Betrug

Beiträge zum Thema Betrug

Ratgeber
Schon wieder haben Betrüger versucht, das Geld älterer Mitmenschen zu ergaunern. Dieses Mal in Arnsberg, Meschede, Schmallenberg und Brilon. Insgesamt elf Fälle wurden bei der Polizei am Wochenende angezeigt.

Schon wieder kreisweite Fälle
"Falsche Polizisten" auch in Arnsberg

Schon wieder haben Betrüger versucht, das Geld älterer Mitmenschen zu ergaunern. Dieses Mal in Arnsberg, Meschede, Schmallenberg und Brilon. Insgesamt elf Fälle wurden bei der Polizei am Wochenende angezeigt. Die Taten ereigneten sich in den meisten Fällen am Sonntagabend. Die Vorgehensweise der Betrüger ist gemein und hinterhältig. Erfreulicherweise hatten die Betrüger mit ihrer Masche keinen Erfolg. Alle Angerufenen verhielten sich genau richtig und ließen sich nicht auf "faule Mätzchen"...

  • Arnsberg
  • 15.10.19
Blaulicht

Polizei - Polizei - Polizei
Mieser Trickbetrüger überfällt Senior (91)

Am Montagmorgen, 7. Oktober, kam es gegen 9.30 Uhr an der Hermannstraße zu einem Raubdelikt. Ein Krimineller klingelte bei einem 91-jährigen Mann und gab vor, ein Mitarbeiter der Stadtwerke zu sein. Um Zutritt zur Wohnung zu erhalten, behauptete der Tatverdächtige, das Wasser kontrollieren zu müssen. Der vorsichtige Rentner verlangte, den Ausweis zu sehen. Als er einen kurzen Augenblick abgelenkt war, um eine Lupe zu holen, betrat der Kriminelle die Wohnung und schnappte sich aus einer...

  • Witten
  • 08.10.19
Ratgeber
Stadtwerke Witten warnen vor Betrügern.

Nach Dienstausweis fragen, Polizei oder Stadtwerke anrufen
Stadtwerke Witten warnen vor Betrügern

Aktuell wurden mehrere Fälle gemeldet, in denen sich Betrüger als Mitarbeiter der Stadtwerke Witten ausgegeben haben. Mit dem Vorwand, Zählerstände ablesen oder das Wasser absperren zu wollen, haben sie versucht, sich Zugang zu Haushalten zu verschaffen. In den bekannten Fällen haben die Betrüger an der Haustür geklingelt und sich als Mitarbeiter der Stadtwerke Witten vorgestellt. Sie behaupteten, dass sie Zählerstände ablesen wollen oder das Wasser absperren müssen. Dazu bräuchten sie Zugang...

  • Witten
  • 08.10.19
Blaulicht
Läuft....

25 Cent die sich lohnen
Pfandbetrug bringt mehr als 100 Millionen Euro

25 Cent : Flaschenpfand zieht Betrüger an. Sage und schreibe 450 Tsd Euro ergaunerten Pfandbetrüger die sich nun am Landgericht Köln  verantworten müssen. Ein Einzelfall? Weit gefehlt! Unglaublich : Bundesweit ging die Staatsanwaltschaft im Jahr 2018 rund 60 Fällen von Pfandbetrug nach. Mit mehr als 100 Millionen Euro wird der Schaden seit 2014  beziffert.(lt.Spiegel) 10 Monate : Im vergangenen Jahr wurde ein dreister Getränkehändler zu 10 Monaten auf Bewährung verurteilt, er...

  • Bochum
  • 07.10.19
  •  24
  •  4
Blaulicht

Polizei warnt vor Trickbetrügern
Gladbeck: Falsche Handwerker bestehlen Senioren

Mehrere Senioren sind am Dienstagnachmittag (1. Oktober) in ihren Wohnungen bestohlen worden. Jeweils zwei Männer klingelten an deren Wohnungen und stellten sich als Handwerker vor, die die Wärmedämmung in den Wohnungen überprüfen mussten. Während einer die Bewohner ablenkte und sinngemäß mit Sätzen wie "Kommen Sie mal her, hier zieht es" zum Fenster lockte, bewegte sich der zweite Tatverdächtige in der Wohnung und schloss die Türen hinter sich - angeblich, um Luftzüge zu vermeiden. Später...

