Die Feuerwehr Selm und Bork blickt auf ein ereignisreiches Jahr 2016 zurück

Anzeige
Eric Lipke, links, erhält seine Ernennung zum Feuerwehrarzt von Wehrführer Thomas Isermann
Selm: Amtshaus Bork | Bei der Jahresdienstbesprechung der Freiwilligen Feuerwehr Selm und Bork konnte man nicht nur auf ein ereignisreiches Jahr 2016 zurückschauen. Wehrführer Thomas Isermann konnte auf der Jahresdienstbesprechung zahlreiche Vertreter aus der Politik, Verwaltung, von befreundeten Feuerwehren sowie vom THW und der Polizei begrüßen. Nach einer Übersicht über die geleisteten Einsätze der Selmer und Borker Feuerwehr nahm ein großer Teil seiner Rede die Herausstellung der wichtigen und erfolgreichen Arbeit der Jugendfeuerwehr in Anspruch. Die Jugendfeuerwehr in Selm und Bork ist nicht nur für Wehrführer Iserman eine wichtige Investition in die Zukunft der Freiwilligen Feuerwehr, sondern auch viele Gastredner sehen es ebenso. Und dass das Bemühen um eine starke und gut ausgebildete Jugendfeuerwehr in Selm und Bork von Erfolg gekrönt ist, macht zum Beispiel das hervorragende Abschneiden der Jugendfeuerwehr bei dem Wettkampf um den Stadtpokal deutlich. Da ließ die Jugendfeuerwehr länger gediente Kameraden „alt aussehen“, so wie es Thomas Iserman nett ausdrückte.
Weiter wurden auf der Jahresdienstbesprechung Johannes Gospos zum Fachberater Seelsorge und der Feuerwehrkamerad Eric Lipke wurde zum Feuerwehrarzt ernannt.

Ein paar Zahlen zum Schluß: In der Freiwilligen Feuerwehr Selm/Bork sind 205 Feuerwehrfrauenund -männer aktiv. 57 junge Menschen leisten ihren Dienst in der Jugendfeuerwehr, 96 ehemalige Feuerwehrfrauen und -männer vertreten die Ehrenabteilung. Die Feuerwehr Selm/ Bork verfügt über 21 Einsatzfahrzeuge mit denen sie 28.000 km im letztem Jahr zurückgelegt hat. Insgesamt musste die Feuerwehr Selm/ Bork im vergangenen Jahr zu 200 Einsätzen ausrücken, wobei es sich bei 78 Einsätzen um Brände handelte.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.