Fröndenberg macht das Leben bunt

Anzeige
Haben einen abwechslungsreichen Präsentationstag geplant: die Organisatorinnen aus den Kigas und Kitas, der Feuerwehr, vom Hönne-Berufskolleg und dem Kinder- und Jugendbüro. (Foto: peb)

Am Freitag, 2. September, von 15.30 bis 17.30 Uhr, lädt das Kinder- und Jugendbüro für Fröndenberg zum Präsentationstag der elf Kindertageseinrichtungen im Rahmen des Weltkindertages ein. „Seit rund zehn Jahren organisieren wir bereits gemeinsam mit den Leiterinnen der Einrichtungen dieses Angebot“, stellt Ramona Jakobs-Reichert die Aktivitäten vor.

Fröndenberg. Vor einiger Zeit stieg auch die Feuerwehr mit ein. Und vor dem Gerätehaus in Fröndenberg-Mitte wird der Nachmittag auch ablaufen. Zum zweiten Mal nach 2014 beteiligt sich zudem das Hönne-Berufskolleg aus Menden.
Unter dem Motto „Jeder ist anders, das macht das Leben bunt“ wollen die Teilnehmer ihre pädagogischen Konzepte der Öffentlichkeit vorstellen.

Elf Kitas präsentieren sich


Spiel- und Bastelaktion sollen dabei im Mittelpunkt stehen. Für Abwechslung ist gesorgt, verspricht Ramona Jakobs-Reichert. So zeigt beispielsweise der „Matthias-Claudius-Kindergarten“ wie einfach „Kronkorkenrasseln“ gebastelt werden können. Die Villa Kunterbunt stellt ein Memory mit typischen Landesfahnen her, die Kiga St. Josef schminkt. Freundschaftsbänder bietet Christ-König, ein Bewegungsangebot mit Tuch und Ballon kommt vom AWo-Kindergarten Auf dem Mühlenberg. Herz-Jesu bietet veränderbare Gesichter, AWo Hirschberg einen Regenmacher aus Papprollen. Es wird gemalt, ein Suchspiel mit Würfel sorgt für Kurzweile.
Das Hönne-Berufskolleg bringt sich gleich mit drei Ständen ein. Zum einen gilt es den Globus zu entdecken, dann werden Hand- und Fußbilder hergestellt, die am Ende eine Raupe ergeben. Und schließlich gibt es noch das Spiel mit einem Puzzle.
Auf vielfachem Wunsch der Kinder wird an diesem Tag auch ein Wunschbaum hergestellt. „Für alle, denen es nicht so gut geht“, war aus den Reihen der kleinen Bürger zu hören.

Eröffnung durch #+den Bürgermeister


Eröffnet wird der Präsentationstag um 15.30 Uhr von Bürgermeister Friedrich-Wilhelm Rebbe, der es sich natürlich nicht nehmen lässt, den Nachwuchs persönlich zu begrüßen.
Ein Höhepunkt des Nachmittags folgt um 16.30 Uhr. Die Mädchen und Jungen von der AWo-Kindertageseinrichtung Hirschberg haben ein Musical einstudiert und führen ihr Stück vor großem Publikum auf. „Wir haben bereits einen Auftritt beim Sommerfest hinter uns“, erklärt Kita-Leiterin Ellen Rodegra. „Die Kinder haben sehr lange geübt und es wäre doch schade, wenn am Ende für die große Mühe, die sich alle gegeben haben, nur einmal der Beifall die Akteure belohnt“. Es geht in der Aufführung „Kennt ihr Blauland“ um „das anders sein“. Und dieses Thema passt wunderbar zum Motto des Tages.
Schließlich wird sich die Freiwillige Feuerwehr mit ihrer der Brandschutzerziehung präsentieren. „Brandhaus“ und „Rauchhaus“ zeigen, was bei einem Brand passiert.
Selbstverständlich ist mit einem Grill- und Getränkestand auch für Stärkung gesorgt. Eingeladen sind alle Fröndenberger, besonders natürlich die Familien. Der Eintritt ist frei.
Eine Bitte haben die Organisatorinnen: „Da die Parkraumsituation doch sehr beengt ist, wäre es schön, wenn sich die Autofahrer einen Abstellplatz in der weiteren Umgebung suchen könnten.“
Dieser Präsentationstag wird zum Weltkindertag veranstaltet, auch wenn dieser erst am 20. September stattfindet. „Aber dann wären wir mit der Fliegenkirmes kollidiert. Das wollten wir vermeiden“, klärt Ramona Jakobs-Reichert auf. (peb)
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.