  • Gladbeck
  • 02.10.19
Blaulicht
Foto: www.polizei-beratung.de

Neue Betrugsmasche in Marl, Täter hatte sich als Mircosoft-Mitarbeiter ausgegeben

Ein unbekannter Täter erklärte einem 90-Jährigen aus Marl am Mittwoch, dass er das Programm Anydesk auf seinen PC laden solle, anschließend wolle er den PC sicherer machen. Der Täter hatte sich als Mircosoft-Mitarbeiter ausgegeben. Anschließend sollte der 90-Jährige dem Unbekannten Geld für den Service überweisen und dazu mehrere TAN-Nummern nennen. Auf diese Weise konnte er von zwei Konten unberechtigt Geld abheben. Betrugsmaschen sind vielfällig Einem Dorstener wurde am Mittwoch ein...

  • Marl
  • 30.09.19
Blaulicht

Wesel - Terrassenreinigung zu nicht nachvollziehbaren Preisen
Senioren gehen zwei Betrügern auf den Leim / Polizei nimmt die beiden Täter vorläufig fest

Die Polizei konnte zwei Männer einer Reinigungsfirma aus Wesel vorläufig festnehmen, die von einem älteren Ehepaar aus Wesel einen vierstelleigen Betrag für die Reinigung der Terrasse haben wollten. Der 90-jährige Mann und seine 87-jährige Frau waren durch einen Flyer in einer Tageszeitung auf die Firma aufmerksam geworden. Aus der kostenlosen Beratung vor Ort entwickelt sich schnell ein Auftrag in der Höhe eines mittleren vierstelligen Betrages. Die Polizei berichtet weiter: Einer der...

  • Wesel
  • 25.09.19
Ratgeber
Total geschockt... der arme Frosch!!!
2 Bilder

DER AUFREGER DER WOCHE - SKANDAL IN BOCHUM!!!
Vom Schönheitswahn, Betrug und falscher Heilpraktikerin - Frösche küssen war einmal!!!

Unglaublich!!! Über Jahre hatte eine 26jährige Frau die sich als Heilpraktikerin ausgegeben hat, in Hotels und privat zu Hause mit Hyaluronsäure Lippen aufgespritzt! Auch andere Bereiche im Gesicht wurden aufgespritzt! Leider hatte sie weder eine Zulassung, noch Steuern abgeführt! Wie berichtet, handelt es sich um 1,3 Millionen Euro Steuern! Dass so etwas möglich ist und niemand nach ihrer Zulassung fragte, wundert mich sehr! Wie weit geht der Schönheitswahn einiger/vieler...

  • 24.09.19
  •  36
  •  4
Blaulicht

Vorsicht vor falschen Wasserwerke-Mitarbeitern

Ein falscher Wasserwerke-Mitarbeiter lenkte am Mittwoch, 11. September, einen 81-Jährigen in seiner Wohnung am Nordring in GE  Buer ab. Anschließend fehlten ihm Schmuck und Armbanduhren. Gegen 13.30 Uhr hatte der Mann bei dem Senior geklingelt. Er gab an, dass aufgrund von Bauarbeiten im Nachbarhaus der Wasserdruck kontrolliert werden muss. Der Unbekannte ging mit seinem Opfer ins Badezimmer, dreht dort mehrfach die Wasserhähne auf und telefonierte dabei. Nachdem der falsche Wasserwerker die...

  • Marl
  • 13.09.19
Blaulicht

Enkeltrick gescheitet - Kreispolizei warnt vor unbedachten Reaktionen
Mutmaßliche Betrügerin gefasst: 26-Jährige Polin wollte 15.000 Euro von Büdericher Seniorin

Die Polizei konnte eine 26-jährige Frau vorläufig festnehmen, die einer älteren Dame mit dem "Enkel-Trick" Geld "abnehmen" wollte. Am Mittwoch gegen 09.50 Uhr klingelte bei einer 76-jährigen Frau in Büderich das Telefon. "Kennst Du mich noch?", fragte eine Frauenstimme die ältere Dame am Telefon. Die Anruferin gab vor, eine Bekannte zu sein. Sie brauche dringend 15.000 Euro. Dazu berichtet die Kreispolizei: Die 76-Jährige ging zum Schein auf die Forderung der Frau ein. Beide...

