Langenfelder Notfallpraxis bleibt bestehen

Anzeige
Die Langenfelder Notfallpraxis bleibt bestehen. (Foto: Landesärztekammer Rheinland-Pfalz)

Für die Bürger der Städte Hilden, Langenfeld und Monheim bleibt nach Verlautbarung der Kassenärztlichen Vereinigung Nordrhein auch im kommenden Jahr die Notdienstpraxis am St. Martinus Krankenhaus Langenfeld Anlaufstelle außerhalb der Sprechstundenzeiten der niedergelassenen Ärzte.

Diese wird, nachdem der Ärzteverein Südkreis Mettmann e.V. als bisheriger Betreiber angekündigt hatte, die Einrichtung in Langenfeld nicht über den Januar 2016 hinaus zu führen, dann von der Kassenärztlichen Vereinigung nach deren Planungen in Langenfeld betrieben.

Kein eigener kinderärztlicher Notdienst

Zwar werde die Notdienstpraxis Langenfeld keinen eigenen kinderärztlichen Notdienst mehr vorhalten, Kinder können aber auch im Rahmen des allgemeinen Notdienstes am Langenfelder Standort versorgt werden.

Langenfelds Bürgermeister Frank Schneider freut sich für die Bürger Langenfelds und des Südkreises darüber, dass somit auch im neuen Jahr diese Form der ärztlichen Versorgung gewährleistet wird. „Es hat sich aus meiner Sicht gelohnt, dass die Beteiligten sich zielorientiert mit dem Thema auseinandergesetzt haben und nun Lösungen auf den Weg bringen, die den Menschen zugutekommen“, dankt der Bürgermeister den Verantwortlichen, dass der Fortbestand der Langenfelder Einrichtung durch die Kassenärztlichen Vereinigung an dem bekannten und zentralen Standort auch 2016 gesichert ist.

Auch das St. Martinus Krankenhaus begrüße es, dass die Notfallversorgung der Bevölkerung des Südkreises Mettmann weiterhin in der KV-Notfallpraxis am bis-herigen Standort in Langenfeld erfolgen werde und freue sich, die bisher erfolg-reiche Zusammenarbeit mit den Niedergelassenen fortführen zu können.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
6
Hans-Peter Meuser aus Langenfeld (Rheinland) | 14.02.2016 | 00:23  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.