Weniger ist oft mehr

Anzeige
Stolz präsentieren die Kinder mit Gruppenleiterin Anja Himmelmann (hinten) und Kinderpflegerin Mona Alghreba das Ergebnis vom Spielen ohne Spielzeug: Eine kunterbunte Wollspinne. (Foto: Stadt)
Schwelm: Schwelm |

In der städtischen Kindertagesstätte „Stadtmitte“ in der Märkischen Straße geht es lebhaft zu. Doch die 24 Mädchen und Jungen der „Roten Gruppe“ spielen zurzeit nicht mit Plüschtieren, Puppen oder Puzzles.

Sie spielen vielmehr ohne Spielzeug. Den Erzieherinnen der Kita war aufgefallen, dass es beim Spielen mit üblichem Spielzeug auch ein Zuviel des Guten geben kann. Die ständige Verfügbarkeit von Spielmaterial führt zum schnellen Reizverlust.
Nach Rücksprache mit den Eltern hatte die Kita zunächst einmal den sogenannten „Spielzeugtag“ ausgesetzt, also jenen Tag, an dem bislang jedes Kind sein persönliches Lieblingsspielzeug von daheim mitbringen durfte.
Dann reifte die Idee zu dem 14-tägigen Projekt „Spielen ohne Spielzeug“ heran: Dabei wird auf herkömmliches Spielzeug verzichtet; stattdessen wird pro Tag nur ein Werkstoff genutzt, z.B. Wolle oder Papier.
Dabei fiel auf, dass die sich Kinder so freudig wie konzentriert einbrachten und sich genau überlegten, an welcher Stelle sie ihr persönliches Farbknäuel in Stellung bringen sollten, um zum Anwachsen des lustigen Wollwesens beizutragen. Am Ende dieses Kita-Tages hatte die Gruppe gemeinsam etwas geschaffen – und das übliche Spielzeug nicht vermisst.
Jeder Kita-Tag wird filmisch dokumentiert. Für die Eltern wird ein Tagebuch geführt, und am Ende des Projektes wird das Erlebte mit den Beteiligten besprochen.
Schon jetzt haben Anja Himmelmann, Erzieherin und Gruppenleiterin, und die Kinderpflegerin Mona Alghebra erstaunliche Ergebnisse festgestellt: Die Mädchen und Jungen spielten deutlich länger zusammen mit anderen Kindern und dachten strategisch, indem sie eigenständig Lösungen austüftelten.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.