Das Geheimnis der schwarzen Säcke

Anzeige
Geheimnisvolle schwarze Säcke?

oder: Der große Regen kann bald kommen! .-)

- Seit einigen Tagen liegen neben der Tersteegenstraße in Neukirchen viele schwarze Säcke. Was da wohl drin sein mag? fragte ich mich neugierig.
Ein Bauarbeiter, der an dem neuen Regenrückhaltebecken Abdecklvlies verlegte, gab freundliche Auskunft:
Das Regenwasserrückhaltebecken kann nur eine „kleine“ Wassermenge fassen. Wenn aus der Neubausiedlung auf dem ehemaligen Zechengelände mehr ankommt, läuft das Becken gezielt über. Der Überlaufgraben bekommt eine Bodenabdichtung mit Hilfe von Spezialfolie, die sich in den schwarzen Säcken befindet.
Nachdem das Wasser eine Querung (für landw. Fahrzeuge passiert hat, landet es in einem zweiten, deutlich kleineren Rückhaltebecken.Läuft dieses über, so soll das Wasser nun in den Hugengraben weiterfließen können. Wie man deutlich erkennen kann, ist der Hugengraben mittlerweile kein Graben mehr, sondern eine seichte Rinne. Da ist npch etwas Arbeit fällig.
In fernerer Zeit, so munkelt man, soll auch der Vietengraben in das Entwässerungssystem mit einbezogen werde. Meiner Meinung nach spätestens dann, wenn das an den Vietengraben angrenzende Gelände endgültig Bauland wird. Die Pläne dazu existieren meines Wissens nach schon.
1
1
1
1
1
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
4 Kommentare
162.701
Armin Mesenhol aus Kamp-Lintfort | 01.07.2016 | 19:02  
23.893
Karl-Heinz Hohmann aus Unna | 02.07.2016 | 00:22  
30.810
Fritz van Rechtern aus Neukirchen-Vluyn | 02.07.2016 | 14:39  
13.434
Volker H. Glücks aus Neukirchen-Vluyn | 02.07.2016 | 19:21  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.