Johanna und Emily auf der Überholspur

Anzeige
Johanna Schimanski
Durch gute und sehr gute Leistungen haben im abgelaufenen Regattajahr zwei MKV- Nachwuchstalente, Emily Biesen und Johanna Schimanski, besonders auf sich aufmerksam gemacht.
Johanna Schimanski war bereits in den D- Kader des Deutschen Kanuverbandes berufen worden und hatte im Oktober bei einer Regatta in Polen die deutschen Farben getragen.
Nun geht es für beide Sportlerinnen in den Weihnachtsferien in ein zweiwöchiges Trainingslager des Kanuverbandes NRW in Hamm. Für Johanna stehen dann im Februar und im März zwei weitere Trainingslager auf ihrem Trainingsplan. Zunächst wird sie im Februar für 10 Tage nach Sevilla fliegen, um dort bei milden Temperaturen und angenehmem Wasser viele Trainingskilometer zu absolvieren.
Der vorläufige Trainingshöhepunkt wartet auf Johanna dann im März. Zusammen mit anderen Kaderathletinnen des Kanuverbandes NRW wird sie für drei Wochen nach Harbourbeach in Florida fliegen, um sich dort optimal auf die Saison 2016 vorzubereiten.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.