Schlemmermeile lädt zum Genießen ein

Anzeige
Wer sich den Kochlöffel in diesem Jahr "erkocht" steht noch in den Sternen. Zurzeit ist das gute Stück in Besitz von Frank Klappach (2.v.l.) vom Café Mahlwerk, der in 2015 mit seinem Team den Sieg eingefahren hatte. Für dieses Jahr drücken die Daumen: Dirk Abel, Bürgermeister Frank Schneider Abdul Caglak und Nicole Kliewer. ^Foto: Stephan Köhlen

Heute bleibt die Küche kalt - so lautet das Motto in Langenfeld am letzten Wochenende im August. Der Grund? Die Schlemmermeile. Dort laden die teilnehmenden Gastronomen am 27. und 28. August wieder zum traditionellen Gastmahl ein.


Fest für Genießer


Seit vielen Jahren gehört die Schlemmermeile zu den beliebten Sommer-Events der Stadt und lockt Freunde des guten Essens aus Langenfeld und Umgebung an. Jetzt jährt sich das beliebte Feinschmecker-Event zum 15. Mal und die teilnehmenden Gastronomen verwandeln die Langenfelder Shoppingmitte wieder in ein gefragtes Open-Air-Gourmet-Restaurant. An 15 Gourmetzelten bleibt auch in diesem Jahr kaum ein Feinschmecker-Wunsch unerfüllt und das sorgt, neben dem abwechslungsreichen Rahmenprogramm, für viel Betrieb auf dem Marktplatz.

Gemütliches Freiluftrestaurant für Feinschmecker


Von der Solinger Straße bis zum Stadthallenvorplatz reihen sich auch in diesem Jahr wieder die Pagoden-Zelte in der Fußgängerzone. Das letzte Wochenende im August gehört traditionell der Schlemmermeile, die in Langenfeld bereits zur Institution geworden ist und Gäste von überall her anzieht. Ob rustikal & würzig, himmlisch & verlockend, oder rauchig & spritzig: die 15 Gastronomen der verschiedenen Restaurants halten für jeden Geschmack etwas bereit und verwöhnen die Besucher der Schlemmermeile mit frisch gekochten Köstlichkeiten. Das man hier dem Chefkoch noch über die Schulter gucken kann, gehört für die Besucher der Schlemmermeile dazu. Das hohe gastronomische Angebot und die feinen Gerichte in Kombination mit dem weißen Porzellan und dem guten Besteck lassen keinen Zweifel: das große Feinschmecker-Freiluftrestaurant lädt zum Schlemmen ein und ist weit entfernt vom normalen Volksfestcharakter.

Schlemmermeile widmet sich dem Jahresmotto


Im Zuge des Jahresmottos der Stadt „Heu Suomi“ können sich die Besucher der Schlemmermeile auch über die eine oder andere Leckerei aus der finnischen Küche freuen. Neben finnischem Flammlachs, einer landestypischen Fleischpastete oder Reniterragout sorgen auch die süße Desserts - mit finnischem Preiselbeerschaum, Mansikkalumi oder Cappucciono von Blaubeeren - für kulinarischen Hochgenuss.
Wie man auf die finnischen Gerichte kommt? "Neben der Recherche im Internet ist auch die Kreativität gefragt", weiß Frank Klappach vom Mahlwerk. Er wurde - gemeinsam mit seinem Team - im vergangenen Jahr mit dem "Goldenen Kochlöffel" ausgezeichnet und möchte bei der Schlemmermeile kulinarisch auch 2016 vorne mit dabei sein.

Buntes Programm

Warum die Schlemmermeile ein Muss für jeden Langenfelder ist? Während der zwei Tage hat die Traditionsveranstaltung nicht nur kulinarische Köstlichkeiten, sondern auch akustische Leckerbissen zu bieten. So zaubert die finnische Band „Haaga Folk Machine“ am Samstagabend von 17 bis 21 Uhr und am Sonntag zwischen 13 und 17 Uhr mit skandinavischen, finnischen und keltischen Folk das passende Flair auf den Marktplatz.

Walking Acts sorgen für Unterhaltung


Doch das ist natürlich noch lange nicht alles! Das Entertainmentprogramm steht ganz unter dem Motto „Kochen und Schlemmen“. Musizierende Köche, komische Kellner und humorvolle Gourmet-Köche mit anekdotischen Geschichten unterhalten die großen und kleinen Besucher. Die Bühne vor der Stadthalle wird mit wechselndem Programm von den Kooperationspartnern Schauplatz und Suco’s do Brasil bespielt. Extra für Kinder gibt es wieder eine Hüpfburg und in diesem Jahr auch ein Kinderschminken.

Wettbewerb: Goldener Kochlöffel


Unter weißen Pagodenzelten kochen, brutzeln und garnieren die 15 teilnehmenden Gastronomen auch in diesem Jahr wieder um die Wette. Das Objekt der Begierde? Der „Goldenen Kochlöffel“. Wer bietet das beste Gericht, wo stimmen Geschmack und Deko und welcher Gastronom holt das Jahresmotto Finnland gekonnt auf die Schlemmermeile? Diese Fragen stellt sich nicht nur die offizielle Jury. Auch die Besucher der Schlemmermeile können Abstimmkarten ausfüllen und mitbestimmen, welches der Restaurants am Schlemmermeilen-Wochenendebesten mit seiner Kochkunst ganz weit vorne liegt.

Von der Eröffnung bis zum Schluss

Eingerahmt wird die Veranstaltung von der Eröffnung durch den Bürgermeister am Samstag um 12 Uhr vor dem Hayek und der Verleihung des Goldenen Kochlöffels am Sonntag um 14 Uhr, auf dem Stadthallenvorplatz.
Ab 22 Uhr können am Samstagabend die Kalorien bei der Party im Foyer des Schauplatzes mit viel Spaß wieder zum Schmelzen gebracht werden. Der Eintritt ist frei! Weitere Infos unter: www.schauplatz.de
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.