittwoch, den 07. Oktober 2020 von18:00 bis 20.15 Uhr
Zurück in die Zukunft – Coronavision digital

Im April 2018 haben die Gleichstellungsbeauftragten im Kreis Wesel mit Bürger/innen über ein Leben im Jahr 2030 diskutiert. Dabei wurden Visionen über die Gestaltung des Lebens im Jahr 2030 mit einem breiten Publikum öffentlich diskutiert. Im vergangenen Jahr fanden verschiedene Workshops im Kreis Wesel statt, um diese Visionen weiterzuentwickeln. Mit einer Schlussveranstaltung und einem visionären Blick in die Zukunft sollte eine Zukunftskonferenz im Juni 2020 stattfinden. Geplant war, ein...

  • Dinslaken
  • 07.09.20
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.