Björn Otto trägt sich ins Goldene Buch ein

Anzeige
Björn Otto trägt sich zur Freude von (v.l.) Georg Möllers, Jochen Weber, Hans Timmermann und Ferdinand Zerbst in das Goldene Buch der Stadt ein. Foto: Krusebild
Ein Sportstar zu Gast in Recklinghausen: Stabhochspringer Björn Otto, Silbermedaillen-Gewinner bei den Olympischen Spielen 2012 in London, hat sich jetzt in das Goldene Buch der Stadt eingetragen.

Anschließend stellte der Athlet seine sportlichen Qualitäten beim 32. Internationalen Marktplatzspringen, dem traditionellen Stabhochsprung-Wettbewerb in Recklinghausen, unter Beweis. Auf dem Marktplatz hatte Otto erst im vergangenen Jahr den Marktplatzrekord auf eine neue Bestmarke von 5,83 Meter geschraubt. Er knackte damit den alten Rekord von 5,82 Metern, den der Südafrikaner Okkert Brits im Jahr 2000 aufgestellt hatte.

Vor rund 2000 Zuschauern auf dem Altstadtmarkt trumpfte der Athlet bei der Neuauflage richtig auf. Der Auftritt des Björn Otto begeisterte das Publikum. 5,54 Meter hatte er sich als Einstieg ausgesucht und meisterte diese Höhe gleich im ersten Versuch und stand somit nach einem einzigen Sprung bereits als Sieger fest. 5,64 Meter ließ er aus, machte gleich mit 5,74 Meter weiter. Drei Anläufe benötigte er diesmal, dann war auch das erledigt. Otto sicherte sich mit dieser Höhe, auch wenn sie nicht an seine Bestmarke aus dem letzten Jahr heranreichte, den Sieg.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.