Zweierkajak der DJK Ruhrwacht in Datteln ungeschlagen

Anzeige
  Mit fünf Siegen, zwei Silber- und drei Bronzeplatzierungen beendete die Kanurennmannschaft der DJK Ruhrwacht Mülheim die 56. Dattelner Kanuregatta. Herausragende Leistungen lieferte dabei das Duo Niklas Nied und Benedikt Metzing mit zwei Siegen im 200m Sprint und auf der 500m Kurzstrecke ab. Weitere Goldplatzierungen folgten durch Niklas Nied im Einer-Kajak der Jugend und im Schülermehrkampf durch Till Osterkamp ( Altersklasse 11) sowie Mara Osterkamp (Altersklasse 7). Insgesamt 22 Vereine hatten 380 Teilnehmer für 64 Wettkampfdisziplinen gemeldet.

Nach der Qualifikation in den Vorläufen brachten die Jugendfahrer Niklas Nied und Benedikt Metzing auf dem Datteln-Hamm-Kanal in den Finalrennen über die 200m Sprint - und 500m Kurzstrecke ihre sportlichen Fähigkeiten voll zum Einsatz. Gleich nach dem Start übernahmen sie in beiden Finalrennen die Führung und bauten diese bis ins Ziel hinein auf eine halbe Bootslänge vor den restlichen 5 Finalbooten aus. Für ihre Erfolge erhielt das DJK Duo Ehrenpreise vom Veranstalter überreicht. Im Einer-Kajak der männlichen Jugend gelang Niklas Nied zudem ein weiterer Finalsieg im 200m Sprint. Über die 500m Distanz folgte ein zweiter Platz. Im 125m Sprint erreichte das DJK Talent den vierten Platz im Endlauf. Sein Vereinskollege Benedikt Metzing sicherte sich im Einer-Kajak ebenfalls die Finalteilnahme über 500m und beendete das Rennen auf Rang 7. Im 200m Sprint überquerte Benedikt Metzing im B-Finale als Drittplatzierter die Ziellinie.

Einen herausragenden Sieg im Kanumehrkampf der Schüler Altersklasse 11 erkämpfte Till Osterkamp nach einem 1.000m Langstreckenpaddelwettbewerb, einem Geschicklichkeitsparcour sowie einem 1000 Laufwettbewerb. Die Paddeldisziplin und den Geschicklichkeitsparcour gewann der DJK Nachwuchsfahrer . Mit einem neunten Platz beim Laufen sicherte er sich im Gesamtklassement den Sieg in seiner Altersklasse. Mara Osterkamp gehörte mit zu den jüngsten Teilnehmerinnen der 56. Dattelner Kanuregatta und konnte bei ihrem Wettkampfdebüt gleich den ersten Platz in der Gesamtwertung der weiblichen Altersklasse 7 belegen. Auch sie erhielt vom Veranstalter einen besonderen Ehrenpreis für ihre siegreichen Ergebnisse.

Die guten DJK Resultate auf dem Datteln-Hamm-Kanal komplettierte Cedric Bohnet, der mit seinem dritten Platz im Einer-Kajak der Schüler A (13 und 14 Jahre) über die 2000m Distanz als bester 13jähriger Teilnehmer den Langstreckenwettbewerb abschloss. Über die 500m Kurzstrecke erreichte Cedric Bohnet das B-Finale und konnte dort auf Rang vier die Ziellinie überqueren.

Die DJK Schülerin Fiona Bohnet, die in dieser Saison mit Linda Buchner vom Herdecker KC ein Duo bildet, konnte im Zweier-Kajak über 500m einen dritten Platz erpaddeln. Im Einer-Kajak folgte zudem noch ein dritter Platz.

Gute Platzierungen erkämpften Jakob Vöing (6. Platz Einer-Kajak, Altersklasse 12, 2000m), Michel Meiss (6. Platz Schülermehrkampf, Altersklasse 9) und Nicolas Meiss (9.Platz Einer-Kajak, Altersklasse 12, 2000m). Alle drei DJK-Sportler nahmen zu ersten Mal bei einer Regatta teil.

0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.