Weihnachtsbäume wurden versteigert

Anzeige
Christine Beyer überreichte den Erlös der Versteigerung an Dirk Henning und Roland Hornig. (Foto: privat)
Schwelm: Bürgerplatz |

Am Nachmittag des 11. Dezember begann auf dem Bürgerplatz die Weihnachtsbaumversteigerung.

28 Bäume – jede Tanne mit eigenem Namen und eigenem Lied - fanden durch Frau Christine Beyer, Geschäftsführerin der GSWS, ein neues Zuhause.
Auch die zwei geschmückten Bäume vom evangelischen Familienzentrum Arche und den AWO Familienzentren Grothestrasse und Kiefernweg wurden fachmännisch an den Mann bzw. die Frau gebracht. Der AWO geschmückte Baum wird in der Nostalgiezone weiter zu bewundern sein.
Auch in diesem Jahr stand fest, dass der Erlös einem Wohltätigen Zweck zu Gute kommt, und zwar zum einen für die Willkommensinitiative und zum anderen für den Kinderschutzbund.
„Dieses ehrenamtliche Engagement verdient größten Respekt und natürlich auch finanzielle Unterstützung. Ein Dank an alle, die mit geboten haben“, freute sich Christine Beyer. Dirk Henning vom Förderverein des Kinderschutzbunds und Roland Hornig von der Willkommensinitiative konnten sich freuen: Sie bekamen beide den Erlös von je 190 Euro von der GSWS überreicht.
Der Kinderschutzbund wird mit dem Zuschuss die Schülerhilfe stärken. Bei der Willkommensinitiative kommt das Geld dem derzeitigen Aufbau eines Frauencafés und einer Kreativgruppe zu Gute, um die Frauen aktiver einzubinden.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.