NRW-Ministerin Ina Scharrenbach beginnt Besichtigung-Tour in Olfen

Anzeige
Bürgermeister Wilhelm Sendermann informiert Ministerin Ina Scharrenbach über die verschiedenen "Experimente" im Leohaus in Olfen
Ministerin Ina Scharrenbach begann ihre Besichtigungs-Tour durch Heimat NRW in Olfen mit dem Regionale 2016-Projekt „Unser Leohaus“.

Bürgermeister Wilhelm Sendermann und Regionale 2016-Geschäftsführerin Ulla Schneider begrüßten herzlich die Ministerin im Leohaus, das die erste Station an diesem Tag war.

Die Ministerin für Heimat, Kommunales, Bau und Gleichstellung des Landes Nordrhein-Westfalen wollte danach noch vier weitere Projekte im Münsterland erkunden.

Regierungsvizepräsidentin der Bezirksregierung Münster, Dorothee Feller und Kreisdirektor Coesfeld, Joachim L. Gilbeau waren ebenfalls nach Olfen gekommen. Agnes Himmelmann, im Vorstand des Leohauses zuständig für Kommunikation und Veranstaltungen, ließ in einem informativen Vortrag die Entwicklung des Leohauses Revue passieren. Und natürlich gehörte auch der Eintrag ins goldene Buch für Ministerin Ina Scharrenbach dazu.

Wilhelm Sendermann informierte über die verschiedenen „Experimente“, wie „2-Stromland“, „Fluss-Strand“, „Wassermodell“, „Hutewald“ und über Mobilitätskonzepte für kleine Kommunen „Olfen im Bewegten Land“.

Und anlässlich ihrer „Heimat-Tour“ wollte die Ministerin von den Olfenern Agnes Himmelmann und Bürgermeister Wilhelm Sendermann wissen: „Was macht die Heimat in Olfen aus?“ Da kamen der „Wohlfühleffekt“ und „die festen Pflöcke“ zur Sprache, und: „Man kennt sich noch“, meinte der Bürgermeister.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.