Recklinghausen mit dem Cabriobus erkunden

Anzeige
Ab April können die Stadtrundfahrten mit dem doppelstöckigem Cabriobus wieder gebucht werden. Foto: Stadt Recklinghausen

Bereits zum fünften Mal können sich Bürger und Touristen auf Entdeckungstouren im doppelstöckigen Cabriobus begeben. Zu drei verschiedenen Touren lädt das Unternehmen Ruhrgebiet-Stadtrundfahrten von April bis Oktober mit Unterstützung der Stadt Recklinghausen und des Kreises ein.

1. Kreisrundfahrt: Die Fahrt beginnt in Recklinghausen und führt über Marl und Dorsten zum ländlich geprägten Haltern am See. Im Umfeld des berühmten Stausees gibt es eine kurze Mittagspause. Durch die Haard führt dann die Fahrt nach Datteln, Waltrop und zum Schiffshebewerk Henrichenburg in Castrop-Rauxel. Die Kreisrundfahrten finden acht mal, jeweils mittwochs und sonntags statt.

Verschiedene Touren

Stadtrundfahrt Recklinghausen: Durch die historische Altstadt, die vom Wallring umgeben ist, spiegelt die Stadt noch heute mittelalterliche Stadtstrukturen wieder und ist gleichzeitig Mittelpunkt des urbanen Lebens im Vestischen Kreis.

Für diese Stadtrundfahrt stehen neun Termine, jeweils mittwochs und sonntags, zur Auswahl. Bergbauhistorische Stadtrundfahrt: Vom Recklinghäuser Rathaus aus geht es in die Stadtteile Hillerheide, Süd, Grullbad und Hochlarmark sowie in Bergbausiedlungen und zu noch vorhandenen Tagesanlagen der Zeche Recklinghausen. Anschließend steuert der Bus die Halde Hoheward, das Festspielhaus sowie die alten Bergwerksdirektionen an.

Es gibt vier Termine, jeweils sonntags, mittwochs und freitags. Infos unter 0201/857 95 60 70.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.