Der Millingen ist Ü32-Kreispokalsieger

Anzeige
Die Ü40-Mannschaft des SV Millingen hat ihre Erfolgsgeschichte fortgesetzt und im Rahmen des Breitensporttages den Kreispokal der Ü32-Mannschaften des Fussballkreises Moers gewonnen.

Auf dem Kunstrasenplatz des VfL Repelen gewannen die Millinger das erste Spiel gegen den TV Asberg mit 3:2 (2:0). Aldo Manca konnte bereits nach drei Minuten den ersten schön herausgespielten Angriff zur 1:0-Führung vollenden. Kurz vor dem Halbzeitpfiff erhöhte Klaus Zohren mit einem wunderschönen Heber über den Asberger Torhüter auf 2:0. In der zweiten Halbzeit mussten die Blau-Weißen aber den hochsommerlichen Temperatuten und dem Spieltempo Tribut zollen und die im Durchschnitt zehn bis 15 Jahre jüngeren Asberger konnten mit einem Doppelschlag ausgleichen. 30 Sekunden vor dem Schlusspfiff war es dann Jörg Beer, der einen Konter mit dem umjubelten Siegtreffer erfolgreich abschloss.

Im zweiten Spiel trafen die Millinger auf DJK Lintfort. Hier gab es von Anfang an einen souveränen und abgeklärten Auftritt. Aldo Manca mit zwei Treffern und Georg Königs mit dem 3:0 kurz vor der Pause sorgten für einen beruhigenden Halbzeitstand. Nach dem Wechsel vollendete Gerd Peerenboom noch einen Konter zum 4:0-Endstand.

In der dritten Begegnung des Tages stand man dem Gastgeber VfL Repelen gegenüber. Bereits im Vorfeld war zu erkennen, dass in dieser Mannschaft jüngere Spieler standen, die für dieses Turnier nicht spielberechtigt waren. Dennoch traten die Millinger an, aber das Spiel fand Mitte der ersten Halbzeit beim Stand von 0:0 ein unrühmliches Ende. Ein Repelener Spieler lieferte sich einen heftigen Disput mit dem Schiedsrichter, der immer mehr eskalierte. Auch zum Schutz des Schiedsrichters verzichtete Millingen auf eine Fortführung der Begegnung, die zuerst für Repelen gewertet wurde. Später nahm der Veranstalter sein Team aufgrund der nicht spielberechtigten Spieler aus dem Turnier.

Bei der Siegerehrung konnte der SV Millingen, bei dem neben den Torschützen auch noch Thomas Rose, Dieter Willert und der Spielertrainer Uli van de Sandt zum Einsatz kamen, dann verdientermaßen den Kreispokal entgegen nehmen.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.