Leitplanke aus drittem Reich gefunden

Anzeige
Das Fundstück aus vergangener Zeit. Foto: Markus Nigmann / Straßen.NRW.
Vor einigen Tagen haben Mitarbeiter der Straßen.NRW-Autobahnmeisterei Recklinghausen ein Relikt aus dem Jahr 1937 im Bereich der A2-Anschlussstelle Recklinghausen-Süd gefunden.

Hierbei handelt es sich um einen Vorläufer der heutigen Schutzplanken. Dieses Betonteil ist vier Meter lang und 30 Zentimeter hoch.

Der Streckenabschnitt zwischen dem Autobahnkreuz Oberhausen und der Anschlussstelle Recklinghausen-Süd wurde 1937 unter Verkehr genommen. Diese Schutzeinrichtung war die seitliche Begrenzung der A2 und sollte, wie auch die heutigen Systeme, Fahrzeuge vor dem Ausbruch bewahren.

Dieses Betonteil wird jetzt seinen letzten Platz auf dem Hof der Autobahnmeisterei Recklinghausen finden.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.