Sport-Kompass

Anzeige
Feldhockey
Große Moral bewiesen die Bundesliga-Spieler des HTC Uhlenhorst im Klassiker gegen Rot-Weiss Köln. Zur Halbzeit lagen sie mit 1:3 im Hintertreffen, nur Christopher Rühr hatte getroffen. Doch in Halbzeit zwei gelang Jan Fleckhaus der Anschlusstreffer, ehe Thilo Stralkowski per Strafecke in letzter Minute noch den 3:3-Ausgleich erzielte.
Ein perfektes Wochenende mit sechs Punkten erlebte der Kahlenberger HTC in der zweiten Bundesliga. Am Samstag besiegten die Mülheimer Blau-Weiß Köln mit 6:2 (4:2). Victor vom Kolke glänzte als dreifacher Torschütze. Außerdem trugen sich Philip Hüsgen, Thorben Pegel und Kevin Kleine-Klopries in die Torschützenliste ein. Letzterer ebnete den Kahlenbergern dann am Sonntag im Duell gegen Schwarz-Weiß Köln den Weg zum 3:1 (1:0). Die ersten beiden Treffer gingen auf das Konto Kleine-Klopries’. Den dritten Treffer erzielte Philip Hüsgen.
Den ersten Dreier feierte die zweite Mannschaft des HTC Uhlenhorst. In der Regionalliga bezwang das Herzbruch-Team den Bonner THV mit 3:2 (1:1). Alle drei Tore gingen auf das Konto von Benjamin Hinte.
Für die Zweitliga-Damen des HTC Uhlenhorst war Hamburg eine Reise wert. Am Samstag besiegten die Mülheimerinnen durch einen Dreierpack von Dinah Grote den Großflottbeker THGC mit 3:1 (2:0). Auch am 4:0 (3:0)-Erfolg bei der TG Heimfeld in Hamburg war Grote mit drei Treffern beteiligt. Mirja Zöller trug sich ebenfalls in die Torschützenliste ein.
Westdeutscher Meister wurden sowohl die männliche A- als auch die männliche B-Jugend des HTC Uhlenhorst. Die weiblichen B-Juniorinnen mussten sich in einem dramatischen Finale gegen den Club Raffelberg mit 3:4 nach golden Goal geschlagen geben, fahren als westdeutscher Vizemeister aber ebenfalls zur DM-Zwischenrunde.

Fußball
Das nötige Glück ist dem Mülheimer SV 07 in der Fußball-Landesliga abhanden gekommen. Im Duell beim Vogelheimer SV waren die Mülheimer in der ersten Halbzeit klar überlegen, konnten die zahlreichen Chancen aber nicht nutzen. Stattdessen fingen sie sich einen Konter zum 0:1-Pausenrückstand. Nach dem Wechsel versuchten es die Mülheimer mit der Brechstange und waren somit nicht mehr in der Lage, das Spiel noch zu drehen.
In der Bezirksliga bleibt der Mülheimer FC Vatangücü auch im vierten Spiel in Folge ungeschlagen. Nach drei Siegen hintereinander reichte es im Duell gegen die Sportfreunde Hamborn 07 II zu einem 1:1 (0:1)-Unentschieden. Ergin Altinay erzielte in der 77. Minute den Ausgleich.
Den ersten Saisonsieg feierten die Niederrheinliga-Fußballerinnen des TB Heißen. Sie besiegten Fortuna Wuppertal mit 2:1 (1:1). Isabel Schoofs brachte den Turnerbund nach sieben Minuten in Führung, ehe die Fortuna nach einer knappen halben Stunde ausglich. Den Siegtreffer für Heißen erzielte Laura Fey.

Handball
Einen glänzenden Auftakt feierten die beiden Mülheimer Verbandsliga-Mannschaften. Die HSG Mülheim setzte sich am ersten Spieltag zu Hause gegen die DJK Adler Königshof II klar mit 35:25 (17:11) durch und darf sich sogar über die erste Tabellenführung freuen. Die besten Torschützen waren Lukas Görgens (9) und Mirko Krogmann (8). Auch Aufsteiger DJK-VfR Saarn strich durch einen 24:22 (9:10)-Erfolg bei der Moerser Adler HSG die ersten Punkte ein. Nachdem die Mannschaft zehn Minuten benötigte, um in der Verbandsliga anzukommen, entwickelte sich kein gutes, aber ein spannendes Spiel. In der Schlussphase erzielte der VfR die wichtigen Tore zum Sieg. Benedikt Linssen war mit neun Toren bester Werfer.
Auch in der Landesliga gab es einen Start nach Maß für das Mülheimer Trio. Erster Tabellenführer ist der HSV Dümpten, der sich bei der Düsseldorfer Spielgemeinschaft HGS Jahn/West mit 37:22 (18:9) durchsetzte. Auch die HSG Mülheim II gewann aufgrund einer starken zweiten Halbzeit gegen die DJK Winfried Huttrop mit 29:21 (13:10). Die DJK Styrum 06 ließ sich auch von einer Schwächephase nicht aus der Ruhe bringen und schlug den Kettwiger TV II mit 31:29 (17:16).
Durch eine geschlossene Mannschaftsleistung fuhren die Damen des RSV die ersten Punkte ein. Der Absteiger schlug die schwache Zweitvertretung des ETuS Wedau deutlich mit 25:12 (12:5). Die DJK Styrum 06 hingegen musste sich zum Start in heimischer Halle der HSG Gruiten/Hochdahl mit 17:22 (6:9) geschlagen geben.

Futsal
Niederrheinligist PCF Mülheim hat die zweite Runde im Verbandspokal erreicht. Die Mülheimer gewannen bei der TG Neuss mit 8:2 (4:1). Ralf Jäger (2), Viktor Ramon Saballs (2), Enno Jung (2), Alexander Prim und Tobias Mevissen waren erfolgreich.

Floorball
Die Zweitliga-Spieler der Dümptener Füchse mussten sich zum Saisonstart dem starken Absteiger TV Eiche Horn Bremen mit 4:5 (0:3, 3:4) geschlagen geben. Im ersten Drittel gerieten die Mülheimer klar ins Hintertreffen, schafften aber im zweiten Abschnitt den 3:4-Anschlusstreffer und im Schlussdrittel sogar den 4:4-Ausgleich, doch am Ende setzten sich die Bremer knapp durch. Im Erstrundenspiel des Deutschland-Pokals setzten sich die Mülheimer gegen die U23 der Red Devils Wernigerode mit 13:4 durch.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.