Benefiz-Rock fürs Schwelmebad

Anzeige
"Smithy" gaben vor Kurzem ein Konzert zu Gunsten des Schwelmebades... (Foto: Britta Kruse)
Schwelm: Freibad |

Weiter ging es mit den Benefizveranstaltungen im Schwelmebad, Plitsch-Platsch startete in die sechste Runde. Steve und Katharina Lausberg als Organisatoren hatten wieder ein beachtliches Bandarrangement und eine vielfältige Musikauswahl auf die Beine gestellt, sodass das beschauliche Freibad von früh bis spät gerockt wurde.

Fast 150 Gäste genossen das Abendprogramm, unterstützten mit ihrem Besuch den Trägerverein dem der gesamte Erlös des Konzertes zu Gute kam und mit dem "hoffentlich der eine oder andere Regentag aufgefangen werden kann", meint Steve Lausberg.
Vier Bands,"Santangelo", "Tres Marias", die "Ceili Family" und "Crazy Train" sorgten für Feierstunden mit tanzbaren, fetzigen Rhythmen. Ob alternativer Rock, südländische Klänge, irischer Folk oder Hits aus den 80ern, alle kamen auf ihre Kosten - und so lautete auch das Fazit des Publikums: "Klasse Veranstaltung, super Musik, das war ein echt schöner Abend." Schön war auch, dass die Firma JPacoustics die Technik für einen kleinen Preis zur Verfügung stellte, sodass der eine oder andere Euro mehr in den Erhalt des Schwelmebades fließen konnte.
Bereits eine Woche zuvor hatte sich die heimische Party- und Coverband "Smithy"
zugunsten des Freibades die Ehre gegeben. Nachdem es am Nachmittag aber "wie aus Eimern" geregnet hatte, waren aber doch etliche Zuschauer weniger als üblich gekommen. Der Stimmung indes tat dies keinen Abbruch - und jeder Euro zählt schließlich fürs ehrenamtlich betriebene Schwelmebad. kru/mar
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.