  • Wesel
  • 12.09.19
Blaulicht
Fahndung: Foto der Gesuchten im nächsten Bild.
2 Bilder

Öffentlichkeitsfahndung nach Diebstahl und Computerbetrug
Wer kennt die gesuchte Frau, die Geld vom Konto abhob?

Im April diesen Jahres wurde einer 75-jährigen Kamenerin in der Kamener Innenstadt das Portemonnaie aus der Handtasche geklaut. Als sie den Diebstahl bemerkte und ihre entwendete Debitkarte sperren lassen wollte, war bereits unberechtigt Bargeld von ihrem Konto abgehoben worden. Die Täterin wurde dabei von einer Videoüberwachungskamera aufgenommen. Auf Beschluss des Amtsgerichtes Hamm veröffentlicht die Polizei nun Lichtbilder der Tatverdächtigen. Wer kennt diese Frau? Hinweise bitte...

  • Stadtspiegel Kamen
  • 29.08.19
Ratgeber
Wem sein Geld lieb ist, der sollte bei Haustürgeschäften vorsichtig sein.

Abzocke an der Haustür
Vorsicht vor "Dachhaien"

Sogenannte "Dachhaie" bieten an der Haustür überteuerte, oft unnötige Reparaturen an. Auch in Castrop-Rauxel sind solche unseriösen Dachdecker unterwegs. Eine Frau aus Ickern ist am Freitag (16. August) auf die betrügerische Masche hereingefallen und möchte nun andere davor waren. "Ich wohne an der Waldenburger Straße und wurde von diesen Dachdeckern angesprochen. Sie haben mir günstige Reparaturen am Haus angeboten." Die Ickernerin ist darauf eingegangen und hat noch an der Haustür...

  • Castrop-Rauxel
  • 25.08.19
Blaulicht
Die Polizei nahm jetzt in Arnsberg einen Betrüger fest. Er hatte  an der Wohnungstür einer 81-jährigen Frau vorgetäuscht, Geld für eine Taxifahrt zu benötigen.

Betrüger in Arnsberg festgenommen

Am Mittwoch gegen 19 Uhr klingelte ein Mann an der Wohnungstür einer 81-jährigen Frau. Er täuschte vor, Geld für eine Taxifahrt zu benötigen. Die Frau ging nicht auf die Forderung ein und schloss die Tür. Bei einer sofort eingeleiteten Fahndung fiel den Beamten ein Mann auf. Als er angesprochen wurde, flüchtete der Tatverdächtige. Die Beamten schafften es dennoch, den Mann zu verfolgen und vorläufig festzunehmen. Ein Ermittlungsverfahren wurde eingeleitet.

  • Arnsberg
  • 23.08.19
Blaulicht
In einem Zeitraum vom 5. bis 14. August rief ein Unbekannter mehrfach bei einer Frau aus Sundern an. Er gab an, dass die 77-Jährige eine Lotterie gewonnen hätte.

Polizei gibt Tipps
Sundern: Betrüger am Telefon

In einem Zeitraum vom 5. bis 14. August rief ein Unbekannter mehrfach bei einer Frau aus Sundern an. Er gab an, dass die 77-Jährige eine Lotterie gewonnen hätte. Um an den Gewinn zu kommen, müsse sie allerdings die notwendigen Gebühren bezahlen. Bei weiteren Anrufen forderte der Täter die Seniorin auf, diverse Geldtransaktionen zu tätigen. Insgesamt erbeutete er eine Summe im unteren fünfstelligen Bereich. Die Polizei rät "Sprechen Sie mit Ihren Verwandten. Sprechen Sie mit Ihren...

