Tag des Offenen Denkmals: Haus Bürgel lädt ein

Anzeige
Servieren am Sonntag Römerbrot aus dem Ofen (von links): Joachim Franitzek vom LVR-Amt für Bodendenkmalpflege, Bruno Benzrath (im Hintergrund) vom Römischen Museum, Dieter Kempis vom LVR-Amt und Barbara Löffler vom Museum. Foto: Michael de Clerque
Zum Tag des offenen Denkmals und der offenen Tür bietet Haus Bürgel am Sonntag, 8. September, von 11 bis 17 Uhr wieder viel Information und Unterhaltung. Biologische Station, Römisches Museum und Kaltblutzucht Reuter haben ein umfangreiches Programm für alle Altersgruppen vorbereitet. Gleichzeitig findet hier der Bodenaktionstag des Kreises Mettmann statt. Dazu wird der „Lumbricus“ erwartet, das Umweltmobil des Landes NRW.

Geocoaching

Im Innenhof und auf den Wiesen rund um Haus Bürgel sind zahlreiche Informations- und Aktionsstände aufgebaut. Die Biologische Station und ihre Partner bieten Apfelsaftpressen, Geocaching zum Ausprobieren, Imkerei zum Anfassen, Fahrradkodierung (Rechnung und Personalausweis mitbringen), Barfußpfad, „Bodentiere live erleben“ und vieles andere mehr. Das Römische Museum präsentiert die Römertruppen „Legio prima“ und „Classis Augusta Germanica“ mit militärischen und handwerklichen Vorführungen.

Kaltblutzucht

Die Kaltblutzucht Reuter startet zu Planwagenfahrten, lässt Kinder reiten und zeigt ein Schafgehege. Zudem gibt ein Hufschmied Einblick in sein Handwerk. Führungen und Vorträge zu den historischen und ökologischen Aspekten von Haus Bürgel runden das Programm ab. Um 12 Uhr verleiht Staatssekretär Peter Knitsch vom Landesumweltministerium die Preise zum Schülerwettbewerb „Wir (ver)brauchen Boden“.
Musikalische Akzente setzen die Bläserklasse des Gymnasiums Koblenzer Straße aus Düsseldorf-Urdenbach und das Jugendblasorchester der Monheimer Musikschule. Für Imbiss und Getränke ist gesorgt.

Anreise

Bei Haus Bürgel kann nicht geparkt werden! Den Besuchern wird dringend empfohlen, mit der Buslinie 788 anzureisen. Sie wird im Abschnitt Baumberg Schallenstraße - Benrath Bahnhof (und umgekehrt) durch Zusatzfahrten der Bahnen der Stadt Monheim auf einen 15-Minuten-Takt verdichtet. Parkplätze befinden sich an den Ortsausgängen in Urdenbach (nahe Mühlenplatz) und Baumberg (Urdenbacher Weg nahe Klappertorstraße). Von beiden Parkplätzen ist die Weiterfahrt mit dem Bus möglich. Es gilt der VRR-Tarif.
Mehr Information unter hausbuergel.de und biostation-d-me.de im Internet.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.