Brückenbauer in der Adventszeit gesucht

Anzeige
Weihnachtszeit ist die Zeit, in der man auch an andere denken sollte. Foto: Archiv
Brücken zu bauen ist eigentlich etwas Schönes. Zum Beispiel wenn man eine Verbindung zwischen zwei Orten schafft oder - im übertragenen Sinne - für eine bessere Verständigung sorgt. Im Berufsleben allerdings sind Brückenbauer gefürchtet. Denn 2013 ist ein Super-Brückenbauer-Jahr: Alle bundesweiten Feiertage fallen auf einen Werktag. Ganz emsige Kollegen basteln bereits seit Oktober an ihrem Urlaubsplan. Da ist der Ärger im Büro vorprogrammiert - denn möglichst viel freie Zeit am Stück will schließlich jeder. Weil wir uns aber in der Vorweihnachtszeit befinden, an dieser Stelle ein Plädoyer für ein freundlicheres Miteinander im Umgang. Und vielleicht denken wir auch mal an diejenigen, die sich gar keinen Urlaub leisten können. Weil sie krank sind. Oder alt. Oder arm. Wer an diese Menschen denkt, und zwar das ganze Jahr über, der ist ein echter Brückenbauer.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.