  • Sundern (Sauerland)
  • 18.08.19
Ratgeber

Polizei warnt vor miesen Tricks und gibt Tipps für Betroffene
Vorsicht vor Betrügern im Netz

Bei der Polizei sind in den letzten Wochen vermehrt Anzeigen zu betrügerischen Telefonaten und E-Mails eingegangen. Erste Masche: Betrug durch "Social Engineering" (soziale Manipulation). Bei dieser Art des Betrugs versuchen die Täter ihre Opfer zu beeinflussen, um an vertrauliche Informationen zu gelangen. Konkret rufen derzeit vermeintliche Microsoft-Mitarbeiter an und behaupten, dass der Computer Fehler aufweise, einen Virenbefall stattgefunden hat, gehackt wurde oder ein neues...

  • Bottrop
  • 13.08.19
Blaulicht

Recklinghausen/Datteln: Falsche Polizeibeamte

Am Freitag, 9. August, gegen 13.30 Uhr klingelten zwei unbekannte Männer an der Wohnungstür eines Seniors in Recklinghausen, im Ortsteil Grullbad. Die Männer wiesen sich als Polizeibeamte mit einem Ausweis aus und zeigten einen Durchsuchungsbeschluss des Amtsgerichts vor. Die vermeintlichen Polizeibeamten gaben an, im Haus des Seniors nach Waffen suchen zu wollen. Sie fragten nach einem Safe, in dem er seine Waffen aufbewahren würde. Der Senior führte die Männer zu seinem Safe. Während der...

  • Recklinghausen
  • 12.08.19
Blaulicht

Polizei warnt vor "Enkeltrick" und sucht Zeugen
Betrüger wollten Geld von Seniorin

Am Dienstagvormittag, 6. August gegen 10.30 Uhr riefen Betrüger eine 84-jährige Dinslakenerin an und überredeten sie mit dem bekannten "Enkeltrick", Geld bei einer Bank abzuholen. Später erschien einer der Täter an der Wohnanschrift der Frau an der Kurt-Schuhmacher-Straße. Die Dinslakenerin übergab einen Briefumschlag mit Bargeld an diesen Mann im Glauben, dass dieses für die Enkelin sei. Beschreibung des Täters Ca. 165 cm groß, 40 - 45 Jahre alt, mollige Figur, dunkle, kurze Haare. Der...

  • Dinslaken
  • 08.08.19
Blaulicht
Ein 90-Jähriger wurde jetzt in Arnsberg Opfer von Betrügern. Die Polizei bittet um Hinweise.

Vermeintliche Goldverkäufe: Betrüger in Arnsberg und Sundern unterwegs

In Arnsberg und Sundern wurden Fälle von vermeintlichen Goldverkäufen bekannt. Wie die Kreispolizeibehörde HSK mitteilt, spielten die Täter den Opfern eine finanzielle Notlage vor und verkauften ihnen dann angeblichen Goldschmuck. Hierbei handelte es sich jedoch um billige Imitate. Am Mittwochmorgen gegen 10.30 Uhr wurde ein 90-jähriger Mann aus Arnsberg Opfer der Täter. Er kaufte Goldschmuck im Wert von 500 Euro. Zuhause bemerkte er den Betrug. Den Täter, der ihm das "Gold" auf der...

  • Arnsberg
  • 08.08.19
Blaulicht

Betrug
Seniorin (69) getäuscht

Am Mittwoch, 31. Juli, zwischen 14 und 15 Uhr, kam es in Herne zu einem Betrugsdelikt zum Nachteil einer 69-jährigen Seniorin. Die Frau wurde von einer männlichen Person angerufen. Diesegab sich als "Freund" der Familie aus und bat um Bargeld. Durch geschickte Gesprächsführung des Kriminellen wurde die Hernerin getäuscht und ein zeitnaher Übergabetermin vereinbart. Bei diesem übergab die Hernerin Bargeld. Der Mann, welcher das Geld von der Frau entgegennahm, wurde wie folgt beschrieben: circa...

  • Bochum
  • 02.08.19
Ratgeber
Betrüger versuchen auch in Gladbeck, an die Kontodaten argloser Bürger zu kommen.

