Mit Messer bedroht

Anzeige
Foto: Polizei

Mit einem Messer bedroht und beraubt und anschließend noch getreten wurde ein Mendener in der vergangenen Woche.
Mehr dazu schreibt die Polizei in ihrem Pressebericht:

Am Donnerstag, 14. Januar, gegen 7.10 Uhr, wurde ein 39-jähriger Mendener Opfer einer räuberischen Erpressung.
Der Geschädigte wurde nach einer zuvor bei der Sparkasse erfolgten Geldabhebung durch einen männlichen Haupttäter, welcher in Begleitung von drei weiteren männlichen Tätern war, gewaltsam an eine Mauer auf einem Parkplatz im Bereich der Lendringser Hauptstraße (Höhe
Sparkasse) gedrückt und unter Vorhalt eines Messers zur Herausgabe
von Bargeld gezwungen.
Nach der Herausgabe des Geldes wollte der Geschädigte zu seinem Pkw. Kurz vor dem Erreichen des Fahrzeuges erhielt der Geschädigte einen Tritt in seinen Rücken. Es entwickelte sich nun eine körperliche Auseinandersetzung zwischen dem
Geschädigten und allen vier Tätern, in dessen Verlauf der Geschädigte
nicht unerheblich verletzt wurde.

Haupttäter: Männlich, ca. 25 Jahre alt, ca. 175 cm groß, Dreitagebart, schwarze Locken halblang, fettige Haare, dunkle Daunenjacke, Jeanshose,
Zweite Person: Männlich, Baseballkappe, Puma-Jacke mit hellem Pumazeichen vorne links.

Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei in Menden ( 9099-0 oder
9099-6215) entgegen.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
3.372
Reinhold Speck aus Menden (Sauerland) | 18.01.2016 | 17:33  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.