Freundschaft zwischen Ennepetal und Breckerfeld

Anzeige
Das Wappen der Stadt Breckerfeld soll die Freundschaft zwischen Ennepetal und Breckerfeld symbolisch bekräftigen. (Foto: Privat)

Der Parlamentarische Staatssekretär bei der Bundesministerin der Verteidigung besuchte die Dorfgemeinschaft “Freistaat Oberbauer“ um der Übergabe des Wappens der Stadt Breckerfeld durch den Bürgermeister Andre Dahlhaus an den Vorsitzenden der Dorfgemeinschaft Frank Altena beizuwohnen.

Das Wappen soll eine symbolische Bekräftigung der freundschaftlichen Beziehung zwischen Ennepetal und der Stadt Breckerfeld sein. Anwesend waren bei dieser Übergabe auch Ennepetals Altbürgermeister Wilhelm Wiggenhagen und Hans-Günther Adrian aus Gevelsberg.
Das Wappen wird am 7. Oktober pünktlich zum Oktoberfest der Dorfgemeinschaft “Freistaat Oberbauer“ am Freundschaftsbaum befestigt sein. Es wird sich dort in edler Gesellschaft wie dem Wappen des Bundesverteidigungsministerium, dem Landtag NRW, der Stadt Vilvoorde, der Stadt Ennepetal und nicht zuletzt der vielen Vereine und Vereinigungen sowie der Kirchen befinden.

Ein Baum als Symbol der Freundschaft

So wurde aus einem Grundgedanken für Freundschaften einen Freundschaftsbaum aufzustellen eine symbolträchtige Tatsache, die immer weitere Früchte trägt und an dem Freundschaftsbaum wird, wenn es nötig ist noch ein weiterer Ast befestigt, denn Freundschaften sollen wachsen und dadurch Frieden stiften.
Oberbauer ist der Anfang, mögen noch viele Freundschaftsbäume folgen, denn dann werden sich auch Politiker in anderen Ländern Gedanken über den Friedenswillen der Bevölkerung machen.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.