Stadtspiegel-Leserin warnt vor Betrugsversuch
Gladbeck: Telefonabzocke mit angeblichem "Netto"-Gewinn

Eine Stadtspiegel-Leserin aus Gladbeck warnte am Donnerstag (1. August) vor einem Betrugsversuch per Telefon. In ihrem eMail-Postfach hatte die Gladbeckerin eine Nachricht bekommen, die angeblich von der Discounter-Kette "Netto" stammte. "Darin wurde ein Gewinnspiel angepriesen", erzählt die Leserin. "Da ich eine Kundenkarte bei Netto habe, hatte ich mir nichts Böses dabei gedacht". Also gab sie ihr Alter, Wohnort, eMail-Adresse und Telefonnummer an, um an dem vermeintlichen Gewinnspiel...

  • Gladbeck
  • 01.08.19
Natur + Garten
Wespen sind am Kuchentisch oder Kinderzimmer wenig beliebt. Selbst entfernen darf man die Nester allerdings nicht.

Abzocke am Wespennest
Wespen, Raupen und Co.: Vorsicht vor unseriösen Schädlingsbekämpfern

Ein Wespenstich kann schmerzhaft sein. Damit es aber nicht auch noch finanziell weh tut, warnt die Verbraucherzentrale vor unseriösen Schädlingsbekämpfern. Schon 2018 war ein Wespenjahr. Und nach dem heißen Juni schicken sich die Wespen wieder an, flügge zu werden. Seit Wochen legt auch der Eichenprozessionsspinner vielerorts Gärten und Parks lahm. „Das warm-trockene Klima mit seinen tierischen Begleitern lässt ebenfalls viele Abzocker aus der Deckung kommen“, weiß die Verbraucherzentrale...

  • Gladbeck
  • 31.07.19
Politik
Chefin übers eigene Portemonnaie: Kellnerinnen und Köche entscheiden selbst, was mit dem Trinkgeld passiert – nicht aber der Chef.

„Gastro-Obolus“ steht Beschäftigten zu - 6.890 Mitarbeiter im Kreis Wesel
NGG warnt Gastronomen im Kreis Wesel vor Trinkgeld-Trickserei

Das Trinkgeld gehört Kellnern und Köchen – nicht aber dem Chef: Was mit den „Extra-Euro“ passiert, mit denen sich Gäste für leckeres Essen oder guten Service bedanken, darüber entscheiden die Beschäftigten selbst. Trotzdem geht ein Teil der 6.890 Menschen, die im Kreis Wesel im Gastgewerbe arbeiten, hierbei leer aus. Das kritisiert die Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten (NGG). „Gerade in kleinen Betrieben kommt es immer wieder vor, dass der Chef die Trinkgeld-Kasse selbst verwaltet oder...

  • Wesel
  • 31.07.19
Blaulicht

Polizei mahnt zur Achtsamkeit bei unbekannten Anrufern
84-jährige Frau in Wesel fällt auf Enkeltrick rein und verliert so viel Geld

Eine 84-jährige Frau aus Wesel ist auf den sogenannten "Enkeltrick" hereingefallen und hat dadurch eine größere Summe Bargeld verloren. Im Polizeibericht ist notiert: Die Frau bekam gestern gegen 10 Uhr einen Anruf von einem Unbekannten. Der Mann gab sich als angeblicher Sohn eines Notars aus. Er rufe im Auftrag der Tochter der 84-Jährigen an. Die Tochter benötige Geld, um ein großes "Objekt" zu kaufen. Die Frau ging zu ihrem Geldinstitut und hob dort einen größeren Betrag vom Konto ab,...

  • Wesel
  • 30.07.19
  •  1
Blaulicht

Tatverdächtige nach Diebstählen gefasst
Miss Marple (91) ermittelte in Hagener Seniorenresidenz

In den vergangenen Wochen kam es in einer Seniorenresidenz zu Diebstählen aus den Zimmern der Bewohner. Dabei verschwanden Gegenstände und Geldbeträge. Eine 91-Jährige fasste am Samstag, 13. Juli, den Entschluss und legte eine Diebesfalle. Wie "Miss Marple" platzierte sie einen 20-Euro-Schein in ihrem Zimmer und wartete abseits auf die Diebin. Kurze Zeit später betrat eine Frau (34) das Zimmer und nahm den Geldschein an sich. Die 91-Jährige rief die Polizei. Die Kriminalbeamten ermitteln...

  • Hagen
  • 26.07.19
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.