Kamp-Lintfort, den 04.10.16. Die Dartmannschaften der Lintforter Treff“er“ wieder in der Erfolgspur!

Anzeige
Am vergangenen Wochenende hatte die 2. Mannschaft der Treff“er“ die Dragon Darters in der Vereinsgaststätte Lintforter Treff zu Gast. Ein sehr ausgeglichener und spannender Spielverlauf endete mit einem 10:8 Sieg für die Heimmannschaft. Im ersten Spielblock lagen die Treff“er“ mit 5:7 Sätzen noch hinten nachdem sie das Teamdouble 1:2 verloren. Im zweiten Block konnte dann das Teamdouble zum 12:12 ausgleichen. 3 Siege im 3. Spielblock brachten die Treff“er“ beim Stand von 8:6 Spielen dann auf die Siegerstraße, der 4. Spielblock musste die Führung dann nur noch verwalten, was auch bei 2 Siegen zum Endstand von 10:8 Spielen und 24:20 Sätzen gelang. Georg Wittkowsky unterlag bei 2 Einsätzen 0:2 und 1:2. Teamkapitän Karl Horntasch trug mit 3 Siegen 2:1, 2:1 und 2:0 bei einer 1:2 Niederlage maßgeblich zum Erfolg der Lintforter bei. Genauso wie ein stark aufspielender Winfried Wenz, 3 Siege 2:0, 2:0 und 2:1, eine 1:2 Satzniederlage. Elfriede Schibgilla tat sich schwer unterlag in 3 Sätzen 0:2, 1:2 und 0:2, Melanie Schibgilla ersetzte sie dann im vierten Block mit einem eindrucksvollen 2:0 Satzsieg. Markus Freitag der für G. Wittkowsky zweimal zum Einsatz kam, belohnte das Vertrauen seines Teamkapitäns mit 2 Siegen 2:0 und 2:1.
Die 1. Mannschaft musste auswärts bei dem Team „Die Oberluschen“ antreten, und sie legten im ersten Block wie die Feuerwehr los! Christopher Jurzok, Pierre Ritz und Ulrich Gottfried und auch das Teamdoppel gewannen ihre Spiele jeweils mit 2:0 Sätzen, nur Teamkapitän Sascha Henke erwischte eine unglückliche 1:2 Niederlage. Auch im zweiten Block trumpfte das Doppel mit 2:1 auf, Ulrich Gottfried gewann erneut mit 2:0, während Sascha Henka und Pierre Ritz mit 0:2 unterlagen, auch Christopher Jurzok musste sich diesmal knapp mit 1:2 geschlagen geben. Zur Halbzeit stand es somit noch 6:4 für die Treff“er“. Im 3. Spielblock kam dann Nils Dubielzig für Pierre Ritz zum Einsatz und bedankte sich mit einem glatten 2:0 Satzsieg bei Teamkapitän Sascha Henka, der nun auch sein Spiel mit 2:1 gewann. Christopher Jurzok und Ulrich Gottfried mussten sich dagegen knapp mit 1:2 geschlagen geben. Vor der Abschlussrunde stand es nun 8:6 für die Gäste und der Ausgang war noch völlig offen. Im entscheidenden 4. Spielblock mussten also mindestens 2 Siege für einen Erfolg her, und jetzt trumpften die nervenstarken Treff“er“ Christopher Jurzok und Ulrich Gottfried auf, sie gewann jeweils glatt mir 2:0. Aber auch Sascha Henka und Nils Dubielzig zeigten bei den knappen 1:2 Niederlagen eine gute Leistung und wie wichtig sie für die Einheit und Kampfstärke dieses Teams sind. Dies war ein wichtiger 10:8 Auswärtssieg bei 26:18 Sätzen.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.