Rathaus Schwerte: Griechischer Staatspräsident gratuliert zum neuen Amt

Anzeige
Auch das griechische Programm der Deutschen Welle interviewte Dimitrios Axourgos für eine Live-Übertragung nach Griechenland - vor dem Schwerter Rathaus. (Foto: Stadt Schwerte)
Der neue Schwerter Bürgermeister freute sich selbstverständlich über jeden einzelnen Glückwunsch zum neuen Amt. Ein Gratulant jedoch überraschte selbst den mittlerweile an die freundlichen Wünsche gewöhnten Dimitrios Axourgos. Als er ein Gespräch auf einem Mobiltelefon entgegennehmen wollte, traute er seinen Ohren nicht: Das Vorzimmer des griechischen Staatspräsidenten Prokopis Pavlopoulos war am Apparat und wünschte, den neuen Bürgermeister zum Präsidenten durchzustellen: „Dass selbst eine solche Persönlichkeit von mir erfahren hatte und mir dann auch noch gratulierte, hat mich schlichtweg überwältigt“, zeigte sich Axourgos beeindruckt. Auch die sozialdemokratische Partei Griechenland PASOK zählte mit zu den Gratulanten.

Auf dem anderen Weg hatte das Vorzimmer des neuen Schwerter Stadtoberhauptes einige Gespräche durchzustellen. Ständig erhält der Bürgermeister Anfragen von griechischen Medien, die Interviews von ihrem Landsmann erhalten möchten. In seiner alten Heimat ist ein griechischer Bürgermeister einer deutschen Stadt etwas Besonderes. Zahlreiche Gespräche und Porträts liefen bereits über große griechische Sender, die regionalen und überregionalen Zeitungen bringen Geschichten über den in seiner neuen Heimat bekannten Sohn ihres Landes. „Mit einem solchen Medienecho habe ich nicht gerechnet“, erklärte Dimitrios Axourgos. „Es ist für mich aber Verpflichtung, meine Aufgabe sehr gut zu erfüllen, dass die Medien auch nach meiner Amtszeit so positiv über mich berichten“, sagt er mit einem Augenzwinkern.

Die Glückwunschflut ebbt ebenso wenig ab, wie das Bedürfnis, viel über Schwertes ersten Mann zu erfahren. „Ich möchte mich bei allen bedanken, die mir ihre besten Wünsche mit auf den Weg geben. Ich weiß das zu schätzen und versuche, als Bürgermeister einiges zurückzugeben.“
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.