Auto brannte auf der Autobahn

Anzeige

Eine kleine Irrfahrt hatte die Feuerwehr am Montagabend, 13. Juli, bei der Löschung eines Fahrzeugs auf der Autobahn hinter sich.

Zuerst hieß, auf der BAB 1 in Fahrtrichtung Köln sollte ein brennender PKW nach Verkehrsunfall kurz vor dem Autobahnkreuz Wuppertal Nord stehen. Kurz vor der besagten Einsatzstelle kam bereits die Meldung durch die Kreisleitstelle, dass
sich das Fahrzeug auch im Zubringer zur BAB 46 befinden könnte. Im
Autobahnkreuz konnte man die Einsatzstelle sehen. Somit konnte ein
KFZ-Brand bestätigt werden.
Bei Eintreffen an der Einsatzstelle, auf der BAB 43 in Fahrtrichtung Köln, war dann auch die genau Örtlichkeit klar, sodass die zuständige Feuerwehr gemäß ihrer Alarm- und Ausrückeordnung verständigt werden konnte.
Bis zum Eintreffen der Kollegen aus Sprockhövel gingen 2 Einsatzkräfte der Feuerwehr unter Atemschutz zur Brandbekämpfung vor. Als die ersten Einsatzkräfte der Feuerwehr Sprockhövel an der Einsatzstelle eintrafen, wurde die Einsatzstelle an die Kollegen übergeben und der Einsatz für die Feuerwehr Gevelsberg konnte beendet werden. Im Einsatz für die Feuerwehr Gevelsberg waren Fünf Einsatzkräfte im Zeitraum von 19.33 bis 20.50 Uhr.
Fotos: Feuerwehr
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.