Die Enten rennen...

Anzeige
3-2-1 und ab ins Wasser
Menden. Mehr als 2.500 Quietscheentchen plumpsten von der Mendener Bahnhofsbrücke zum 3. Lions-Entenrennen ins Hönnewasser. Die ersten paar Meter zogen sie langsam in Richtung Fischtreppe und dann suchten sich die kleinen Badewannenfreunde tanzend den Weg durch die Steinhindernisse. Wer es nicht schaffte wurde wieder ins fließende Wasser geschaufelt von den beiden Helfern in Anglerhosen. Erwartet wurden sie auch von drei Kanuten, welche mit ihren Kanus etwas Wellengang erzeugten und so die kleinen Gelbknuddel an den Stellen ans Schwimmen brachten wo die Hönne nur eine kaum wahrnehmbare Strömung hatte. Erst ein Stück nach dem Wasserrad zogen dann die Sprinter unter den Enten ab. Die Siegerente hatte sich sogar einige Meter absetzen können und schwamm einem sicheren Sieg entgegen. Einer gemütlichen Siegesfeier zogen auch die zahlreichen Zuschauer entgegen, die das Rennen entlang des Hönneufers verfolgt hatten. Auf der Hönneinsel waren Stände mit Waffeln, Würstchen und Getränken aufgebaut. Ein Schminkzelt für Kinder, musikalische Beiträge auf der Bühne und das schöne Wetter versprachen für die Besucher vor, während und nach dem Rennen einen tollen Tag. Toll war auch die Aktion an sich: der Lions-Klub unterstützt durch diese Aktion viele Mendener Kinder.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.