Löschzüge Schwelm im Schwereinsatz

Anzeige
Schwelm: Bahnhofstraße |

Schreck am gestrigen Donnerstagabend für die Bewohner eines viergeschossigen Mehrfamilienhauses an der Bahnhofsttaße in Schwelm.

Um 21.11 Uhr wurde die Feuerwehr Schwelm mit dem Stichwort "Dachstuhlbrand" dorthin alarmiert. Aufgrund der Meldung wurden alle drei Löschzüge der Feuerwehr Schwelm alarmiert.
Vor Ort war eine starke Rauchentwicklung im Dachbereich feststellbar, Ursache hierfür war allerdings ein frisch angefeuerter Kamin, bei dessen Anzünden es zu einer massiven Rauchentwicklung gekommen war. Das betroffene Wohnhaus und der Kamin wurden von innen und außen kontrolliert. Ein Trupp unter schwerem Atemschutz mit einem C-Rohr stand in Bereitstellung.

Glück im Unglück

Im Dachbereich erfolgte die Kontrolle mit Hilfe der Wärmebildkamera und der Drehleiter. Nachdem sicher festgestellt werden konnte, dass es sich nicht um ein Schadenfeuer handelte, wurde die Einsatzstelle an die Hausbewohner übergeben und die Feuerwehr rückte ein. Während des Einsatzes war die Bahnhofstraße im Bereich zwischen der Kaiser- und der Blücherstraße voll gesperrt.
nter der Leitung von Stadtbrandinspektor Markus Kosch waren Feuerwehr und Rettungsdienst mit 6 Fahrzeugen und 24 Einsatzkräften vor Ort. Weitere Einsatzkräfte standen an der Feuer- und Rettungswache sowie den Gerätehäusern am Winterberg und in Linderhausen in Bereitstellung. Alarmiert wurden die Löschzüge Stadt, Winterberg und Linderhausen, die hauptamtliche Wachbesatzung sowie der Einsatzleiter vom Dienst. Der Einsatz konnte um 21.45 Uhr beendet werden.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.