Axourgos und Geiß-Netthöfel: Regelmäßiger Austausch zwischen Schwerte und dem RVR

Anzeige
Karola Geiß-Netthöfel, die Regionaldirektorin des Regionalverbands Ruhr (RVR), und Schwertes Bürgermeister Dimitrios Axourgos. (Foto: Stadt Schwerte)
Karola Geiß-Netthöfel, die Regionaldirektorin des Regionalverbands Ruhr (RVR), besuchte jetzt den neuen Bürgermeister Dimitrios Axourgos im Schwerter Rathaus. Beide vereinbarten im ersten gemeinsamen Gespräch, nach Dimitrios Axourgos Amtsübernahme, eine engere Zusammenarbeit der Stadt Schwerte mit dem RVR und versprachen, im regelmäßigen Austausch zu bleiben.

Die Regionalplanung stand ebenso auf dem Programm, wie die Kulturförderung und die Bildungspolitik. Karola Geiß-Netthöfel und Dimitrios Axourgos hoben zudem den großen Stellenwert des Ruhrtalradweges hervor. „Sowohl für den Alltags- als auch den Freizeitverkehr ist der Ruhrtalradweg enorm wichtig. Tourismusförderung wird weiterhin eine große Rolle spielen“, so Axourgos nach dem Treffen. Er begrüßte die vertrauensvolle Gesprächsatmosphäre. „Unser Treffen gibt mir Zuversicht, dass wir für unsere Stadt in Zusammenarbeit mit dem RVR viel bewegen können.“
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.