Regelmäßige Führungen durch das ehemalige Eisenbahnausbesserungswerk in Schwerte-Ost

Anzeige
Fast ein Jahr ist es her, da öffnete das ehemalige Eisenbahnausbesserungswerk zu seinem 100. Geburtstag seine Tore. Schwerter und Gäste aus nah und fern erkundeten die alten Hallen, die inzwischen mit neuem Leben gefüllt sind. Sie erlebten einen Tag lang Industriekultur und ein Stück Schwerter Geschichte. Außerdem erfuhren Sie, warum Schwerte als Eisenbahnerstadt gilt - das ehemalige EAW war in seiner aktiven Zeit das größte und modernste Dampflokausbesserungswerk in Deutschland und der größte Arbeitgeber in Schwerte.

Lothar Schulze und Sabine Totzauer vom AK 100 Jahre EAW wollen durch regelmäßige Führungen dieses Stück Schwerter Industriegeschichte wach halten. Auf den Rundgängen durch das ehemalige Werk erfahren die Besucher, wie hier bis 1983 die Räder liefen und wie das Leben heute in alten, zum Teil denkmalgeschützten, Mauern pulsiert. Kommen Sie mit auf eine zweistündige „Reise“ durch Vergangenheit und Gegenwart und erfahren Sie ein Stück Schwerter Geschichte.

Die Führungen finden in den Sommermonaten vom Mai bis Oktober jeweils am 1. Freitag im Monat um 16:30 Uhr statt (In diesem Jahr am 3. Juli, 7. August, 4. September und am 2. Oktober). Als Kostenbeitrag zahlen Sie beim Start der Führung 3 € je Teilnehmer (Kinder unter 12 J. sind frei). Für Gruppen können gesonderte Termine vereinbart werden, der Gruppenpreis beträgt pauschal 30 €. Die Führung dauert ca. 2 Stunden und findet auf öffentlichen Straßen und auf Flächen der ansässigen Unternehmen statt. Bei Regen usw. besteht keine Unterstellmöglichkeit (Schirm bzw. wetterfeste Kleidung erforderlich!).

Mehr Informationen bei: Lothar Schulze Tel. 0170 3137517 oder Sabine Totzauer Tel. 02304 22178
3
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
13.434
Volker H. Glücks aus Neukirchen-Vluyn | 01.07.2015 | 20:34  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.