Mehr als 1.000 Tiefflieger erwischt

Anzeige
Die Polizeiexperten kontrollierten bis ins Detail. Foto: Polizei

Über 1.000 zu schnelle Fahrer erwischt - das ist eines von mehreren Resultaten der umfassenden Kontrollen, die die Polizei am gestrigen Samstag, 6. Juni, anlässlich des am Bräukerweg stattfindenden Tuningfestivals erzielt hat.

Dazu heißt es im Pressebericht der Polizei:

Am gestrigen Samstag, 6. Juni, fand ein Sommerfest erlebnisorientierter junger Kraftfahrer am Bräukerweg statt. Die Polizei des Märkischen Kreises führte Verkehrsüberwachungsmaßnahmen durch.

Die Polizei, die von Kollegen anderer Polizeibehörden und Mitarbeitern der Stadt Iserlohn unterstützt wurden, zog am späten Abend eine erste Bilanz: Es wurden 1.155 Geschwindigkeitsverstöße festgestellt, davon wurden 108 Ordnungswidrigkeitenanzeigen
gefertigt.

Die hierbei höchste gemessene Geschwindigkeitsüberschreitung waren 60 km/h (130 km/ bei erlaubten 70 km/h im Hönnetal). Aus den Geschwindigkeitsüberschreitungen resultieren auch zwei Fahrverbote. Zudem wurden bei den Fahrzeugkontrollen durch die Polizei 35 Verstöße festgestellt, sechs Ordnungswidrigkeitenazeigen und drei Strafanzeigen gefertigt. Zudem wurde ein Fahrzeug stillgelegt, einem Fahrzeugführer wurde die Weiterfahrt untersagt und von zwei Fahrzeugführerinnen wurden die Fahrzeuge aus gefahrenabwehrenden Gründen sichergestellt.









resultieren auch zwei Fahrverbote. Zudem wurden bei den
Fahrzeugkontrollen durch die Polizei 35 Verstöße festgestellt, sechs
Ordnungswidrigkeitenazeigen und drei Strafanzeigen gefertigt. Zudem
wurde ein Fahrzeug stillgelegt, einem Fahrzeugführer wurde die
Weiterfahrt untersagt und von zwei Fahrzeugführerinnen wurden die
Fahrzeuge aus gefahrenabwehrenden Gründen sichergestellt.
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.