LKA und Kripo warnen vor SMS

Anzeige
Foto: Polizei

Das Cybercrime-Kompetenzzentrum des Landeskriminalamtes Nordrhein-Westfalen (LKA NRW) warnt: Angriffe gibt's nicht nur im Internet! Auch SMS können gefährlich sein!

Hier die Pressemitteilung der Kripo:

Phishing-Angriffe können auch per SMS erfolgen.
In einem aktuellen Phishing-Fall inserierte das Opfer ein Fahrzeug im Internet und
erhielt wenig später eine SMS eines angeblichen Kaufinteressenten.
Das Opfer klickte den in der SMS enthaltenen Link an, der zu einer gefälschten Website führte, die aussah wie die Verkaufsplattform.
Nachdem das Opfer gutgläubig seine Benutzerdaten eingegeben hatte, fischte der Täter die Anmeldeinformationen ab und kontrollierte das E-Mail-Konto sowie den Account der Online-Plattform. Der Täter setzte den Kaufpreis des Autos herunter und lockte durch das vermeintliche Schnäppchen eine Vielzahl von Kaufinteressenten an. Im weiteren Verlauf sollten die Interessenten dann per Überweisung eine Anzahlung
leisten und um diese geprellt werden.

Das Cybercrime-Kompetenzzentrum rät, bei SMS mit Verlinkungen misstrauisch zu sein und diese Links nicht anzuklicken. Das mobile Betriebssystem sollte durch Updates stets aktuell gehalten und Programme und Apps nur aus vertrauenswürdigen Quellen installiert werden.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.