Stadtspiegel-Kolumne von Seite 1: "Nicht über Schleichwege"

Anzeige
Rechtzeitig vorm „Mendener Herbst“ hat das Landesstraßenbauamt eine Baustelle auf einer der beliebtesten Zufahrtstraßen in die Hönnestadt eingerichtet.
Aus Iserlohn kommend, kann man Menden für die nächsten zwei Wochen nicht mehr über die Landhauser Straße ansteuern.
Trotzdem bogen gestern noch etliche Fahrzeuge von der Seilerseestraße gen Bräukerweg ab - und sahen sich spätestens oben auf dem Knapp, wo es links nach Sümmern und rechts nach Landhausen abzweigt, vor die Frage gestellt, wie es denn nun weitergeht.
Anwort: von da aus eigentlich gar nicht!
Denn die offizielle Umleitung führt ganz woanders her, nämlich über die Baarstraße bis zur Sümmerner Straße und dann weiter zum Bräukerweg.
Als Alternativtipp - von Straßen-NRW allerdings nicht erwähnt - mag auch noch der Weg auf der B7 über Hemer durchgehen.
Alle anderen Schleichwege, die Ortskundigen womöglich einfallen, sollten im Namen der Verkehrssicherheit und der geringstmöglichen Belästigung der dörflichen Anwohner tabu sein.
1
Einem Mitglied gefällt das:
1 Kommentar
94.016
Peter Gerber aus Menden (Sauerland) | 16.10.2013 | 21:48  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.