Erstes Heimspiel, erstes Derby: Herten zu Gast

Anzeige
Die Parallelen sind nicht von der Hand zu weisen: Beide Mannschaften starteten gut ins erste Punktspiel der neuen Spielzeit, konnten sich schnell absetzen und ein komfortables Polster herausspielen. Doch der Gegner holte auf, glich aus und ging in Führung. Von außen wollte fortan kein Schuss seinen Weg durch die Reuse finden, am Ende waren es die anderen, die jubeln durften. Doch ein kleiner, aber feiner Unterschied bleibt: Während die Hertener Löwen noch mindestens bis zum dritten Spieltag auf ihren ersten Heimsieg in der Saison 2013/14 warten müssen, haben die Schwelmer Baskets bereits am Samstag, 5. Oktober 2013, die Chance „ihre“ Sporthalle West in Feierlaune zu versetzen. Sprungball im ersten Revier-Derby in der 2. Basketball Bundesliga ProB ist wie gewohnt um 19.30 Uhr.

„Wir wollen natürlich versuchen, unser erstes Heimspiel zu gewinnen. Herten ist eine ausgeglichene Mannschaft, Blake Poole der überragende Spieler. Wir müssen am Samstag gut verteidigen und die Dreier-Schützen kontrollieren“, sagt Baskets-Coach Raphael Wilder. Besagter Blake Poole, seines Zeichens Center, kam zu Saisonbeginn vom Absteiger BG Dorsten zu den Löwen. Bei der 77:82-Heimpleite gegen die Mannen vom SC Rist Wedel avancierte der 24-Jährige mit 24 Punkten nicht nur zum Top-Scorer, sondern legte dank 18 (!) Rebounds zugleich ein lupenreines Double-Double aufs Parkett. Mit dem 29 Jahre alten Ex-Schwelmer Matthew Eric Reid, der in der vergangenen Saison das Trikot des RSV Eintracht Stahnsdorf trug, und dem bisherigen College-Spieler Jeremy Robinson holte das Hertener Trainergespann um Headcoach Dirk Ewald zwei weitere US-Boys ins nördliche Ruhrgebiet. Insgesamt gingen am ersten Spieltag 44 der 77 Löwen-Punkte auf das Konto des Trios.

Waren es in der vergangenen Woche noch Verletzungen, die Coach Wilder Kopfzerbrechen und eine unbeständige Trainingssituation bescherten, verhagelten in dieser Woche „verkehrsbedingte Störungen“ die Vollbesetzung: „Meine Spieler standen zum Teil im Stau und kamen viel zu spät in der Halle an. Trotzdem haben wir die Zeit genutzt, um hart an unseren Schwächen zu arbeiten.“

Ab der neuen Saison gibt es eine Neuerung beim Kartenverkauf: Tickets gibt es ab sofort über unseren neuen Ticket-Partner AD ticket!

Das ist neu:
Es gibt viele einfache Wege zum Ticket - bequem von daheim übers Internet, via Facebook oder Telefon, aber auch klassisch an Vorverkaufsstellen. Kein Warten, kein Anstehen und auch für uns neben den vielen organisatorischen Aufgaben eine deutliche Aufwandsreduzierung.

Als Vorverkaufsstellen steht zur Zeit das Reisebüro Weber in der Hauptstr. 68 zur Verfügung. Ab der nächsten Woche ist dann auch wieder die bekannte Vorverkaufsstelle Lotto Born in der Oelkinghauserstr. 3 mit dabei. Zusätzlich wird dann auch die "Fankurve" am Neumarkt 20 mit dabei sein.

Tickets mit wenigen Klicks übers Internet im vereinseigenen Ticketshop auf www.schwelmer-baskets.de/tickets oder unter http://www.adticket.de/Schwelmer-Baskets.html

Tickets via Hotline rund um die Uhr unter 0180-6040300
(20 Ct./Anruf aus dem dt. Festnetz, Mobilfunk abweichend)

Tickets an allen AD ticket-Vorverkaufsstellen (www.adticket.de/Vorverkaufsstellen.html)

Neben den Tickets für unsere Schwelmer Baskets finden Veranstaltungsfans unter www.ADticket.de über 30.000 weitere Events.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.